:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :) [Startseite]

Spindelmäher – So macht das Rasenmähen Spaß

Heute schien doch tatsächlich die Sonne. Fast den ganzen Tag lang. Ab und an schob sich mal eine Wolke davor, aber wenigstens hat es endlich mal nicht geregnet. Also hatte ich endlich die Gelegenheit meinen neuen Spindelmäher auszuprobieren. Der steht hier nämlich schon seit einigen Tagen rum. Seit ich meinen Kunstrasen vor dem Haus habe, stört mich der lange echte Rasen eher, als es sonst der Fall war. Er passt dann optisch einfach nicht zu dem genialen Kunstrasen. Ich mähe gern Rasen. Dabei kann man so herrlich abschalten. Nur 2 Dinge stören mich dabei: das Stromkabel und das ewige Korbausleeren zwischendurch. Nun habe ich die für mich perfekte Lösung gefunden. Einen sogenannten Spindelmäher. Jeder kennt diese Dinger sicherlich noch von früher… ich hatte vor Urzeiten auch mal so ein Teil. Die Dinger waren wuchtig, anstrengend zu schieben und schnitten schlecht. Das alles ist heute vorbei. Die heutigen Spindelmäher laufen leicht über den Rasen und haben rasiermesserscharfe Klingen. Ich habe mir den „Wolf Garten 15A-AA–650 TT 300 S – Spindelmäher“ für 55,80€ gekauft. Und so sieht er aus:

20130527_0009 20130527_0011 20130527_0018

Das Mähen mit diesem Teil macht richtig Spaß. Und da ich den Rasen häufig nachmähe, brauche ich den Rasenschnitt auch nicht wegharken. Der bleibt einfach liegen und dient so auch gleich als Dünger. Für den Spindelmäher gibt es auch einen Auffangkorb – den brauche und will ich aber nicht. Und so sieht das Ergebnis nach dem Mähen aus:

20130527_0006 20130527_0008

Man kann den Mäher ganz leicht auf 4 unterschiedliche Längen einstellen. Ich habe die zweitkürzeste genommen. Ich glaube, dass so ein Schnitt auch für den Rasen besser ist. Er wird wie mit einer Sense geschnitten. Beim Elektromäher habe ich immer das Gefühl, dass die zu sehr rupfen/fransen. Kann aber auch daran liegen, dass bei meinem die Messer nicht mehr so toll sind.

Ich habe auch ein Video gedreht, damit man den kleinen Wolf in Aktion sieht:


Das Video ist in HD – also man kann unten rechts die Qualität hochstellen.

Und hier noch ein paar Fotos vom heutigen Abend. Ein herrlicher Tag geht zu Ende. Morgen soll es mal wieder regnen. Also werde ich diesen Abend noch genießen und noch lange auf der Terrasse sitzen, wo ich diesen Artikel gerade schreibe.

20130527_0026

20130527_0036 20130527_0029

20130527_0039

20130527_0042 20130527_0043

20130527_0045

20130527_0059 20130527_0050

20130527_0065


Ich freue mich auf deine Meinung zu diesem Artikel: Artikel kommentieren

12 Kommentare zu “Spindelmäher – So macht das Rasenmähen Spaß”

  1. Hilmo sagt:

    Wir haben seit etwa 1 1/2 Jahren einen Brill-Spindelmäher (Razor Cut Premium 33) und sind sehr zufrieden damit. Er schiebt sich leicht, kommt auch mit etwas längerem Gras noch zurecht und sowohl mein Mann als auch ich mähen lieber mit dem, als mit dem Elektromäher. Wenn das Gras nicht zu lang ist, lassen wir es liegen, sonst wird es halt zusammen gerecht. Es gibt auch einen Fangkorb dafür, denn haben wir aber nicht gekauft.

    Unser „Rasen“ ist übrigens deutlich größer als 300 qm (so um die 800), recht uneben, teilweise ziemlich vermoost, das ist alles kein Problem.

  2. Martha sagt:

    Danke für den interessanten Artikel!

  3. Ralf Trabo sagt:

    Hallo,
    habe vorhin in einem Blog gelesen das mit einem Mähroboter der Rasen viel schöner wird als mit einem Spindelmäher…Gibt es hierzu verlässliche Vergleiche, denn ich glaube das nicht so recht. Danke

  4. Samuel sagt:

    Nichts geht über den klassischen Spindelmäher – mein Opa hatte so einen im Garten und ich kann mich noch daran erinnern, wie viel Spaß es mir immer gemacht hat mit dem zu mähen.

  5. Spindel sagt:

    Mein Onkel hat so einen Spindelmäher, ich hab den mal auf seinem Rasen ausprobiert: Ganz schön schwer das zu schieben 8O
    Aber vielleicht war das Gras auch einfach zu hoch :D

  6. Arne sagt:

    Gibt zum Mähen auch meiner Meinung nach nichts Besseres als einen guten alten Spindelmäher, von mir aus gerne unterstützt durch Akku. Den saubersten Schnitt überhaupt bekommt man mit dem!

  7. Dagmar sagt:

    Hi Heike,
    sag mal, meinst Du der Mäher kommt auch mit einem, sagen wir mal, ‚Problemrasen‘ zurecht? Leicht abfallend, im Moment voll mit verblühtem Löwenzahn und leicht buckelig :o …..könnte frau das bewältigen? Wäre halt jetzt die erste Rasur ;D demnächst könnte man ja früher ran :grin:
    Sonnigen Gruß!

    • dieimwaldlebt sagt:

      Ich denke schon, dass der das packt. Bei mir ist es hinten auch hügelig und ich bin da drüber. Wenn es zu hoch ist, kann es sein, dass du eben mehrmals drüber musst. Macht aber total Spaß :grin:

  8. S(tef)unny sagt:

    Hab mir letzten Sommer einen solchen Mäher zugelegt. Ich bin begeistert. Es sieht nicht mehr soooo ordentlich aus wie vorher, wenn „der Gärtner“ mit dem Benziner gemäht hat, aber ich kann es nun selbst und ohne Kabel oder BEnzin. Macht dazu noch Spass und ist wie Sport :grin: Jetzt muss ich nur noch wissen, wie frau die Messer schärfen kann, den uach da wird der Schnitt rupfig und zupfelig mit der Zeit.

    • dieimwaldlebt sagt:

      Ich hoffe, meiner wird nicht so schnell stumpf. Der heutige Schnitt sieht jedenfalls sehr gerade und sauber aus. Mal schauen, wie es nach dem 10ten Mähen ist…

  9. Dagmar sagt:

    Das Foto von der Katze ist ja toll! Verrätst du mir mit welcher Kamera du fotografierst. Ich bewundere schon länger die tollen Fotos in deinem Blog und will mir demnächst eine neue Kamera kaufen. Weiß aber noch nicht welche

    • dieimwaldlebt sagt:

      Danke :)
      Ich fotografiere mit dem Panasonic FZ200. Das ist eine tolle Kamera für alle Gelegenheiten. Das Video habe ich auch damit gemacht. Seit ich die FZ200 habe benutze ich die Spiegelreflex fast gar nicht mehr.

Kommentar schreiben

Avatar anzeigen:
Möchtest du, dass bei deinem Kommentar ein Avatar angezeigt wird? Auf Gravatar.com kann man sich mit seiner E-Mail-Adresse einmal registrieren und ein Bild hochladen. Dann erscheint dein Gravatar-Bild hier bei deinem Kommentar. Und auch in vielen weiteren Blogs, die Gravatar unterstützen. Der Avartar wird dann auch bei deinen älteren Kommentaren angezeigt.

Blog aus dem Wald by Wordpress 4.7.10
140 queries. 0,455 seconds.