Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Am liebsten male ich ja in den Schwarzen Malbüchern. Bei den Motiven brauche ich mich nicht um den Hintergrund kümmern. Nun habe ich mich aber einmal an das Ausmalen mit Kreide gewagt. Dafür habe ich mir die Pastellkreide von Faber Castell bestellt: Faber Castell Softpastellkreide

Und hier nun meine Vorgehensweise. Mein „Opfer“: Ein Motiv aus dem Buch „Verrückte Welten zum Ausmalen“ Das Motiv habe ich den Inktense-Tuschestiften ausgemalt. So sah es ohne den Hintergrund aus

inktense_verrueckte-weltenIMG_20160923_224717

Schritt 1: Ich habe unterschiedlich Farben der Pastellkreide mit Hilfe eine Teelöffelrandes auf das Bild gebröselt. Unten Gelb, dann Orange und Rot und oben dann dunkles und helles Blau. Das Motiv habe ich in einen Karton von einem bereits fertig gestellten Puzzle gelegt, damit sich die Kreide nicht auf meinem ganzen Tisch verteilt. So sah das dann aus.

14379965_1163972003696174_6708157461116672032_o   14468513_1163971883696186_6360581741191971686_o

Schritt 2: Mit einem Wattepad bin ich vorsichtig über die Kreide gegangen und habe sie in das Papier eingerieben. Dabei habe ich unten beim Gelb angefangen und mich dann noch oben hoch gearbeitet:

14480510_1163971833696191_4680612147825898864_o

So sah das Ergebnis dann aus:

14390797_1163971807029527_2337205518422481167_n

Wenn man genau schaut, dann sieht man, dass einige Stellen des Motivs die Farben angenommen haben. Die Sonne zum Beispiel hat einen Grünstich und die Pankies oben links sind im Gesicht blau. So soll das natürlich nicht bleiben.

Schritt 3: Mit einem großen weichen Radierer bin ich über die Stellen gegangen, wo mich die Kreide gestört hat. Softpastellkreide lässt sich sehr einfach wieder wegradieren. Ich habe dazu den dicken Radierer von Lyra genommen. Den habe ich in einem Bastelladen mal entdeckt. Dadurch, dass der so groß und weich ist, da macht er keinen harten Ränder. Kurz drüber radiert und schon erstrahlt die Sonne wieder in gelb.

14481881_1163971790362862_6793264136828525551_o

Schritt 4: Die Fixierung. Kreide lässt sich sehr gut verwischen und wegradieren. Nun ist das Bild aber fertig und es soll nix mehr verwischt werden. Damit es nun so bleibt, da muss die Farbe fixiert werden. Dafür gibt es ein Fixierspray: Fixativ

Das sollte man am Besten draußen verwenden. Also bin ich kurz vor die Tür und habe dann im Abstand von ca. 30cm einmal kurz über das Bild gesprüht. Geht schnell und einfach. Und das Fixativ trocknet auch total schnell. Und nun verwischt nichts mehr. Fertich :)

fertig-welten-hintergrund_o

Das geht sicherlich noch besser und vor allem gleichmäßiger. Aber für den ersten Versuch bin ich zufrieden. Und der Hintergrund gestaltet sich mit Softpastellkreide doch wesentlich einfacher und schneller, als mit Buntstiften.

Hier verwendet:

Weiteres von mir:

2 Gedanken zu “Hintergrund ausmalen mit Pastellkreide

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung