:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :) [Startseite]

Erster Küken-Ausgang

Die Küken finden die Sonne tollHeute – am 4ten Tag – wollte Erika mit ihren Küken unbedingt raus. Also habe ich sie gelassen. Die Küken finden es natürlich total aufregend – und ich auch. Zum Glück ist strahlender Sonnenschein. Erika hat sofort ein Sandbad genommen und ein paar Minuten später haben es die ersten Küken nach gemacht.

Faszinierend, wie schnell das geht!

Das letzte Bild vom gelben Küken :(Leider gibt es auch eine traurige Nachricht. Ein Küken – das ganz gelbe – war plötzlich verschwunden. Es hat sich vor den Augen von mir und meiner Schwester in Luft aufgelöst. Wir haben alles abgesucht – sind in alle Ecken gekrochen… nix zu finden. Leider war mein Hund Biene erfolgreicher – sie hat das Küken vor uns gefunden… Es muss durch ein winziges Loch unter das Hühnerhaus gekrochen sein. Es tut mir sooo leid. Natürlich habe ich das Loch sofort ab gedichtet und alles nach weiteren abgesucht – leider zu spät… Total traurig

Hanni scheint das Kükenfutter auch zu schmecken...Mit den anderen Hühnern kommen die Kleinen gut klar. Ab und zu gehen sie mal zu einem hin – holen sich ein Kopfnuss ab – und flitzen dann schnell wieder zu Mama. Die meisten der anderen Hühner zeigen kein Interesse an den Küken. Nur einige wenige kommen ihnen manchmal zu nahe – zum Beispiel Cleo und Currie. Dann geht Erika wie eine Furie auf sie los und vertreibt sie. Und schon ist wieder Ruhe :)

Das Kleine ist ständig auf Expedition unterwegs... das macht mich kirre!Was mich  nervös macht ist eines der Schwarz-Weißen. Das ist ständig auf Abwegen – läuft durch die ganze Voliere rum. Es flitzt zwar immer wieder zu Mama zwischendurch – aber eine Minute späte ist es schon wieder auf Expedition unterwegs…das macht mich noch ganz kirre…

Ich könnte den ganzen Tag den Küken zuschauen – auch wenn es mich reichlich Nerven kostet!

——————————————————————

Natürlich gibt es auch wieder neue Videos:

——————————————————————


Ich freue mich auf deine Meinung zu diesem Artikel: Artikel kommentieren

4 Kommentare zu “Erster Küken-Ausgang”

  1. Saatkrähe sagt:

    Ja – der gesunde Instinkt ist immer noch der beste Ratgeber.
    Ich denke, daß es auch sehr auf die Hühner selbst ankommt, für welche Variante man sich entscheidet. (Rasse und individuelle Eigenarten). Meine Anlage ist auf Freilauf angelegt. Ich kann also nicht zwischen verschiedenen Arealen wechseln. Was ich mal gerade hinbekommen habe ist, daß die Glucke mit den Küken einen eigenen Bereich hat, der groß genug ist um ca. 6 bis 8 Wochen auszureichen. Aber alle können sich durch die Verdrahtung sehen.
    Ich hatte vorher Probleme damit, daß eine der Hennen die Küken etwas zu früh verlassen hat, wenn ich alle beieinander ließ. Bei den anderen Glucken hatte ich auch den Eindruck, daß sie froh waren ihre Ruhe vor der Truppe zu haben. Irgendwie ist es jedes Jahr ein wenig anders – und jede Glucke ist anders.

    Mein neuer Auslauf wird so groß werden, daß ich die gesamte Hühnerschar zusammenlassen kann. Aber das wird noch dauern..

  2. dieimwaldlebt sagt:

    Ich habe auch lange überlegt, ob ich die Küken mit Erika separiere – habe sogar schon meine Werkstatt dafür umgebaut… Dann habe ich mich aber doch entschlossen, sie nicht von den anderen Hühnern zu trennen. So wachsen sie gleich mit den großen auf und es gibt später keine Probleme mit der „Rückführung“.

  3. Saatkrähe sagt:

    Sorry, hatte vergessen mich einzutragen. Der Gast war/bin ich :)

  4. Anonymous sagt:

    Wundervolle Bilder und Videos :) Einfach klasse ! Deine Erika macht das alles supertoll – sie ist einfach großartig :D Ich könnte da auch stundenlang zusehen. Was mich immer ganz besonders entzückt, wie diese Winzküken ganz aufmerksam zu ihrer Mama hochschauen, mit ihrem winzigen Puschelpo auf den dünnen Beinchen stehen und alles verfolgen was Mama da macht :)

    Das Kükendrama tut auch mir sehr leid – ist immer sehr traurig sowas. Das war wirklich Pech. Ich sage mir aber immer, daß unsere Hühner bei uns im Paradies leben und optimale Bedingungen haben – auch wenn nicht immer alles völlig glatt läuft. Ich habe den Bereich in dem die Küken die ersten Wochen verbringen, mit Kükendraht gesichert – bis 10 cm in die Erde hinein. So reicht er ca. 40 cm nach oben.

Kommentar schreiben

Avatar anzeigen:
Möchtest du, dass bei deinem Kommentar ein Avatar angezeigt wird? Auf Gravatar.com kann man sich mit seiner E-Mail-Adresse einmal registrieren und ein Bild hochladen. Dann erscheint dein Gravatar-Bild hier bei deinem Kommentar. Und auch in vielen weiteren Blogs, die Gravatar unterstützen. Der Avartar wird dann auch bei deinen älteren Kommentaren angezeigt.

Blog aus dem Wald by Wordpress 4.7.12
92 queries. 0,404 seconds.