Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Heute schaute mal kurz die Sonne vorbei! Jucheee – schnell habe ich Biene und die Kamera geschnappt und bin durch den Wald auf’s freie Feld. Ab und an muss ich auch mal Weite sehen.

biene_20121007_6420

Es war ganz schön windig und der Regen kam auch prompt wieder. Zum Glück sind wir nur ein wenig naß geworden. Das macht echt keinen Spaß mehr – immer nur Regen und dunkel… da kann man echt Depressionen bekommen. Ich will Sonne!!!

Jedenfalls haben wir heute beide jeden einzelnen Sonnenstrahl aufgesogen. Das hat gut getan. Über uns sind dann auch die ersten Wildgänse abgezogen. Die sind schlau und fliegen einfach in den warmen Süden.

wildgänse_20121007_6551 wildgänse_20121007_6548

Die ersten Eichen färben sich auch bereits. Man kann es wohl nicht mehr ignorieren: der Sommer kommt nicht mehr. Es wird Herbst. Naja – ich gehen mal davon aus, dass am 21. Dezember die Welt doch nicht unter geht. Also kommt der nächste Sommer bestimmt irgendwann. Und das gefärbte Laub ist ja auch hübsch anzusehen. Nee nee – so schnell lass ich mir die Laune nicht verderben!

20121007_6488

20121007_6589 20121007_6470 20121007_6533

Achja: Und einen Regenbogen haben wir auch noch gesehen.

OK – war nur ein halber. Aber besser als nix :)

20121007_6556

4 Gedanken zu “Mit Biene unterwegs

  1. Was für tolle Herbstbilder, sehr gut gelungene Aufnahmen, bin begeistert, man muss dafür ein Auge haben, bin selbst mit meinem Rudel viel in der Natur da ich auch am Wald (eigener) aber nicht (nicht im Wald) wohne, allerdings habe ich dann immer ein Auge auf mein Rudel und die Aufnahmen dann nur mit der Digicam, wenn ich sie dabei habe. Die Spiegelreflex ist mir dann zu schwer, habe die gleiche wie du (also die Canon) Es macht mir Freude hier, so nun geh ich mich weiter umsehen, LG Geli aus der Eifel

    1. Die Canon ist mir auch inzwischen zu schwer. Die Fotos habe ich alle mit der Panasonic Lumix FZ150 gemacht. Die ist schön leicht und ich nehme sie fast immer mit. Und so groß ist der Unterschied zu den DSLR-Fotos dann auch nicht. Mir reicht die Qualität der FZ150 auf jeden Fall für die meisten Bilder.

  2. Guten Abend, nachdem ich durch das Buch Aussteigerin aus Versehen auf diesen Blog aufmerksam wurde, möchte ich ein Kompliment loswerden. Da wir seit einem Jahr ebenfalls in einer Waldsiedlung leben, die so ähnlich ist, wie in den Beiträgen beschrieben, kann ich so richtig mitfühlen. Der Wald ist einfach spannend- jeden Tag neu. Wir genießen die Ruhe, die Romantik, die Tiere und Weite. Jetzt im Herbst wird alles noch ruhiger und plötzlich kommt die Dunkelheit noch schneller. Der Tipp mit der Stirnlampe ist genial. Danke!!! Liebe Grüße aus dem Busch
    von der Waldbine

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung