Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Ich hab gestern mal wieder Low Carb Brot gebacken. Gleich mal knapp 3kg auf einmal. Ein riiiiesiges Graubrot und ein kleineres Nußbrot, das aber auch ca. 1,5 kg wiegt. Natürlich beides Low Carb. Nein – ich esse das nicht alles alleine. Eine Freundin hat mein Brot bei mir probiert und fragte lieb: „Ohhh – lecker – backst du mir auch mal eines???“

Ich freue mich, dass mein Low Carb Brot auch Menschen gut schmeckt, die sich gar nicht Low Carb ernähren. Ich liebe das Brot inzwischen sehr und würde auch wenn ich kein Low Carb mehr machen sollte immer weiter nur noch das Brot selber backen. Einfach lecker und macht viel satter :) Das Brot wird in einer Plastiktüte im Kühlschrank gelagert und hält sich dort übrigens gefühlt ewig ohne an Geschmack einzubüßen. Das finde ich sehr angenehm. Es wird ja auch nicht altbacken, da kein Mehl im Teig ist. Hier nun also das Rezept für die beiden Brote.

1.) Das Graubrot:

in einer Schüssel miteinander vermischen. In einem anderen Pott

  • 3 Eier
  • 330g Quark 20%
  • 450g Wasser

miteinander verquirlen.  Diese Mischung dann in die trockene Mischung kippen und alles miteinander gut vermengen. 

2.) Das Körner-Nuss-Brot:

Miteinander vermischen. In einem anderen Pott

  • 5 Eier
  • 500g Quark 20%

miteinander verquirlen. Diese Mischung dann in die trockene Mischung kippen und alles miteinander gut vermengen. 

Beide Teige ca. 15 Minuten zum Quellen stehen lassen. Dann in eine Brotbackform geben oder direkt als Laib auf ein Backpapier.

Backen: 

  • 30 Minuten bei 220C°
  • 60 Minuten bei 165°C
  • aus der Form nehmen und noch 30-60 Minuten im geschlossenen Backofen lassen.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung