Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

 Kennt ihr dieses „wollte ich schon immer mal haben“-Ding? Manchmal denke ich: Das hätte ich gern. Kaufe es mir dann aber doch nicht, weil es ja bisher auch ohne ging. Und sooo wichtig ist es dann auch wieder nicht. So ging es mir mit der magnetischen Messerleiste. Meine Schwester hat so eine. Jedesmal, wenn ich sie besuche, dann denke ich: So ein Ding will ich auch haben. Wenn ich dann wieder Zuhause bin, dann sagte ich mir: Ach Quatsch – du hast doch zwei Messerblöcke. Damit ging es bisher ja auch. 

Ich habe zwei diese typischen Messerblöcke aus Holz und viele Messer. Messer sind toll. Große, kleine, schmale, breite, … ich brauche sie alle. Wenn ich beim Einkaufen ein tolles Messer auf dem Angebots-Tisch bei Aldi sehen, dann bekomme ich Zuckungen. Mein Hirn sagt: Brauchst du nicht, denn du hast schon genug davon. Mein Herz schreit: Haben will! Lange habe ich mich beherrscht. Vor ein paar Tagen jedoch stolperte ich im Rewe-Markt kurz vor der Kasse über ein Santoku-Messer von Fackelmann, das nur unverschämte 3€ kosten sollte. Sorry – aber da war es mit meiner Beherrschung dann doch vorbei. So ein Messer wollte ich nämlich auch schon immer haben. Und so eines habe ich in meinem Sammelsorium noch nicht. Also habe ich es kurz entschlossen mitgenommen.

Zuhause hatte ich dann auch gleich das bekannte Problem: Wohin damit? In den Messerblock passt es nicht. Dafür ist es viel zu breit. Diese blöden Messerblöcke habe viel zu wenig breite Schächte. Also habe ich das tolle neue Messer in die Schublade gelegt – gleich neben mein breites tolles Porzellan-Messer, das ich auch fast nie benutze. Warum? Eben weil es auch in dieser Schublade liegt und ich einfach vergesse, dass ich es habe. Echt doof. Also habe ich mir kurz entschlossen nun endlich die Magnetleiste bestellt, die ich ja schon immer haben wollte. Und vor ein paar Minuten hat mir der Hermes-Bote mir mein Päckchen mit dem begehrten Teil feierlich überreicht. An dieser Stelle muss ich einmal ein Lanze für Hermes brechen. Viele schimpfen über diesen Paketdienst, was ich nicht nachvollziehen kann. Liegt wohl an dem netten Hermes-Fahrer, der in meiner Gegend ausliefert. Der ist total nett, immer erstaunlich gut gelaunt und freundlich. Auch solche Mitarbeiter gibt es bei Hermes.

Zurück zur Leiste. Diese kommt mit einem doppelseitigem Klebestreifen und ein paar Schrauben, so dass man sie an die Wand kleben oder eben schrauben kann. Brauche ich aber glücklicherweise beides nicht, denn an der Seite vom Kühlschrank habe ich einen perfekten Platz für sie gefunden. Der Kühlschrank ist aus Metall – die Leiste ist magnetisch – zack – hängt bombenfest von selber! 

 

Diese Anokay magnetische Messerleiste gibt es
bei Amazon hier: magnetische Messerleiste

Ich liebe die Leiste nach ein paar Minuten schon. Sie ist nicht nur praktisch – es schaut auch toll aus. Ich bin begeistert. Teuer war sie auch nicht. Ich habe sie für 17.99€ bekommen. Kann ich mit leben. Einen meiner beiden Messerblöcke kann ich nun entsorgen – beziehungsweise verschenken. Den anderen brauche ich noch für die kleinen Schnippelmesser, den Wetzstab und gaaanz wichtig: für die tollen Porzellanmesser, die ja nicht magnetisch sind und nun endlich aus der Schublade befreit werden. Nun habe ich wieder ein wenig mehr Platz in der Küche, was sich bei meiner kleinen Küche gleich auswirkt. Wieder ein Ding weniger, das im Weg rumsteht. 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung