Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Ich habe für die Nestbauer ein Körbchen mit Pudelhaaren in den Baum gehängtVor ein paar Tagen habe ich meine kleine Biene mal wieder frisiert. Bei Pudeln wachsen die Haare ja und müssen ab und an mal geschnitten werden. Das Fell ist weich und fast wie Katzenhaar. Da die Vögel zur Zeit alle mit dem Nestbau beschäftigt sind, suchen sie ja nach solchen Materialien. Also habe ich die Haare in ein Körbchen getan und in den Baum gehängt.  Es hat auch nicht lange gedauert, da war bereits der erste Interessent da.

Ich finde es immer wieder überraschend wie schnell die Vögel so etwas bemerken. Die Kohlmeise hat sich dann gleich ein paar der Haare gesichert. Erst hat sie diese genauer untersucht, sie ein wenig zerrupft und ist dann damit verschwunden. Auch die anderen Meisen haben sich bereits am Körbchen mit den Haaren bedient. Solange es nicht regnet werde ich das Körbchen im Baum hängen lassen. Bei Regen hänge ich es dann unter’s Vordach.

2 Gedanken zu “Nestbau

  1. ;-) Hallo !

    Finde ich von dir eine gute Idee, das du dich auch
    so mit den anderen Tieren beschäftigst und dir
    deine Gedanken über ihr Leben machst und ihnen dabei
    hilfst, ihr Tagwerk zu erledigen. ;D
    – ist ja auch nicht immer leicht für so kleine Tierchen.

    Gruß aus Sachsen vom Didi.

  2. Wie schön :-). Die Meisen sind doch überall gleich. Ich stecken ihnen Katzenhaarbüschel in den Zaun.

    Gruß, Susanne

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung