Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

… ist total einfach! Ich hatte ja gerade selber Mandelmus gemacht und dachte mir, dass ich damit auch einfach Mandelmilch machen kann. Geht auch: Einfach mit Wasser vermischen und ein bissel süßen. Aber mir war das zu „rau“. Das Mus besteht ja zu 100% aus Mandeln und ist zwar cremig fein, aber eben nicht komplett fein. Schwer zu beschreiben. Wie auch immer – im Kaffee mag ich es doch nicht so gern so „krümelig“. Also habe ich heute noch mal Mandelmilch gemacht.

Erst einmal werden die Mandeln blanchiert. Also mit kochendem Wasser übergossen und dann für etwa 30 Minuten stehen gelassen. Danach kann man die Mandeln ganz leicht aus der Haut drücken/schieben. Diese Mandeln kommen dann in den Mixer. Dazu Wasser und ein Schuss Agavendicksaft. Man nimmt dabei die Mandeln 1 zu 10. Also 10g Mandeln auf 100ml Wasser. Ich habe etwa 70g Mandeln + 700ml Wasser genommen, da es dann in meine Soda Club Glaskaraffe reinpasst. Die Mischung wird dann gemixt/geschreddert, bis die Mandeln fein gemahlen sind.

Danach gießt man alles durch ein Sieb oder Filter oder Tuch. Ich wollte es ganz ohne jeden Mandelkrümel und habe es deswegen durch einen Teefilter laufen lassen. Dauert zwar einen Moment – aber dafür sind dann in der Mandelmilch auch keine Krümelchen mehr drin.

Und hier das ganze in Bildern:

vor-dem-mixen nach-dem-mixen filtern

Und fertig ist die erste eigenen Mandelmilch :)

Ein Vorteil vom Teefilter ist, dass man ihn zum Schluss einfach aufreißen kann, um an das restliche Mus zu kommen. Das schmeiße ich natürlich nicht weg. Ich friere es in kleinen Portionen ein und kann es dann beim Kochen an Soßen oder Suppen geben. Dafür habe ich das Mus in meine Mini-Backformen aus Silikon gefüllt und ab damit in den Gefrierschrank.

mandelmusr-rest-P1130254

Wenn es durchgefroren ist, dann löse ich es raus und packe es in eine Dose. So kann ich prima portionieren. Und die Mandelmilch wandert natürlich auch in den Kühlschrank. Nach dem, was ich gelesen habe, hält sie sich dort etwa 4 Tage. Ich glaube aber nicht, dass die bei mir so alt wird. Ich habe nämlich gerade einen Schluck davon probiert. Die schmeckt soooo lecker! Viel besser und intensiver, als die gekaufte. Die mache ich mir nun immer selber.

fertige-mandelmilch

Achja: Ich habe mir dafür die teuren Bio-Mandeln gekauft, weil ich gelesen habe, dass die einfach intensiver schmecken. Scheint zu stimmen. Kilo dieser Mandeln kostet etwa 16€ und das hört sich total viel an. Aaaaaber: 1kg Mandeln  ergeben 10 Liter Mandelmilch. Also kostet 1 Liter Mandelmilch 1,60 €. Nimmt man die günstigen Mandeln (probiere ich das nächste Mal aus), dann reduziert sich der Preis noch einmal erheblich. Beim Aldi Nord kosten 200g Mandeln nur 1,65€. Damit kostet der Liter Mandelmilch dann nur noch 0,83€ und man ist in etwa beim gleichen Preis, wie bei normaler Milch. Man könnte auch gleich die gehobelten Mandeln nehmen. Da spart man sich die Arbeit (blanchieren fällt weg) und auch noch mal Geld. Die kosten bei Aldi Nord nämlich nur 0,65€ pro 100g = 1 Liter Mandelmilch. Das werde ich demnächst mal ausprobieren.

Zum Vergleich: Fertige Mandelmilch kostet etwa 2,60€ pro Liter. Und da sind dann auch noch andere Sachen mit drin. Bei meiner weiß ich genau, was drin ist: Mandeln, Wasser + Agavendicksaft. Und wie gesagt: Sie schmeckt auch noch viiiiiel besser.

Da braucht man nicht mehr lange drüber nachdenken, ob man sich welche kauft oder selber macht oder?

6 Gedanken zu “Mandelmilch selber machen

  1. Aus dem Trester könntest du gebakenen Mandelfeta machen, der ist seeeeehhhhhhr lecker. Rezepte findest du überall aber ist ganz leicht. Die ausgedrückte Masse mit Knofl Zitronensaft, Olivenöl und Salz mixen und backen. Einfach göttlich das Zeuch.

  2. Liebe Heike,

    habe heute deinem Beispiel folgend die Mandelmilch selbst gemacht und konnte nicht aufhören davon zu trinken: von 1 L sind noch 100 ml übrig … was für eine Geschmacks-Explosion! Vielen Dank für diese Inspiration!
    Ich hab die Mandelmilch durch ein kleines engmaschiges Sieb gefiltert, beim Teefilter war ich zu ungeduldig, hatte gedrückt und alles ist seitlich durch die Naht gespritzt…

    Freu mich aufs nächste Mal!

    Liebe Grüße
    yeney

    1. Ja – mit dem Teefilter dauert es ewig. Deswegen habe ich mir inzwischen einen Nussmilchbeutel gekauft. Der ist echt klasse. Leicht zu reinigen und lässt sich immer wieder verwenden. Ich habe den hier: http://amzn.to/1IhoJHA

  3. Bitte nehmt möglichst nicht die kalifornischen Discountermandeln. Habt ihr mal den Film more than honey gesehen? Dort wird gezeigt, wie unzählige Bienenvölker in USA per Truck durch die Gegend gekarrt wird um u.a. die Mandelbäume zu bestäuben. Und wenn man jetzt grad spritzen muss, wird das gemacht – auch wenn Millionen Bienen dabei sterben. Sie werden augenutzt und ausgequetscht und weggeschmissen. seit ich das weiß, suche ich gezielt nach anderen mandeln und Mandelprodukten, aber das ist schwierig. Deswegen nur noch Bio.

  4. Ich liebe Mandelmilch. Wenn ich die abziehe, überbrühe ich die nur kurz mit kochendem Wasser und puhle die schon nach 10 Minuten. Ich denke immer, dass dann mehr Vitamine erhalten bleiben als wenn die durchglühen, und das Öl ja auch hitzeempfindlich ist. geht auch gut. (ich kann aber auch heißer anfassen als andere durchs Filzen ;) )
    Mandelmilch will ich auch mal selber machen, bin aber noch am schauen. Ich denke, dass ich es durch ein Tuch gebe, das ist zwar nicht so fein wie ein Teefilter, aber das reicht mir (ich trink ja auch keinen Kaffee)…
    Liebe Grüße in den Wald ;)

    beate

  5. Hallo,
    Ich freue mich, dass Sie eine Alternative für „normale“ Milch gefunden hast. Denn nichts an unserer heutigen Milch ist noch normal.
    Ich trinke auch sehr gerne Reis- oder Hafermilch. lässt sich auch ganz leicht selbst herstellen.
    Milch dürfen diese Getränke ja nicht mehr genannt werden.
    Die heißen jetzt Mandel-, Reis- oder Hafer- Drink.

    Liebe Grüße

    Uli

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung