Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Mit Glück schlüpfen bei mir zum Wochenende die drei Küken. Noch ist Udine jedenfalls emsig beim Brüten. Heute habe ich sie mit samt der Eier umgesetzt. Der Käfig, in dem sie bisher saß, eignet sich für die Küken ja gar nicht. Das Gitter ist zu weit auseinander (Küken können sich einklemmen) und er ist auch viel zu klein. Also habe ich heute statt dessen einen großen Meerschweinchenkäfig in den Stall gestellt. Darin dann eine kleine Box, die überkopf steht. Da drin ist das Nest mit den Eiern. Rund rum habe ich Holzspäne gestreut – im Nest ist Heu.

udine_20110706_1007 udine_kaefig_20110706_1005
Links: Udine schaut ein wenig besorgt, weil ich mit ihren Eiern hantiere – Rechts: der neue Stall für die Küken

Das ganze habe ich gemacht während Udine gerade ihr tägliche Runde drehte. Sie hat gefressen, getrunken und ein Staubbad genommen. Und trotzdem immer mal wieder neugierig geschaut, was ich da mache. Ich habe sie dann in das neue Nest gesetzt und sie schaute erst einmal verwirrt. Nach einer Stunde habe ich dann wieder nachgeschaut ob sie das Nest angenommen hat. Sie hat!

20110706_1021
Udine im neuen Nest – schön, dass sie das Nest gleich so angenommen hat.

4 Gedanken zu “Glucke Udine mit Eiern umgesetzt

  1. Ja – das mit dem nachts umsetzen habe ich auch schon gelesen. Aber:
    Einerseits braucht man etliche Tage, um ein brutwütiges Huhn zu entglucken… und dann soll man eine Glucke vorsichtig und nachts umsetzen. :???:

    Wenn ich ein Huhn entglucken will, dann ist das immer eine riesig schwieriges Unterfangen, weil die so hartnäckig sind. Wieso also sollte ein Glucke mit dem Brüten durch ein einfaches Umsetzen dann gleich aufhören? Dann müsste das beim Entglucken ja auch so einfach sein… :)

    Also habe ich mir da erst mal gar keine Gedanken drüber gemacht und Udine nur gesagt: du brütest nun hier – basta. Und hat ja geklappt wie man sieht. :pfeif:

    Manchmal sollte man sich einfach nicht so viele Gedanken machen… :grin:

  2. Das sieht klasse aus, das neue Nest! Es wundert mich nur, dass Udine es tagsüber so problemlos angenommen hat. Ich dachte immer, man setzt im Dunklen um. Aber ich bin ja noch Anfänger, da darf ich noch falsch denken. :lol:

    Liebe Grüße
    Alex

  3. Nicht schlecht, bin schon gespannt auf die Kücken :), die sind ja immer so süß. Letztens habe ich welche im Zoo unter einer Wärmelampe gesehen – zum Knuddeln. Die Henne selbst sieht aber auch lustig aus.

    Lg Kathrin

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung