Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Hätte mir vor einem Jahr jemand gesagt, dass ich in meinem Flur einmal einen Haken für eine Gesichtsmaske anbringe… ich hätte ihn wohl für bekloppt gehalten. Aber nun ist es passiert. Die Maske hat einen festen Platz in meinem Flur und in meinem Leben bekommen. 

Wenn ich Nachrichten höre, dann komme ich mir im Moment manchmal so vor, als befände ich mich in einen dieser Katastrophen-Filme. Da baut sich oft die Dramatik langsam auf, wenn die Protagonisten irgendwelche Meldungen im Radio hören… Als Zuschauer weiß man natürlich, dass das böse enden wird. Wie endet es wohl in dieser dämlichen Pandemie? Ich habe keine Ahnung. Manchmal würde ich gerne vor spulen, um zu sehen, was kommt. Geht ja leider nicht. Also kann ich nur im Jetzt agieren.

Zukünftig geht es nun also nur noch mit FFP2 oder medizinische Maske in die Welt hinaus. Ich trage bei der Arbeit schon lange stundenlang Maske – man gewöhnt sich ja bekanntlich an fast alles. Nun habe ich mir die Pro Mask von Livinguard gegönnt. „Gegönnt“ deswegen, weil sie arg teuer ist. Aber das nur auf den ersten Blick. Denn man kann sie Monate tragen und sie ist somit natürlich für die Umwelt schonender, als täglich eine Einmal-Maske. Und dadurch natürlich im Grunde sogar noch billiger, als etliche einzelnen Masken.

Zum Glück ist sie als medizinische Maske zertifiziert. Ich darf sie also weiterhin überall tragen. Und das tolle daran: Sie tötet sogar die Viren ab, was durch diverse Untersuchungen und Studien belegt ist. Somit ist sie aus meiner Sicht besser als jede andere Maske. Ich schütze nicht nur die anderen, sondern auch mich. Bestellt habe ich sie über Amazon und Vorgestern ist sie bei mir angekommen. Sie sitzt perfekt (Größe M habe ich gewählt).

Im ersten Moment denkt man: „Huch – die ist aber klein!“ – aber wenn man sie richtig anpasst – also den Nasenbügel auf die eigene Nase zurecht biegt, die Ohrbänder in der Länge passend verstellt – dann sitzt sie perfekt. Man kann super dadurch Atmen und sieht auch gleich, dass keinerlei Luft an den Seiten raus oder rein kommt. Sie dichtet komplett ab. Das sieht man auch dadurch, dass sie sich beim Atmen bewegt. Das Atmen fällt extrem leicht und nach meinem Empfinden es sogar noch besser als mit den OP-Masken. Ich persönlich finde sie genial und bin endlich „angekommen“ in Sachen Masken-Suche.

Übrigens: Was mich bei meiner Entscheidung zu dieser Maske letztendlich überzeugt hat, das ist die Tatsache, dass Karl Lauterbach diese Maske bereits seit Wochen selber trägt. Man mag von ihm politisch halten was man will – aber medizinisch vertraue ich seinem Urteil, denn er hat an der Harvard Universität Gesundheitsökonomie und Epidemiologie studiert und weiß sicherlich, wie man sich schützt. 

Ein wenig technischer Kram dazu, wie die Maske von Livinguard funktioniert: 

Die Masken mit Livinguard-Technologie sind mit einer patentierten antiviralen Beschichtung versehen, die SARS-CoV-2 bei Kontakt eliminiert. Dies funktioniert dank einer polykationischen (positiven) Ladung, die auf dem Textil befestigt wird und dafür sorgt, dass die Hülle des Virus aufbricht und er inaktiviert wird.

So können Kreuzkontaminationen verhindert werden und die Maske kann wesentlich effektiver zum Eigen- und Fremdschutz beitragen. Im Gegensatz zu gewöhnlichen Masken-Modellen, werden Viren und Bakterien nämlich bei Kontakt mit der Baumwolle eliminiert.

Quelle: https://www.presseportal.de/pm/147362/4770838

Die Maske habe ich hier über Amazon bestellt: Livinguard Pro Mask

Die Maske habe ich hier über Amazon bestellt: Livinguard Pro Mask

2 Gedanken zu “Hätte ich mir vor Monaten nicht vorstellen können

  1. Die Idee mit dem Haken ist gut. Ich habe bis heute immer den Stiel von meinem Regenschirm benutzt, der von oben herabhing. Das Problem war, daß ich keinen Haken hatte, wenn der Schirm mal naß war, weil ich den im Regen dabei hatte. Danke fürs Teilen!

  2. Hej hej,

    ich trage diese Maske auch schon sehr lange, ein perfektes Ding. Aber: Ich habe immer wieder Schwierigkeiten beim Einkaufen, die Leute lassen mich nicht in den Laden, weil die Maske schwarz ist. Immer wieder gibt es lange Diskussionen, die Maske sei keine „echte“ zertifizierte Maske. Deshalb habe ich mir das Zertifikat der Maske, die Beschreibung und die kleine Tabelle, in der weiße FFP2 Masken, OP-Masken, Stoffmasken und die Livinguard Maske verglichen werden, ausgedruckt und trage diese Zettel stets bei mir (manchmal helfen sogar die nicht). Inzwischen kaufe ich nur noch dort ein, wo man auch mit Livinguard rein darf.

    Liebe Grüße – bleib‘ gesund –
    Kristine

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung