Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Meine kleine Motte ist vom Habicht erwischt worden. Diesmal war ich da – aber leider nicht schnell genug…

Motte - schnief....Ich war im Bauwagen und habe gearbeitet, da hörte ich Geschrei. Bin natürlich sofort hin. Im Auslauf war Motte und alles voller Federn. Meine kleine Biene stand am Zaun und bellte. Sie hat den Habicht verscheucht! Ganz schön mutig die kleine! Gesehen habe ich den Habicht nicht – aber die Spuren waren eindeutig.

Motte hat noch gelebt. Sie war aber so schwer verletzt oder geschockt, dass sie wenig später gestorben ist. Mottes Federn... mehr ist nicht geblieben :(Äußerlich waren nur kleine Verletzungen zu sehen. Vielleicht hat sie auch einen Kreislaufkollaps bekommen..

Nun sind es wieder 13 Hühner. Ich bin total traurig und verunsichert. Wie soll ich meine Hühner hier im Wald schützen?? Ich kann sie ja auch nicht den ganzen Tag einsperren…

3 Gedanken zu “Motte auch weg :(

  1. Ohje – ja das Leben ist hart! Wir haben mal noch ländlicher als jetzt gewohnt und da hatten wir junge Katzen auf dem Hof. Die Habichte habe ich immer über dem Hof kreisen sehen – da mußte man höllisch drauf aufpassen.

  2. Hallo Ralf,

    Danke für deinen Eintrag. Aufgeben? Nein. Auch wenn ich manchmal schon dran gedacht habe… aber nur ganz kurz. Ein Leben ohne Hühner? Nee – geht nicht. Also habe ich das Problem anders gelöst und eine Voliere gebaut. Seitdem keine Verluste durch den Habicht mehr!

  3. nun bei mir nützte es nur 1 Woche mit den Alustreifen… Danach wieder täglicher Mord an meinen freilaufenden Hühnern. Mitunter bis zu drei Tote pro Tag… Wrde aufgeben Hühner zu halten :-(

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung