Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Max checkt erst einmal die Lage

Heute war ein sensationell schöner Tag. Den ganzen Tag schien die Sonne und es war richtig war. Der Sommer hat noch einmal kurz vorbei geschaut.

Genau das richtige Wetter, um mal den Garten ein wenig in Ordnung zu bringen. Der Rasen war auch schon lange überfällig – also griff ich erst einmal zum Mäher. Den Rasenschnitt schmiss ich in den Auslauf zu den Hühnern. Die waren auf Grund der Sonne auch gut drauf und schauten sehnsüchtig durch den Volierenzaun in den Garten. Sooo viel Grün – so nah und doch so fern. Ich ließ mich erweichen und die Hühner raus. Raus in den Garten.

Normalerweise leben sie ja in der Voliere und dem daran angeschlossenem Auslauf im Wald. Dieser ist mit knapp 250qm gross genug für meine derzeit 10 Hühner. Aber wirklich grün ist er leider nicht – eben im Wald. Eigentlich traue ich mich nicht sie raus zu lassen. Zu viele Hühner hat mir dabei der Habicht geholt. Aber da hatte ich ja noch keinen Hahn.

20100923_7566_huehner_im_gartenl 20100923_7583_huehner_im_gartenl
Neugierig inspizieren die ersten die fremde Umgebung

Nun wollte ich mal sehen wie gut Max auf die Damen aufpasst. Darum durften sie nun mal raus in den Garten. Als erstes sondierte natürlich mein Hahn Max erst mal die Lage. Ist es auch sicher da draußen? Mal kurz umgeschaut… Mädels – ihr könnt kommen. Alles klar!

Dann strömten sie alle raus und machten mein Grundstück unsicher. Ein tolles Bild. Anstatt weiter im Garten zu arbeiten ging ich wieder rein und holte die Kamera. Nunja – wer muss schon Unkraut jäten, wenn er doch Hühner hat.

20100923_7608_huehner_im_gartenl 20100923_7685_huehner_im_gartenl
Die Hennen scharren wild rum – Hahn Max hält Wache

Auf meinem zukünftigem Gemüsebeet ist das Gründünger schon sehr gut gewachsen. Bald kann es unter gegraben werden. Ich denke: das kann ich mir dann auch sparen. Diese eigentlich mühselige Arbeit erledigen Hühner in kurzer Zeit. Man lehnt sich zurück – trinkt einen Kaffee – und lässt die Hühner einfach machen. Praktisch.

20100923_7693_huehner_im_gartenl 20100923_7881_huehner_im_gartenl
Immer wachsam: mein Hahn Max

Besonders stolz bin ich auf meinen Hahn Max. Er macht seien Job wirklich toll. Er schaute immer wieder nach oben und hin und her, um seine Mädels rechtzeitig vor Gefahren zu warnen. Fand er ein Leckerlie, dann rief er die Hennen und gab es ihnen. Einmal konnte ich dieses mit der Kamera festhalten. Im Vorbeigehen sah er irgend etwas interessantes liegen. Neugierig ging er zurück und untersuchte seine Entdeckung.

20100923_8135_huehner_im_garten 20100923_8138_huehner_im_garten
Da war doch was… mal genauer untersuchen

Sein Fund schien essbar zu sein und gluckend rief er nach den Hennen. Anneliese reagierte sofort und lief zu ihm, schnappte sich die Beute und verschwand damit.

20100923_8139_huehner_im_garten 20100923_8141
Anneliese reagiert sofort auf die Rufe von Max und zieht glücklich mit ihrer Beute von dannen

Ein toller Kerl. Und schön ist er auch. Und lieb. Völlig aggressionsfrei mir gegenüber.

Ich lese immer wieder von Hühnerhaltern, die nur noch „bewaffnet“ in den Hühnerauslauf können, weil ihre Hähne so aggressiv sind. Mein Max ist einfach nur lieb. Klar: auch er passt auf seine Frauen auf. Aber er weiß, dass ich keine Gefahr oder Konkurrenz bin. Von mir lässt er sich auf den Arm nehmen und knuddeln. Und gluckert dabei selig.

20100923_7634_huehner_im_garten
Lenie hat eine Kröte gefunden – Claire schaut neugierig zu

Manche Hennen finden ihre Beute aber auch selbst. Lenie hatte das große Glück eine kleine Kröte zu finden und brachte diese schnell in Sicherheit.

20100923_7638_huehner_im_garten 20100923_7639_huehner_im_garten
Ein wenig neidisch muss Felicia zusehen, wie Lenie mit der Beute davon flitzt

Anfangs haben die Hühner die Gegend rund um die Voliere abgesucht. Dann wurden sie mutiger und checkten das ganze vordere Gründstück ab. Die Freude war groß als sie das Beet mit dem Gründünger entdeckten. Sooo viel leckeres Grün. Ich fand es schön zu sehen, wie sie glücklich drin rumscharrten. Auch wenn es anschließend aussah, als hätte eine Bombe eingeschlagen… und der Weg voller Sand war. Was soll’s: wozu gibt es Besen?

20100923_7961_huehner_im_gartenl
Die Hühner tauchen im Gemüsebeet unter… gut, dass dort bisher nur Gründünger wächst

Ich weiß gar nicht mehr genau was ich dort angesät habe. Irgend eine schnellwachsende Gründünger-Mischung. Den Hühnern schien es jedenfalls zu schmecken. Sie wollten gar nicht wieder raus aus dem Beet. Und das Umgraben kann ich mir nun größtenteils auch sparen ;)

20100923_8044_huehner_im_gartenl 20100923_8062_huehner_im_gartenl
Currie und Charlotta im zukünftigem Gemüsebeet

Ein wenig Sorgen machte mir der Gedanken an die Katzen. Filou ist ja ein Jäger… aber die Hühner schienen ihm nur auf die Nerven zu gehen. Als Beute sah er sie nicht. Im Gegenteil: sie waren ihm eindeutig unheimlich und entschieden zu aufdringlich. Als sie ihm zu nahe kamen, flüchtete er fauchend. Leider ist das Foto dazu unscharf geworden – man sieht aber schon wie genervt er ist ;)

Filou ist sichtlich genervt von dem Hühnerauflauf :)
Genervter Kater – leider ein wenig unscharf

Da ich nun gesehen habe, dass mein Hahn gut auf seine Mädels achtet – da werde ich mich nun wohl öfter mal trauen sie in den Garten zu lassen. Auch wenn mir meine Beete ein wenig leid tun. Was soll’s. Es ist einfach ein wunderschönes Bild die Hühner über den Rasen laufen zu sehen.

20100923_8097_huehner_im_gartenl 20100923_8120_huehner_im_gartenl
Gibt es ein schöneres Bild als freilaufende Hühner?

Ich habe jede Menge Fotos geschossen – zu viele, um sie hier alle einzeln einzubinden. Also habe ich daraus eine Galerie gemacht, durch die du dich durchklicken kannst. Wenn du auf das kleine Symbol rechts klickst (erscheint, wenn man mit der Maus über die Galerie geht), dann kannst du dir die Fotos im Vollbild anschauen. Viel Spaß beim dabei.

2 Gedanken zu “Hühner im Garten

  1. :grin: Richtig tolle Bilder! Kànn mir lebhaft vorstellen, wie es heute war bei Euch war und wie die Hühner sich gefühlt haben :!: Super das mit dem Gründünger. Will ich ja auch mal machen. Da weiß ich doch nun, daß ich nur säen muß – den Rest kánn ich also der Horde überlassen. Sehr praktisch ;-)

    Ich war heute auch mit der Glucké und den Kükén draußen – na das war ein Fest :mrgreen: Wir haben morsche Baumstämme auseinander gebröselt und Maden und allerlei Käfer darin gefunden. Hier siehts auch aus als hätt ne Bombe eingeschlagen :grin:

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung