:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :) [Startseite]

iiiiihhh – Milben!

Milbe auf meinem Unterarm - igitt!Ich schaue jeden Abend wenn es dunkel ist noch mal nach meinen Hühnern. Einmal durchzählen, ob alle im Stall sind und „gute Nacht“ sagen… Außerdem lasse ich die große Stalltür lange auf, damit es jetzt im Sommer nicht so warm im Stall ist. Vor ein paar Tagen dann der Schock: MILBEN! Iiigittigitt – wie ekelig. An der rechten Wand neben den Sitzstangen haben ich ein Schranklicht angebracht. Das mache ich dann abends an, um nach den Hühnern zu schauen. Den Tag vorher nix zu sehen – dann plötzlich alles voller Milben! Wo kommen die denn auf einmal her????

Gertrud beim Kieselgur-BadPanisch sofort nach dem PetVital-Spray gegriffen und die Viecher besprüht. Meine armen Hühner! Und bei mir kribbelte es auch überall -bbbbrrrr – wie furchtbar. Ich habe alles eingesprüht und die Hühner sofort mit Verminex behandelt. Die Stangen habe ich auch erst mit PetVital eingesprüht und später dann noch mal mit Ballistol… Dann erstmal ins Hühnerforum zur Recherche. Irgendwie muss ich die weg bekommen.

Hühner nehmen ein Sandbad mit KieselgurAm nächsten Morgen habe ich noch einmal alles eingesprüht. Und für die Hühner eine ordentliche Ladung Kieselgur ins Staubbad geschüttet. Das ist ist so fein, dass die Milben davon quasi aufgeschlitzt werden – für die Hühner aber ungefährlich. Die Hühner – Gertrud mal wieder voran – haben sich sofort drauf gestürzt. Da sage noch mal einer Hühner wären dumm. Sie haben wohl sofort gemerkt, wie gut ihnen das Zeugs hilft.

Gertrud sieht aus, als hätte sie sich in Mehl gewälzt :)Dann meinen Tierarzt angerufen. Er meinte, bei diesem Wetter ist so ein Milbebefall normal, wenn die Hühner freien Auslauf haben. Kommt von den Wildvögeln und anderem Getier. Er hat mir einen Fogger empfohlen. Da ist so eine Art Rauchbombe gegen Ungeziefer. Man leert den Stall – also alles raus: Streu, Näpfe,… und was da sonst noch so rum steht. Dann alles dicht machen – Dose mitten rein – auf Knopf oben drücken und schnell weg. Da kommt dann so ein Gas raus, dass alle Viecher platt macht.

Milbe in riesiger VergrößerungMan soll das 2 Stunden wirken lassen – dann 1-2 Stunden lüften und dann können die Hühner wieder rein. Wenn ich das Morgens gleich mache, dann ist der Stall bis zum Abend wieder gut durch gelüftet. Wird noch eine irre Arbeit – muss ja alles Steu von Kotbrett, Nistkästen und Fußboden raus schaffen. Gut, dass ich noch einen Sack Streu in Reserve habe. Also werde ich mich morgen an die Arbeit machen. Der größte Befall scheint schon weg zu sein. Ich habe zum Testen doppelseitiges Klebeband an den Stangen befestigt – es waren nur noch ein paar einzelne Milben drauf. Aber die abgelegten Eier könnten ja eine neue Flut verursachen. Deswegen kommt morgen der große Fogger-Einsatz – der zerstört auch die Eier.


Ich freue mich auf deine Meinung zu diesem Artikel: Artikel kommentieren

2 Kommentare zu “iiiiihhh – Milben!”

  1. Tom sagt:

    Hallo,
    tut mir leid um die armen Hühner. Wir selbst hatten auch schon ähnliche probleme und haben den Stall dann mit Kieselgur behandelt.
    Gruss
    Tom

  2. Anon sagt:

    Das sieht echt ekelhaft aus. Die armen Hühner :cry:

Kommentar schreiben

Avatar anzeigen:
Möchtest du, dass bei deinem Kommentar ein Avatar angezeigt wird? Auf Gravatar.com kann man sich mit seiner E-Mail-Adresse einmal registrieren und ein Bild hochladen. Dann erscheint dein Gravatar-Bild hier bei deinem Kommentar. Und auch in vielen weiteren Blogs, die Gravatar unterstützen. Der Avartar wird dann auch bei deinen älteren Kommentaren angezeigt.

Blog aus dem Wald by Wordpress 4.7.11
119 queries. 0,377 seconds.