Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Bei der Herstellung von Tofu fällt ja jede Menge Okara an. Das ist das, was übrig bleibt, wenn man die Sojamilchmasse ausquetscht.

tofu1-001
Siehe: http://dieimwaldlebt.de/tofu-und-sojamilch-selber-machen.html

Okara ist sehr reich an Eiweiß und Ballaststoffen und somit viel zu schade, um es einfach zu entsorgen. Nur: Was mache ich denn damit? Im Kühlschrank hält es sich nur ein paar Tage. Man kann es einfrieren, bis einem etwas einfällt. Oder man machte, wie ich, einfach ein paar Hackbällchen draus. Die Zutaten habe ich leider nicht genau aufgeschrieben, da ich es eher „frei Schnauze“ gemischt habe. Drin ist:

  • Okara – geschätzt 3 Handvoll
  • Gluten – für die Bindung – etwa gehäufte 2 Esslöffel
  • Gemüsebrühe für Feuchtigkeit und Geschmack
  • klein gehackte Zwiebel
  • Weizenkleie
  • feine Haferflocken
  • 2 Eier meiner Hühner – weil ich davon noch so viele im Kühlschrank habe
  • Pfeffer, Knoblauch, Paprikapulver, Petersilie, Salz, Chili
  • Schuss Raps-Öl – als Geschmacksträger und überhaupt

Ich glaube, das war es. Das alles habe ich dann ordentlich zusammen gematscht und Bratlinge für die Pfanne gemacht. Nachdem ich die ersten fertig gebraten und probiert habe, da dachte ich: Lecker – aber viiiiel Arbeit so einen Haufen zu bruzeln. Also habe ich den restlichen Teig in Kügelchen geformt und auf Bratfolie in den Backofen gepackt. Ich benutze übrigens schon seit längerem eine Dauerbackfolie von Wenko (Die hier: http://amzn.to/1ICRnP1), die ich richtig klasse finde. Dann bei 195°C für etwa 50 Minuten (ohne Vorheizen) gebacken. Das Ergebnis: Einen großen Haufen leckerer kleiner Hackbällchen!

okara-hackbaellchen-Dsc05332

Frisch waren sie zwar herrlich knusprig, ich fand sie allerdings auch ein wenig trocken. Ich habe sie über Nacht im Backofen auskühlen lassen und heute Morgen dann waren sie richtig saftig und lecker! Das nächste Mal werde ich vielleicht noch ein paar geraspelte Möhren mit reinpacken. Oder anderes Gemüse. Die Basis ist auf jeden Fall total lecker :)

okara-hackbaellchen-Dsc05329

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung