Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

fz200_20121226_145544__jette_krankSeit Tagen schon ist Jette irgendwie anders. Sie frißt wenig und wirkt matt und müde. Erst dachte ich, das es am blöden Wetter und der Mauser liegt. Da sind alle Hühner bei mir relativ lustlos. Gestern lief sie auch noch normal mit den anderen Hühnern im Auslauf rum. Aber heute morgen wollte sie dann nicht raus aus dem Stall.

Nun habe ich sie deswegen in den ehemaligen Wachtelstall gesetzt. Der Stall ist vor Marder und Co sicher und sie kann sich dort hoffentlich auskurieren. Ich habe ihr Rührei gebraten und Dorschlebertran drüber gegossen. Das hat sie auch gierig gefressen. Also scheinen ihre Lebensgeister noch wach zu sein. Trotzdem mache ich mir große Sorgen.

Sie ist sehr abgemagert und apathisch. Und wackelt merkwürdig mit dem Kopf hin und her. Das macht mir echt Sorgen. Jetzt mit der Wärmelampe ist sie ruhiger geworden und ich hoffe, sie rappelt sich wieder. Trotzdem:  Wenn es ihr morgen nicht entscheidend besser geht, dann fahre ich mir ihr zum Tierarzt.

Hier ein kurzes Video von Jette in ihrer Krankenstation:

Update: Ich habe ihr nun noch mal Kraftfutter gemixt. Darin ist 1 Teelöffel Almased (Eiweissdrink aus Soja, Joghurt und Honig), Bierhefeflocken, Oregano, getrocknete Miniscampis (hatte ich mal für Biene als Leckerlie gekauft), Quark, Lachsöl und Hafer-Schmelzflocken. Die Powermischung scheint ihr zu gefallen, denn sie hat sofort fleißig davon gefressen. Auch wenn es mit der Koordination noch nicht so ganz perfekt klappt… ich schöpfe Hoffnung.

5 Gedanken zu “Jette ist krank :(

  1. …wünsche Jette und dir, dass sie sich schnell wieder berappelt!! Gut, wenn es bei dir einen Tierarzt gibt, der sich mit Hühnern auskennt.

  2. Hallo,
    ich „hühner“ ja bei uns im Dorf mit einem älteren Herrn recht gerne mal, hab ihm auch dieses Jahr Küken für ihn ausgebrütet. Er ist noch einer von der „alten Sorte“ und hatte bereits, wie halt frühers am Dorf üblich, mit 7 Jahren schon selber Hühner und Tauben gehabt, zum selber kümmern.
    Und dieser sagt, daß bei den Hühnern öfter mal vorkommt, daß sie stark abmagern und diese zwar fressen wollen, bringen das Futter aber nicht wirklich mehr runter, weil sie den „Ziep“ haben (kenn jetzt nur den bayrischen Ausdruck von uns hier, wies genau heißt weiß ich nicht, bei uns halt so geläufig)…sprich (ich versuchs zu erklären)…
    es hat sich unter der Zunge ein festes Häutchen gebildet, die die Zunge sozusagen starr macht und lähmt. Er löst dieses Häutchen mit einem scharfen Messer von der Zungenunterseite, und die Henne kann dann wieder fressen. (habs selber schon gesehen und es funktioniert, und wie gesagt er löst das nur ab – er schneidets nicht weg, ist nicht blutig oder so,aber wie gesagt, er macht das schon sein ganzes Leben lang. Er dürfte um die gute 75 Jahre alt sein)….und die Hühner erholen sich dann wieder gut, wenn sie nicht schon zu sehr abgemagert sind. Von den Alten (hier positiv gemeint!) kann man doch so einiges lernen, Tiere waren früher Kapital, auch wenns nur ein Huhn war. Vielleicht gibts einen in der Gegend, der sich mit sowas auskennt? …bzw. evtl mal schaun, man siehts. Abgelöst schaut es aus wie ein ganz dünner Fingernagel.

    Hoffe Jette kommt wieder auf die Beine, man hängt halt doch sehr an den Huhnis, ich kenn das.
    Wünsche nur das Beste und schöne Grüße

  3. Ach Mensch, das arme Ding, sie sieht ja wirklich erbarmungswürdig aus! Ich wünsche Jette auf jeden Fall baldige Genesung!!!!!

    1. Danke. Ich hoffe auch, dass sie sich wieder berappelt… ist bei Hühnern ja immer so eine Glückssache :cry:

      Die Wärme scheint ihr sehr gut zu tun und nun ärgere ich mich, dass ich sie nicht schon gestern oder vorgestern separiert haben – Mist.

Schreibe eine Antwort zu Paultschi Antwort abbrechen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung