Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Ich habe einen weiteren Anhänger fertig. Der Plan war es, einen kleinen Strand in Resin abzubilden. Mit Muscheln und Perle drin. Da ich dafür viel schichten muss, habe ich mir für das UV-Harz entschieden. Sonst hätte dieser Anhänger wohl mehrere Tage bis zur Fertigstellung gebraucht. Eingebunden in den Anhänger habe ich eine kleine Perle und zwei Mini-Muscheln – beides hatte ich hier noch rumliegen. Und ein wenig echten Sand mit kleinen Steinchen drin.

Zuerst habe ich ein wenig UV-Resin mit Farbe und etwas Sand gemischt, bis es wie Strand aussah und damit den unteren Teil der Form gefüllt. Dann die Muscheln und die Perle drauf und das ganze dann mit klarem Resin fixiert. Den blauen Teil habe ich mit meiner selbst gemischten Tinte eingefärbt (siehe: Bunte Tinte selber mischen für Resin). Anschließend noch ein paar Tropfen klares Resin reingetropft. Dadurch entsteht so ein leichter Wasser-Wolken-Effekt. Dann habe ich erste Schicht gehärtet, etwas Glitzer drauf gestreut und dann noch eine weitere klare Schicht drüber gegeben. Dadurch, dass man UV-Harz sofort mit der UV-Lampe härtet, kann man die ganzen Arbeitsschritte sofort nacheinander machen. Normales Resin müsste immer erst ein paar Stunden stehen bleiben, bis man gefahrlos die nächste Schicht auftragen kann.  

Nachdem ich den Anhänger fertig hatte, habe ich ihn trotzdem noch einen Tag aushärten lassen. Für komplettes Durchhärten ist meine Mini-UV-Lampe einfach zu schlapp. Vielleicht gönne ich mir irgendwann mal eine stärkere. Aber für das, was ich jetzt mache, reicht die kleine ja. Mir ist es nur wichtig, dass ich den Anhänger komplett ohne Pausen dazwischen gestalten kann. Das Aushärten später kann dann auch die Sonne für mich übernehmen.

So – und nachdem er nun fertig war, habe ich heute eine Kette und die Anhängerschlaufe (⇒ Rosenice Anhängerschnalle) angebracht. Erst wollte ich auch das Kunstlederband nehmen, aber irgendwie finde ich hier eine Kette passender. Hier ein paar Fotos vom fertigen Teil:   

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Leider habe ich immer noch nicht den perfekten Weg gefunden, die Resin-Schmuckstücke realistisch zu fotografieren. Irgendwie sehen sie auf den Fotos nie so gut aus, wie in Natura. Entweder es spiegelt oder der 3D-Effekt kommt nicht richtig rüber. Aber ich arbeite weiter daran.

Ich habe mehr Anhänger, als ich je tragen kann. Deswegen gebe ich natürlich auch gern welche davon ab. Interesse? Ich freue mich auf deine Anfrage 

Hier meine Empfehlungen für die von mir verwendeten Materialien:
(Wenn du hier nichts siehst, dann schalte bitte kurz deinen AdBlocker/Werbeblocker aus)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung