Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Provisorischer Käfig zum EntgluckenMeine Gretel macht mich zur Zeit wahnsinnig. Sie meint, sie müsste nun unbedingt brüten und gluckt schon seit ca. 10 Tagen. Ich habe ihr bereits gesagt, dass die ganze Sache ohne Hahn wenig Sinn macht… aber das interessiert sie natürlich nicht.

Nun schmeiße ich sie 20mal am Tag aus dem Nest – und 21mal geht sie wieder rein. Das nervt! Nicht nur mich – die anderen Hühner auch.

Also habe ich im Hühnerforum nachgefragt. Unter anderem erhielt ich diesen Tipp:
… Käfig aus rundum Karnickeldraht o.ä. auf möglichst hellen offenen Platz mitten in die Sonne stellen, so daß alle anderen Hühner rundherum und oben drauf wuseln können,
Provisorischer Käfig zum EntgluckenEin paar Körner drüber verstreuen = Hektik bei den anderen, um diese zu erhaschen. Bei dem ganzen Gewusel und Gescharre um sie herum vergeht es den meisten so nach ein bis max. vier Tagen.

Das klingt für mich erfolgversprechend – also habe ich überlegt, wie ich das realisiere. Käfig extra bauen hatte ich keine große Lust.

Das mit der Hektik scheint schon mal zu klappen :)Da kam mir die Idee mit dem alten Gartenstuhl. Der steht sowieso im Hühnerauslauf rum… Also Draht rum, Wasser + Futter + Huhn rein.

Mal sehen, ob’s hilft… zumindest scheint die Idee mit der Hektik drumrum schon mal klappen. Die anderen Hühner beäugen interessiert meine Konstruktion…

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung