Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Seit einer Woche warte ich auf die Lieferung. Nun ist er endlich gekommen: mein Kunstrasen für den Sitzplatz vor dem Haus. Ja ja – ist Plastik. Ich weiß. Aber ich habe nun in den letzten Jahren vergeblich versucht hier auf dem Stück echten Rasen anzusäen. Immer wieder ist der kaputt gegangen. Und nun habe ich die Nase voll!

Noch ist er ein wenig platt – die einzelnen „Gräser“ werden sich noch etwas hochstellen. Wenn nicht, dann kommt Füllsand drauf. Sollte man eigentlich so machen – ich hab da aber noch keine Lust zu… und probiere es erst einmal so.

Die ganze Woche war Sonnenschein – und nun regnet es. Klar: Ist toll für den Garten. Aber doof für mich. Würde mich da jetzt so gern hinsetzen und barfuß über den „Teppich“ laufen. Der fühlt sich nämlich total toll an. Richtig weich wie echter Rasen. Ich freue mich so: Endlich keine dreckigen Füße mehr von mir und den Katzen auf den Sitzpolstern.

Die Kanten und den Rand hinten muss ich noch abschneiden. Habe ich im Regen aber keine Lust zu.

Hier also Vorher/Nachher und Draufsicht:

20130507_1065

Links an das Haus werde ich Töpfe mit Tomaten, Gurken und anderes stellen. Die gerade Kante
muss ich noch irgendwie vertuschen – sieht viel zu ordentlich aus ;)

20130504_0981_sitzplatz 20130507_1071

Wirkt täuschen echt. In Natura noch etwas besser als auf dem Foto

20130507_10692

P1050522

Hier noch mal ein direkter Vergleich. Das Stückchen, das ich wegen des Pfeilers
rausgeschnitten habe, im Vergleich zu echtem Rasen:

20130702_vergleich

Und hier habe ich ihn gekauft:  Kunstrasen Arizona

6 Gedanken zu “Mein Kunstrasen ist endlich da

  1. Hallo Heike,
    Du hast mich mit Deinen Bildern total inspiriert meine unansehnlichen Platten auf meiner Terrasse zu ‚begrünen‘ ;D das sieht wirklich klasse aus! …..aber……ich frage mich, wie man den sauber hält???? …,denn aus diversen Blumenkübeln fallen ja doch die ein oder anderen Blüten und Blätter ab und wie bekommt man den ’normalen‘ Dreck weg? Bin gewiss nicht Frau Sauberfrau,aber so 2-3x im Jahr muss ich schon kehren, da ich auch direkt im/am Wald wohne (aber leider nicht allein :wall: )und sich doch einiges an Dreck dorthin verirrt. Ganz zu schweigen von den Hundehaaren, die von gefühlten 10! vierbeinern verteilt werden, obwohl ich nur einen habe :) Haste Infos zur ‚Rasenbetreuung‘ ;D !
    Lieber Gruß an Dich und Deine Fellgesichter!

    1. Profis, die Kunsrasen verlegen, kippen da normalerweise kiloweise Füllsand rein, damit er beschwert wird und sich die Halme besser aufstellen. Der „schluckt“ also einiges. Ansonsten kann man da prima mit dem Besen oder Rechen drüber gehen.

      Hier ein Video von „Sendung mit der Maus“, wie Kunstrasen gemacht wird und wie man ihn normalerweise verlegt: http://www.youtube.com/watch?v=_LYA8A2p9ZI

      Ich habe ihn einfach ausgerollt und gut :grin:

      Bei mir liegen auch schon die ersten Tannenadeln und Blütenblätter drauf. Der erste Kram tut dem Rasen sogar gut, weil er dadurch noch echter wirkt ;)

      Übrigens: Als ich anderen davon erzählt habe, da kamen ziemlich skeptische Reaktionen. „Meinst du echt?“ – „Bist du sicher, dass das hier passt?“… aber alle, die ihn nun in Natura erlebt habe, sind total begeistert! Und kommentieren nun mit „Hätte ich echt nicht gedacht, dass der sich so toll anfühlt“.

  2. Ich finde den super! Einfach deswegen, weil er zu deinem Wohlbefinden offenbar viel beiträgt und das wird in der ganzen Öko-Diskussion manchmal zu weit hintan gestellt für meinen Geschmack. Also: Viel Spaß damit, genieße das Grün!
    Liebe Grüße
    Margit

    1. Das tut er auf jeden Fall. Ich bin heute morgen zum ersten Mal barfuß drauf rumgelaufen: eine Traum! :?: :!:

      Hund und Katze finden ihn auch toll. Habe gerade ein Foto dazu eingestellt :grin:

  3. Na endlich. Sieht noch etwas künstlich aus, aber ich denke das wird noch. Ich bin schon gespannt darauf wie der sich anfühlt.

    Aber Löcher für Regenwürmer hat der nicht oder … :???:

  4. Herzlichen Glückwunsch zum Rasen, der nicht wächst und dennoch echt aussieht.

    Klasse finde ich, daß er in regelmäßigen Abständen kleine Luftlöcher für die Regenwürmer und anderen Organismen hat, die darunter wohnen und das auf diesem Weg weiterhin Regenwasser in die Erde gelangt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung