Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Ich habe gerade meine Glucke Erika raus gelassen. Während sie dem hektischen Fressen-Trinken-Kacken-Sandbaden nachging, habe ich mir die Eier angeschaut. Ich habe sie vorsichtig einzeln aus dem Nest genommen und leicht mit Essigwasser besprüht (1EL Apfelessig pro Liter), um den Kleinen den Schlupf zu erleichtern. Außerdem habe ich auf Rat meiner Freundin Anja ein feuchtes Tuch unter das Nest gelegt. Es ist ja schon seit Wochen sehr trocken – so bekommen die Eier noch zusätzlich etwas Feuchtigkeit. Als ich die Eier in die Hand genommen habe, merkte ich, dass eines ruckelte geschockt

Die Eier sind alle ganz heiß. Ich hielt das Ei ans Ohr und hörte ein empörtes Piepsen!

WOW! Meine Mutterinstinkte sind hellwach Zunge raus

Ich habe dann alle Eier ans Ohr gehalten. Eines klopfte wie verrückt gegen die Schale Küsschen

bei 3 von 7 Eiern habe ich was gehört – ziemlich heiß waren aber alle… mannoooo – ist das aufregend!

Ein Gedanke zu “es piiiiepst!

  1. Oh Goooott !! Ich kanns nachfühlen – ich bin nach all den Jahren auch immer wieder völlig aus der Fassung, wenn der Zeitpunkt naht :) …es ist kaum zu beschreiben. Ich drücke den Kleinen sämtlich Pfoten, daß alles gut geht und bald quietschlebendige Knäule aus Mamas Gefieder lugen :-)) Viel Glück !!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung