Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Ich beschäftige mich schon seit einiger Zeit mit Möglichkeiten nebenher noch zusätzlich Geld zu verdienen, denn ich arbeite ja nur Teilzeit und verdiene dabei nicht wirklich viel. Ich brauche auch nicht viel zum Leben – aber ab und an wären ein paar Euro zusätzlich schon toll. Einfach für einen ruhigeren Schlaf. Oder eine kleine Reise. Oder falls mal was kaputt geht. Darum schaue ich immer wieder nach Möglichkeiten, wie ich noch etwas nebenher verdienen kann. Und das am liebsten, ohne das Haus zu verlassen. Und noch lieber: Online. Ich liebe es online nebenbei Geld zu verdienen. Mein Job ist nämlich körperlich sehr anstrengend, während mein Kopf eher unterfordert ist. Also suche ich nach Verdienstmöglichkeiten, die ich von Zuhause aus machen kann und für die ich hauptsächlich meinen Kopf brauche. Und ich möchte online Geld verdienen, ohne dafür jeden Tag stundenlang vor dem Computer zu sitzen. Die Lösung – beziehungsweise das Zauberwort heißt: Passives Einkommen. Das heißt genau gesagt: Man generiert Einkommen, ohne dafür aktiv zu werden. Also passiv halt.

Naja – so ganz stimmt das nun auch wieder nicht. Von selber regnet das Geld nicht vom Himmel herunter. Man muss schon etwas dafür tun. Aber der Unterschied zwischen aktivem und passivem Einkommen ist die Tatsache, dass man beim aktiven jeden Tag wieder arbeiten muss. Beim passiven Einkommen macht man die Arbeit nur einmal und verdient ab da dann sozusagen von selber. Das hört sich erst einmal seltsam und nach unlauteren Methoden an. Ist es aber gar nicht.

Ein ganz normales Beispiel: Ich schreibe ein Buch. Das macht erst einmal viiiel Arbeit. Es kostet Zeit und Nerven. Das ist der aktive Teil. Irgendwann ist das Buch also fertig und ich veröffentliche es. Ab da bekomme ich Tantiemen. Also immer wenn eines meiner Bücher verkauft wird, erhalte ich einen kleinen Beitrag vom Preis. Das ist nicht viel und man wird nicht auf die Schnelle reich davon. Aber es läppert sich halt. 

Ein Buch zu schreiben ist sehr aufwändig und das ist ja auch nur eines der vielen Beispiele, die es für passives Einkommen gibt. Und Dank des Internets kommen täglich noch viele weitere Möglichkeiten dazu. Damit ich auf dem Laufenden bleibe und um mich inspirieren zu lassen, habe ich mir dieses Buch bestellt. Es ist derzeit kostenlos – man zahlt nur die Versandkosten und bekommt dann auch noch die Hörbuchversion gratis dazu:

Buch kostenlos anfordern: Hier klicken

Vielleicht ist das für den ein oder anderen von euch auch interessant? Ob das Buch hält, was es verspricht, dass kann ich noch nicht beurteilen. Habe es ja selber gerade erst bestellt. Aber schaden kann es ja nicht. 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung