Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Erikas Nest mit den BruteiernHeute um 12.00 Uhr habe ich Erika raus gelassen. Diesmal ist sie fast von selbst aus dem Stall gekommen. Sie ist dann wie verrückt dick aufgeplustert durch den Auslauf gerannt. Hat sich im Turbotempo Futter reingehauen, getrunken und ein kurzes Staubbad genommen. Sie rennt wie eine Dampfmaschine durch den Auslauf und hackt auf jeden, der sich ihr in den Weg stellt :)

Erika schlingt aufgeplustert das Futter in sich reinSo als würde sie rufen „Platz da – habe es eilig – aus dem Weg!“- Die ganze Aktion hat nur ca. 5-10 Minuten gedauert (gefühlte 2…). In der Zeit haben die anderen Hühner neugierig in’s Nest geschaut. Ich habe es dann lieber zu gemacht, damit nicht noch eine in den Stall geht. Den Gluckenkäfig habe ich dann ganz nach links in die hinterste Ecke gestellt. Wenn die Kücken da sind, kann ich einen kleinen Zaun davor machen und sie haben in den ersten Tagen einen eigenen sicheren Bereich – ca. 2qm.

Charlotta schaut sich den Gluckenstall an - neidisch?Die anderen Hühner finden das alles total spannend und werfen immer mal wieder einen neidischen Blick in den Stall. Als Erika zurück in’s Nest wollte, ging sie wieder erst einmal auf ihr geliebtes Legenest zu. Ich habe sie dann vor den Gluckenstall gesetzt und sie sanft geschubst – da ist sie dann doch wieder auf das Nest gegangen und hat sich auch sofort gesetzt. Ich hoffe, sie geht dann bald von selber gleich direkt in den Stall.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung