Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Lange habe ich mit mir gerungen, denn eigentlich sollte mir die kleine Prinzessin doch reichen. Aber dann ging mir dieses „zwischendurch schütteln“ zunehmend auf den Wecker und ich schielte doch auf die große Heißluftfritteuse mit dem Drehkorb. Ein Blick in meine Amazon-Bestellungen zeigte mir: Entscheide dich, denn du kannst die Prinzess XL nur noch bis zum 6.8. zurück schicken. Danach ist die Entscheidung gefallen. Also habe ich mir den kleinen  Princess 182075 Aerofryer-Ofen nun doch bestellt. So habe ich gut eine Woche Zeit, die beiden Geräte miteinander zu vergleichen und mich für eine der beiden zu entscheiden. Und ich bin froh darüber, denn meine große Prinzessin gefällt mir um einiges besser als ihre kleine Schwester. Und sie nimmt erstaunlich wenig Platz in der Küche ein. Mehr als die kleine Version – aber auch nicht wirklich viel. Hier die beiden nebeneinander:

Klar – eigentlich reicht die kleine auch. Aber mit der großen Prinzessin kann man eben doch einiges mehr machen. Ich esse zum Beispiel sehr gern einmal eine Quiche oder einen Gemüseauflauf. Für mich alleine reicht da eine kleine Portion. Ich versuche nämlich gerade mir das kochen von diesen großen „wenn ich schon mal dabei bin“-Mengen ab zu gewöhnen. Eine kleine Auflaufform bekommt man in die kleiner Princess XL zwar rein – aber eben sehr schwer wieder raus. Da ist so ein kleiner Ofen schon sehr viel praktischer. Die große Prinzessin kommt mit einem Drehkorb, drei Backgitter und einem kleinen Auffangblech für unten drunter. Man könnte also theoretisch auf drei Lagen gleichzeitig irgend etwas garen. Wenn es denn dazwischen passt. In der Praxis werde ich aber sicher meist nur den Korb oder eines oder zwei der Gitter benutzen.  Ich hatte vorher das ganze Internet durchwühlt, um heraus zu finden, wie groß die Gitter eigentlich sind. Seltsamerweise ist das nirgends zu finden. Weder beim Hersteller, noch irgend wo anders. Also habe ich es jetzt selber ausgemessen: 

Eine kleine Fertigpizza sollte also gerad so drauf passen. Meist mache ich Pizzen eh selber und dann passt es sowieso. Der Hauptgrund für den Wechseln von der kleinen zur großen Prinzessin war für mich der Drehkorb. Und ich muss sagen: Der ist klasse. Natürlich habe ich den als erstes getestet. Mit selbst gemachten Pommes. Dafür habe ich einfach ein paar Kartoffeln geschält und in Streifen geschnitten. Dann mit etwas Öl eingesprüht und ab in den Korb damit.

Ich finde es übrigens sehr nett vom Hersteller, dass er beim Korb an den Seiten L und R eingestanzt hat, so dass man gleich sieht, wie rum der Korb in den Ofen gehört. Natürlich hat auch diese Prinzess ein Pommes-Programm. Wie bei der kleinen Schwester kann man aber auch bei der großen Version Temperatur und Dauer ganz einfach selber einstellen und jederzeit ändern. In die beiliegenden Anleitung habe ich noch keinen Blick werfen müssen – erklärt sich alles von selber. Und auch in der Lautstärke höre ich zwischen beiden Versionen keinen Unterschied.

Video: Princess 182075 Aerofryer-Ofen mit Drehkorb im Betrieb

Bei meiner Recherche habe ich gelesen, dass manche scheinbar Schwierigkeiten haben, den heißen Korb aus dem Ofen zu bekommen. Kann ich nicht nachvollziehen, denn es liegt eine Art Greifer dabei. Den kann man ganz leicht in die Halterung am Korb einrasten und diesen dann sicher und einfach heraus heben.

Die Klammer oben an der Öffnung ist natürlich auch heiß und sehr schwergängig. Dafür habe ich sehr schnell eine Lösung gefunden. Ich hebel den Verschluss einfach mit einem Esslöffel auf. Das geht total leicht und schnell.

Mein erster Test macht mich schon einmal sehr glücklich. Die Pommes sind wunderbar gleichmäßig geworden. Und echt lecker. 

Dazu gab es bei mir Möhren- und Kohlrabi-Sticks, einen Apfel und selbst gemachten Kräuterquark. Lecker. 

 

Nun werde ich mich von der kleinen Prinzessin verabschieden und freue mich, dass ich mich doch noch um entschieden habe. Mal schauen, was noch kommt.

Hier die Links zu den beiden Prinzessinen bei Amazon: 

große Prinzessin: Princess 182075 Aerofryer-Ofen 
♥ kleine Prinzessin: Princess XL Heißluftfritteuse

Klar – billig ist die große Prinzessin nicht gerade. Aber ich habe ja bald Geburtstag. Und ich habe mir angewöhnt, mir in jedem Jahr zu diesem Anlass etwas schönes zu schenken. Und in diesem Jahr schenke ich mir halt die große Prinzessin 

 

Hier meine Empfehlungen für die von mir verwendeten Materialien:
(Wenn du hier nichts siehst, dann deaktiviere bitte deinen Werbeblocker für dieimwaldlebt.de) 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung