Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Gretel und Erika im neuen KäfigLeider habe ich in letzter Zeit immer wieder Glucken. Das nervt gewaltig. Da ich keine weiteren Küken ausbrüten lassen möchte muss ich die brutwütigen Hennen entglucken. Bisher habe ich sie tagsüber in den großen Kanninchenstall gesperrt. Abends – wenn es dunkel wurde – habe ich sie dann zu den anderen in den Stall gelassen. Sie draußen im Käfig zu lassen war mir zu gefährlich. Und das Ungetüm in den Stall zu schleppen ist mir Hühnern drin alleine kaum möglich.

Begeisterung ist was anderes... Dadurch, dass sie also morgens frei waren sind sie immer sofort wieder ins Nest. Und wenn ich dann Zeit hatte nach ihnen zu sehen und sie aus dem Nest zu holen, dann hatten sie sich schon wieder richtig eingegluckt. So dauert es mit dem Entglucken natürlich ewig.

Also habe ich mir einen neuen Käfig bestellt – einen Transportkäfig für Papageien. Der ist kleiner und somit um einiges handlicher. Außerdem hat er unten eine Schublade zum rausziehen und darüber ein Gitter. Das ist perfekt! So können die Glucken entweder auf der Stange sitzen (war auch mit dabei) oder sie stehen auf dem Gitter. Beides sehr ungemütlich – und so soll es ja auch sein.

Die Papageienstange war mir doch zu dünn - also habe ich einfach eine breitere drauf geschraubtDabei waren auch 2 Schalen mit Halterung. Die Halterung wird an die Gitter geschraubt – die Schalen lassen sich einfach entnehmen. Ich bin von dem Käfig total begeistert. Hat übrigens 24,99 EUR (+7,99 EUR Versand) bei eBay gekostet. Ich finde auch den Preis völlig ok. Der Käfig eignet sich auch super zum Transport, falls ich mal wieder mit einem Huhn zum Tierarzt muss.

Erika und Gretel durften heute den Käfig auch gleich einweihen. Sie finden das wohl nicht so super – aber es soll ihnen darin ja auch keinen Spaß machen. Abends werde ich sie dann samt Käfig in den Stall sperren. Morgens lasse ich sie dann raus, damit sie rumflitzen können. Gehen sie dann wieder ins Nest, dann geht sofort wieder ab in den Käfig.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung