Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Seit gestern hat mein Blog ein neues Gesicht. Das war ein großer Schritt für mich. Ich gebe zu: Ich tue mich mit Veränderungen schwer. Und ich mochte mein bisheriges Design. Da war ich Zuhause. Da kannte ich mich aus. Warum also habe ich mich von dem alten so geliebten Design verabschiedet? Ganz einfach: weil es zu alt wurde. Nicht altbacken – nur nicht mehr funktionell. 

Die Welt dreht sich weiter und die Technik parallel dazu. Da darf ich alte Socke nicht einfach stehen bleiben. Auch wenn es doch so bequem und einfach ist. Ich muss auch zugeben, dass mich die viele Scrollerei beim alten Layout selber zu stören begann. Und die beiden voll gestopften Leisten links und rechts vom eigentlichen Text waren auch nicht so der Knaller. Ich will meinen Blog nicht schlecht reden – auf keinen Fall – aber modern ist anders.

Also habe ich mich gestern auf die Suche nach einem neuen Layout gemacht. Ein Grund dafür: Ich will Beitragsbilder in der Übersicht zeigen. So sieht der Besucher gleich, worum es in dem Artikel geht. Und optisch ist es einfach viel einheitlicher und schöner. Diese Option, also das Anzeigen von kleinen Beitragsbildern im Teaser, die hat mein altes Design nicht unterstützt. Ich konnte beim Erstellen eines neuen Beitrags zwar ein Beitragsbild festlegen, das tauchte aber im Blog nirgends auf. Also habe ich es gelassen. Das rächt sich nun, denn ich habe gestern die halbe Nacht damit verbracht, in alten Beiträgen dieses Beitragsbild nachträglich einzufügen. Das bedeutet: Ich muss JEDE Beitrag öffnen, editieren, das passende Bild aus dem Wust von Bildern heraussuchen und dann wieder speichern. Da finde mal ein Bild von einer Blume, die ich irgendwann 2015 fotografiert habe – echt mühselig.

Immerhin kann ich die Bilder in meiner Mediengalerie vom Blog nach Monaten filtern. Sonst wäre ich wohl wahnsinnig geworden durch die Sucherei. Gestern Nacht bin ich bis Ende 2015 gekommen. Fehlen dann ja nur noch schlappe sieben Jahre, die ich bearbeiten muss – beziehungsweise will. Warum ich mir die Mühe mache? Weil es sonst doof aussieht, unfertig ist und der Monk in mir damit nicht leben kann. Was solls – irgendwann bin ich durch und die Arbeit ist vergessen. 

Wichtig ist für mich, dass mein Blog ich ist. Also nach mir aussieht. Ich will keinen modern Allerweltsblog mit tausend Funktionen. Ich will selber gern drin lesen und stöbern wollen. Darum hoffe ich nun, dass auch ihr Lust dazu habt und euch nicht entsetzt abwendet. Ja – es ist alles anders. Ja – die grüne Farbe ist weg. Aber mein Blog ist auch wesentlich übersichtlicher geworden. Ich habe an dem Layout sehr lange rumgebastelt. Immer wieder etwas von hier nach da verschoben, Schriften größer oder kleiner gemacht, Farben geändert… und so weiter. Jetzt bin ich soweit zufrieden und fühle mich schon fast wieder Zuhause. 

Ein wenig fremdel ich selber noch… aber das wird schon. Die Vorteile überwiegen halt. Mein altes Design war immerhin schon über elf Jahre alt – eigentlich ein Hammer, wie lange ich mich damit wohl gefühlt habe. Und das Bearbeiten der alten Beiträge war und ist eine wunderschöne Zeitreise für mich. Ich hatte ganz vergessen, dass es im Dezember 2015 so sommerlich war, dass meine Erdbeeren Blüten gekommen haben. Auch meine vielen kreativen Phasen zu durchwandern war für mich spannend. Die Nähphase, die Malphase, die Infrarotphase, die Brotbackphase, … mir war gar nicht klar, wie oft ich meine Hobbys wechsle. Eigentlich hatte ich die Archivleiste rechts nur für mich eingefügt, damit ich mich einfacher durch die Monate hangeln kann. Aber nun denke ich, dass ich sie doch dort lasse. So eine Zeitreise ist doch immer wieder nett. 

Also verabschiede ich mich nun offiziell von meiner geliebten grünen Blogseite.

Machs gut und Danke, dass du mir in all den Jahren zur Seite gestanden hast. Ich verabschiede mich von dir mit einem lachenden und einem weinenden Auge. :wink:

Natürlich interessiert mich eure Meinung zum neuen Anblick der Seite brennend. Es würde mich sehr freuen, wenn ihr mir ein ehrliches Feedback dazu gebt. Denn ihr seit es ja, für die ich mir hier die Finger wund tippe. Also lasst mir doch einen Kommentar dazu da. Muss auch nicht nur nett sein – mich interessiert eure ehrliche Meinung. :haha:

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung