:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :) [Startseite]

Kükenkäfig in der Voliere

kuekenkaefig_20110712_1311Ich habe lange überlegt: wohin mit den Küken? Sie können ja nicht den ganzen Tag im dunklen Stall verbringen. Aber in den Auslauf will ich sie auch noch nicht lassen. Zum einen finde ich sie dafür noch ein wenig zu jung und habe Angst, die großen Hühner könnten sie verletzen. Zum anderen ist der Auslauf zwar dicht was große Hühner betrifft – so winzige Küken finden aber immer ein Schlupfloch, durch das sie ausreißen können. Den Stress will ich mir dann doch noch nicht antun.

Heute morgen fiel mir dann wieder ein, dass ich ja 2 von diesen großen Meerschweinchenkäfige habe. Die sind für die kleine Henne und 2 Küken in der ersten Zeit völlig ausreichend. Also habe ich den 2ten Käfig nun in die Voliere gestellt. Darein habe ich Sand aus dem Staubbad, Volierenboden, Streu und Heu getan. So haben sie von allem etwas. Dazu Futter und eine Tränke und als Grünzeug Vogelmiere und Löwenzahn.

Udine hat sofort gescharrt, gepickt und ein Staubbad genommen. Auch den kleinen Küken scheint die neue Umgebung zu gefallen.

kuekenkaefig_20110712_1287 kuekenkaefig_20110712_1306
Udine mit ihren Küken im Außenkäfig

Ich habe auch ein kleines Video dazu gedreht:


Ich freue mich auf deine Meinung zu diesem Artikel: Artikel kommentieren

4 Kommentare zu “Kükenkäfig in der Voliere”

  1. Sara sagt:

    Niedlich! Diese kleinen Küken! :?: Bei uns im Naturhistorischen Museum werden jedes Ostern Küken gezeigt. Früher konnte man die auch anfassen, dabei gingen aber einige tot, deshalb wird das jetzt anders gehandhabt.
    Ansonsten sehen wir hier kaum noch Hühner, auch wenn ich auf dem Dorf lebe. Eigentlich schade. Aber die Arbeit … und das Angebundensein …

    Liebe Grüße
    sara

  2. Paultschi sagt:

    Das ist ja echt traurig :cry:
    Aber da kann man nichts machen, erfreue dich an deinen zwei supersüßen Küken ;-)
    Bei mir sind heute die Hähne nach Sibirien gewandert :(

    lg

  3. Paultschi sagt:

    Hey du,

    das ist doch die beste Lösung für die erste Zeit ;-)
    Die Kleinen mit Mutti Udine sehen echt zu süß aus :?:
    Biene ist ja auch auf dem Video und guckt durch den Zaun :grin:

    lg

    • dieimwaldlebt sagt:

      Ja – ich denke mal der Käfig reicht ein paar Tage. So können sich auch alle aneinander gewöhnen. Danach lasse ich sie dann frei mit den anderen rumlaufen.

      Achja: das Erika-Ei habe ich inzwischen raus genommen und geöffnet. Es war leider ein totes halbentwickeltes Küken drin (war noch viel Dotter drin). Ist wahrscheinlich vor ca. 1 Woche etwa gestorben… :cry:

      Das Ei war ja oben beschädigt… vielleicht war die Schale zu dünn…

Kommentar schreiben

Avatar anzeigen:
Möchtest du, dass bei deinem Kommentar ein Avatar angezeigt wird? Auf Gravatar.com kann man sich mit seiner E-Mail-Adresse einmal registrieren und ein Bild hochladen. Dann erscheint dein Gravatar-Bild hier bei deinem Kommentar. Und auch in vielen weiteren Blogs, die Gravatar unterstützen. Der Avartar wird dann auch bei deinen älteren Kommentaren angezeigt.

Blog aus dem Wald by Wordpress 4.7.11
98 queries. 0,382 seconds.