:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :) [Startseite]

Ich werde mutig: wilder Kräutersirup

Das Ergebnis meiner ersten Sirupherstellung hat mich mutig gemacht. Der selbst gemachte Kräutersirup schmeckt so lecker – ich habe in den letzten Tagen jeweils 1,5L Medium-Selter mit Sirup in einem Rutsch getrunken. So viel trinke ich sonst nie. Also muss dringend noch mehr davon her. Und draußen regnet es schon wieder den ganzen Tag… also habe ich heute noch mehr Sirup gekocht. Diesmal gleich eine 5-Liter-Mischung. Mehr passt nicht in meinen großen Topf. Den Sirup hatte ich schon gestern aufgesetzt. Und davon dann gleich fast die Hälfte mit Pfefferminze angesetzt. Gestern habe ich auch noch weitere Flaschen aus dem Getränkemarkt geholt. Nun kennt die Verkäuferin mich ja schon und ich durfte alleine auf den Hinterhof zum Stöbern. Dabei entdeckte ich in einer Ecke eine Kiste mit super schönen Altbier-Flaschen. Diese bauchigen mit Muster drauf. Habe gleich die ganze Kiste mitgenommen und dazu noch ein paar klare 0,33l-Flaschen. Ich dachte mir: die sind super zum Verschenken.

20110702_9986_pfefferminz_sirup
Mein Pfefferminzsirup. Die bauchigen Flaschen finde ich besonders schön – wenn man von dem doofen Rand mal absieht…
Der sieht aber nur auf dem Foto durch das Blitzlicht so hell aus. In Natur ist er dunkler

Und heute habe ich also Kräuter gesammelt für den restlichen Sirup. Dabei dachte ich mir: wieso nicht mal ein wenig experimentieren? Viele Kräuter müssen zwar zurück geschnitten werden – reichen dann aber doch nicht für einen ganzen Topf Sirup. Also habe ich wild gemischt! Der Hauptteil dabei ist Anisminze und Lakritz-Ysop. Diese beiden habe ich als unterschiedliche Pflanzen gekauft. Und damals sahen sie auch unterschiedlich aus. Nun ähneln sich sich aber so sehr, dass ich den Verdacht habe es handelt sich um ein und dieselbe Pflanzenart.

anisminze lakritzysop
Lakritzminze und Anis-Ysop – also ich sehe da keinen Unterschied

Egal – schmeckt gut und muss geschnitten werden – also rein damit in den Topf. Inklusive der Blüten. Dazu noch das ziemlich wuchernde Ananas-Salbei zurück geschnitten. Und damit es würzig wird: noch ein paar Zweige Zitronen-Thymian, Oregano und Majoran. Und schnipp schnapp quer durchs Kräuterregal geschnippelt. Eine super Hilfe dabei ist übrigens meine neue kleine Mini-Gartenschere, die es gerade im 2er-Set bei Aldi Nord gab. Ideal für Kräuter! Ich hätte mal gleich 2 Sets nehmen sollen, da sich solche Scheren bei mir gern mal temporär verstecken…

20110702_9974_wilder_kraeuter_sirup
Meine wilde Kräutermischung und die Mini-Schere vom Aldi

Dann habe ich noch einen riesigen Berg Apfelminze geschnitten. Der Sirup schmeckt so was von lecker – davon brauch ich unbedingt noch mehr. Habe ich mich bisher geärgert, dass die Apfelminze im ganzen Garten wuchert, so kann ich jetzt nicht genug davon bekommen. Wieso bin ich nicht eher drauf gekommen Sirup davon zu kochen?

Heute Abend werde ich mal testen, wie der Zitronenmelisse-Sirup mit heißem Wasser als Tee eigentlich schmeckt. Das wäre ja ziemlich praktisch, wenn man sich mal eben mit heißem Wasser aus der Leitung und dem Sirup einen schnellen Tee machen kann. Aufgebrüht werden muss ja nix mehr. Der Sirup aus der „wilden Mischung“ eignet sich bestimmt aus sehr gut als Kräutertee. Vielleicht versuche ich das ganze auch mal mit Brennnesseln? Mal schauen, was der Sommer noch so für Ideen bringt. Und meine 30 neuen Flaschen wollen ja gefüllt werden…


Ich freue mich auf deine Meinung zu diesem Artikel: Artikel kommentieren

4 Kommentare zu “Ich werde mutig: wilder Kräutersirup”

  1. Kräuterhexe sagt:

    Wow, das werde ich auch mal ausprobieren😋😋… Danke für die tollen Tipps und Anregungen, ich habe auch gerade Dein Buch gelesen und bin total begeistert von Deinem Lebenskonzept. Glücklicherweise lebe ich auch recht ländlich und ruhig in der Nähe von Kiel. Ich freue mich schon, noch mehr von Dir hier zu lesen… LG

  2. Max sagt:

    Handelt es sich bei dem Bier zufällig um Bier der Marke „Altenmünster“? Die Flaschen kommen mir in der Form und mit dem Motiv im Glas nämlich SEHR bekannt vor muss ich sagen!

  3. dieimwaldlebt sagt:

    Seeeeeehr lecker! Hier mein Bericht dazu:
    http://dieimwaldlebt.de/wilder-kraeutersirup-als-tee.html

    Schmeckt kalt mit Selter und auch heiß als Tee so gut, dass ich sofort noch eine Mischung davon angesetzt habe. Und noch einen riesigen Berg Zitronenmelisse. Auch der Sirup schmeckt als Tee sehr gut!

  4. Eifelwicht sagt:

    Das klingt wirklich nach einer „Wilden Mischung“. ;D
    Wie hat es denn gemundet??? Ich finde das ja klasse, wie experimentierfreudig du bist!

Kommentar schreiben

Avatar anzeigen:
Möchtest du, dass bei deinem Kommentar ein Avatar angezeigt wird? Auf Gravatar.com kann man sich mit seiner E-Mail-Adresse einmal registrieren und ein Bild hochladen. Dann erscheint dein Gravatar-Bild hier bei deinem Kommentar. Und auch in vielen weiteren Blogs, die Gravatar unterstützen. Der Avartar wird dann auch bei deinen älteren Kommentaren angezeigt.

Blog aus dem Wald by Wordpress 4.7.10
123 queries. 0,353 seconds.