Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Gestern Abend habe ich auf Facebook von Ari eine Meldung über Sternschnuppen gelesen – also bin ich gleich mal raus zum Nachschauen. Prompt zischte eine Schnuppe durch die Nacht. Der Himmel war sternenklar und man konnte sogar die Milchstraße sehen – soooo schön. Ich legte mich in meinen Hängesack und schaute den Sternen zu. Irgendwann bekam ich kalte Füße und es wurde auch so ein wenig ungemütlich. Die Nächte werden ja doch ein wenig kühl. Also bin ich rein und habe mir meinen grünen Monk über gezogen – das ist ein übergroßer Bademantel, den ich mir mal für die Sauna gekauft habe. Das Ding geht mir fast bis zu den Knöcheln und ist doppelt so breit wie ein normaler Morgenmantel. Wenn man die Kapuze aufsetzt, dann sieht man ein wenig wie ein Kampfmönch aus. Man kann sich also komplett darin vergraben. Dann noch ein paar Kuschelsocken und Puschen drüber. So bin ich dann wieder raus in meinen Sack. Und bin da prompt eingeschlafen! Heute morgen weckte mich das Gluckern der Hühner und der Sonnenaufgang – schööööön.

sack_20120818_5563

Ein Gedanke zu “Im Sack geschlafen

  1. Gestern am späten Abend habe ich auch Sternschnuppen geschaut, von der Gartenliege aus. Die eine oder andere rauschte noch über den nächtlichen Himmel. Dazu hat die Käuzchenfamilie munter geschrieen. Ich denke ja auch immer, ich könnte mal draußen pennen. Aber in der Nacht kreuzen hier die Katzen aus der Nachbarschaft das Grundstück. Und ich fürchte, mein Hundi würde da jedesmal ein ziemliches Spektakel machen – somit nix mit schlafen ;-)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung