Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Erika in der Leider ist nun meine Erika erkrankt. Sie hustet, röchelt… die Nase läuft. Ich denke, sie hat sich vielleicht auf dem langen Weg aus Bayern in den hohen Norden erkältet. Ich hoffe jedenfalls, dass es „nur“ eine Erkältung ist.

Gestern war ich mit ihr beim Tierarzt. Dort hat sie eine Spritze bekommen. Und ich bekam auch 5 Spritzen mit Antibiotika für die nächsten fünf Tage mit. Die soll ich Erika und den anderen Hühnern über das Trinkwasser verabreichen. Eine Spritze auf etwa 1 Liter Wasser.

Der Kaninchenstall vom Sperrmüll ist wirklich ein Segen - wüsste nicht, was ich ohne den machen sollte.Nun hoffe ich natürlich, dass sich die anderen Hühner nicht auch schon angesteckt haben – das wäre furchtbar. Tilly und Sophie sehen normal und fit aus. Bisher scheint nur Erika betroffen zu sein.

Ich habe sie nun in den Kaninchenstall gesetzt und separat in die Werkstatt gestellt. Dort hat sie ihre Ruhe. Heute Nachmittag habe ich dann noch eine Rotlichtlampe gekauft und sie über den Käfig gehängt. Eigentlich wollte ich einen Dunkelstrahler haben (spendet Wärme – leuchtet aber nicht) – habe ich aber nicht bekommen auf die Schnelle. Also muss es eben so gehen.

Erika atmet immer noch schwer und bekommt schlecht LuftErika geht es heute schon ein wenig besser als gestern. Sie atmet wesentlich ruhiger. Gestern hat sie noch geräuschvoll nach Luft geschnappt – schrecklich. Sie tat mir so leid. Ich habe sie dann eine Weile auf dem Arm getragen. Dabei wurde sie immer Ruhiger. Ich glaube, die Wärme tat ihr gut. Sie hatte auch eiskalte Füße. Normalerweise haben Hühner schön warme Füße.

Wahrscheinlich friert sie einfach – wie wir Menschen ja auch wenn wir erkältet sind. Die Tierärztin meinte auch, dass sie wohl auch Fieber hatte gestern. Darum nun die Wärmelampe.

Gestern hat sie nichts gefressen. Heut habe ich ihr Rührei mit Haferflocken, Quark und Oregano gemacht. Das hat sie weg geputzt. Ein gutes Zeichen!

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung