Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Heute morgen war ich natürlich sehr gespannt, ob das fehlende Küken in der Nacht geschlüpft ist. Mit der Kamera bewaffnet bin ich in den Hühnerstall. Für die Küken habe ich das erste Futter selber gemischt. Darin ist: Ein gekochtes Ei mit Schale, Brennnessel, Löwenzahnblätter, Oregano, Haferflocken, Bierhefe, Lachsöl, Das Futter riecht richtig lecker und man möchte es am liebsten selber essen. Ich habe es dann auf zwei Schalen verteilt und vor Udine gestellt.

Die Küken sind die meiste Zeit unter der Mama verschwunden. Zum Fressen ruft die Glucke sie dann raus und zeigt ihnen, wie man Futter aufpickt. Genau das habe ich im Video festgehalten, um diese Verhalten einmal zu zeigen. Nach und nach kommen sie alle hervor und probieren das leckere Menü. Aber wieder sind es nur fünf Küken.

Udine sitzt aber immer noch fest auf dem Nest und solange sie nicht aufsteht, solange besteht auch noch Hoffnung auf Küken Nummer sechs. Vielleicht ist das Ei ja auch nicht befruchtet. Keine Ahnung. Da hilft nur: Ruhe bewahren und abwarten.

Hier erst einmal das Video von der Fütterung. Viel Freude beim Ansehen wünsche ich.

2 Gedanken zu “Tag 2: Das 6te Küken fehlt immer noch

  1. Oh wie niedlich :) Und was für eine tolle Mama!
    Mit 3 Wochen Warten kann mal also auch zu tollen Hühnern kommen.
    Ich wünsche den Babies ein gesundes Wachstum und dir viel Freude mit den kleinen Rackern.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung