Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Bisher hatte ich ja in jedem Jahr einen großen Pool aufgebaut, zum Beispiel diesen hier: „Pool aufgebaut„. So ein großer Pool ist zwar toll, aber nimmt auch enorm viel Platz weg. Und eigentlich brauche ich ihn ja nicht zum Schwimmen, sondern einfach nur zum Abkühlen. Oft gehe ich im Sommer sogar mitten in der Nacht rein. Nur mal „zischen lassen“, damit ich schlafen kann. Dafür brauche ich nur einen Haufen kühles Naß – aber nicht unbedingt so einen riesigen Pool. Also habe ich mir schon im Frühjahr nach langen Überlegen und Vergleichen einen kleinen rechteckigen Framepool in 2,60×1,60m gekauft. Ich probiere mal einen Sommer lang aus, ob mir das reicht. Wenn nicht, dann kann ich den großen ja immer noch aufbauen. Geht ja schnell.

Der Pool nimmt echt wenig Platz weg und passt sogar unter einen Pavillon. An der Rückwand vom Haus hatte ich Brennholz gestapelt. Das habe ich nun umgepackt und dort heute den neuen Pool aufgebaut. Darüber ist noch der alte Pavillon, der das Holz vor Nässe geschützt hat. Nicht besonders schön – aber effektiv. So fällt von oben wenigstens nix in den Pool. Nun kann der Sommer kommen!

20130612_1652_pool

Pumpe ist auch schon dran. Das war mal wieder die blödeste Arbeit. Die Pumpe wiegt ja nix, aber in dem Kanister sind 25kg Quarzsand. Ich bin froh, dass die nun unter dem Dach und an der Wand steht. Da kann sie dann auch im Winter stehen bleiben.

Für die Einstiegsseite links habe ich mir ein Stück in der Größe 2x1m von dem tollen Kunstrasen bestellt. Damit ich keinen Dreck in den Pool trage. Vielleicht lege ich vorne auch noch welchen hin – mal schauen.

Ein Gedanke zu “Wasser marsch

  1. Hallo und Gratulation zum Pool!
    Ich verstehe deine Bedürfnis nach Abkühlung und gratuliere dir zur budgetfreundlichen Umsetzung! Ich mag deinen Blog, weil wir eine vergleichbare Wohnsituation pflegen wie du. In Sachen Abkühlung haben wir allerdings eine andere Lösung gefunden. Was auch darin liegt, dass sie bei uns indoor-tauglich sein musste. Wir haben nämlich einen Pimpf (von 5 Jahren) im Haushalt und der muss 1x/wöchentlich plantschen und zwar bei jedem Wetter. Also haben wir uns eine Holzbadezuber angeschafft und auf Rollen montiert. Ein eigenes Badezimmer haben wir nicht. Dusche und WC, ja. Deswegen passt ein mobiler Badezuber perfekt in unser Leben und er sieht echt super aus.
    Liebe Grüße und tolle Momente im neuen Nass!!
    Verena
    Verena vom Bodensee

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung