Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Sonne – eeeeendlich Sonne :)

Aber immer noch auch jede Menge Schnee. Mein Strand ist völlig eingeschneit und nur das Erdmännchen streckt seinen Kopf heraus.

20130401_0355 em20130401_0361

Die Hühner sind gut gelaunt. Auch denen schlug das düstere Wetter in den letzten Wochen auf’s Gemüt. Inzwischen haben sie sich wohl mit dem Schnee abgefunden und sich einen Schneise in den Wald getrampelt.

20130401_0352

Meine Udine ist immer noch im separaten Käfig. Habe ich davon eigentlich schon erzählt? Ich glaube, das habe ich ganz vergessen… Vor Wochen hat sich Udine am Bein verletzt. Scheinbar ist sie irgendwo hängen geblieben und hat sich ihr rechte Bein aus dem Hüftgelenk gerissen. Mit anderen Worten: ihr Hüftgelenk ist dahin. Das rechte Bein kann sie nicht mehr nach vorne strecken.

Lange habe ich überlegt, ob ich sie erlöse… und fast war es auch schon soweit. Ich dachte mir: ein Huhn, das humpelt und nicht richtig scharren kann – das kann doch nicht glücklich leben. Aber – abgesehen von dem Bein – ist sie wirklich gut drauf. Sie frißt und gackert vor sich hin. Ich fuhr mit ihr zum Tierarzt – wieder einmal. Fest entschlossen, sie zu erlösen. Dort aber saß sie erst gluckernd auf meinem Arm und flog dann quer durch die Praxis hoch auf einen Hängeschrank. Das habe ich als Zeichen genommen. Sie sagte mir damit: „Hey – ich kann sogar fliegen. OK – ich habe ein lahmes Bein – aber ansonsten bin ich topfit!“

Also nahm ich sie wieder mit nach Hause. Sie lebt zur Zeit noch in einem kleinen Käfig. So lange, bis der Boden aufgetaut ist. Dann werde ich sie unter Aufsicht raussetzen und schauen, was passiert. Ob die anderen Hühner sie jagen und auf sie einhacken. Oder ob sie Udine so akzeptieren.

Heute habe ich sie zum ersten Mal unter einen großen Käfig in den Auslauf gesetzt, um sie wieder an den normalen Boden zu gewöhnen. Sie hat sofort mit dem Picken und Scharren angefangen – was mit dem inzwischen versteiften Bein gar nicht so einfach ist. Aber irgendwie schafft sie es scheinbar doch, damit ein Sandbad zu nehmen. Sie scheint mir eine Kämpferin zu sein. Ich liebe dieses liebe kleine und freundliche Huhn. Und ich hoffe sehr, dass sie mit ihrer Behinderung klar kommt.

20130401_0349

5 Gedanken zu “Ostern 2013 – Wetter und Udine

  1. Hallo,
    wollte mich mal für die Udine aussprechen, solche Hühner sind wahre Kämpfernaturen. Ich habe seit vorigem Jahr auch ein hinkendes Huhn, unsere „Hinke-Lotta, sie ist schon so aus dem Ei geschlüpft. Zuerst habe ich mich da schon gewundert, warum daß nicht so „munter“ wie die anderen Kükis ist, bis sich dann herausgestellt hat, daß sie, warum auch immer, anscheinend einen steifen Fuß oder was an der Hüfte hat…..aber wenns um Leckerlis geht, dann ist sie immer mit bei den ersten dabei… und fleißig Eier legen tut sie auch. Unsere Lotta ist ein Zwerg-Orpingtondame und sie ist in der Rangfolge durchaus nicht die letzte. Ich denke solche Hühner bekommt man halt normal nicht zu Gesicht, da sie von vorherein aus dem Verkehr gezogen werden. Hab bei unserer Lotta zwar auch gezaudert, hab dann aber gesagt, solange sie zurechtkommt und ein einigermaßen normales Leben führen kann, dann soll sie ein schönes Leben haben, sie hat auch gekämpft dafür und macht sich echt gut.
    Unser Hinke-Lotta hat den Namen von einer Hühnergeschichte aus Michel von Lönneberga von Astrid Lindgren, da kommt auch ein Huhn mit einem steifen Bein vor und keiner wollte sie deshalb haben, nur der Michel hat sie dann ersteigert und sie war dann die beste Eierlegerin. Positiv denken.
    Alles Liebe und es werde endlich Frühling..
    Birgit

  2. :lachtot: Ich hatte ja auch schon so meine Huhn-Tierarzt-Highlights, aber auf dem Schrank saß noch keine meiner Damen.
    Allerdings haben die auch mehr Gewicht und weniger Flughöhe.
    Im ersten Winter hatte ich hier einen Hahn zu Gast, der durch einen Brutfehler „auf den Felgen“ lief. Er kam recht gut klar, fraß einfach da, wo andere gescharrt hatten, und bei Glatteis sauste er in 15 cm Flughöhe an mir vorbei :grin: . Statt Sitzstange bekam er halt ein Brett.
    Da Deine Udine ja ein Mädel ist und folglich pfiffiger als ein Hahn, kommt sie bestimmt ganz gut klar. Ich drücke ihr jedenfalls die Daumen.

  3. Hallo Heike,
    schöne Ostern wünsch ich Dir !
    bei Dir liegt ja noch richtig viel Schnee ! Bei uns ist alles weg, heute morgen hatten wir -3 °, Frost, aber die Sonne schien ! Und wie es aussieht, bleibt es heute wohl noch so…
    Hoffe, Deine Udine lebt sich wieder gut ein und kommt einigermaßen zurecht !
    Laß sie mal leben, wenn es so eine Kämpfernatur ist !
    Ich habe auch Hühner, wenn Du Lust hast, schau mal in meinen blog,
    birgitslandleben.blogspot.de
    Wünsch Dir noch einen schönen Tag,
    liebe Grüße,
    Birgit

      1. Danke, liebe Heike, dass Du meinen blog mit in die Liste aufgenommen hast ! Hier fallen auch vereinzelt wieder Schneeflocken, grumpf, braucht keine Mensch mehr !;-) Wünsch Dir und den Tieren ein schönes Wochenende !
        Liebe Grüße
        Birgit

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung