Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Ich sitze hier völlig kopflos und überlege, was ich vielleicht vergessen haben könnte. Mein Kindle und mein Handy hängen am Ladegerät. Die e-Dampfe ist auch schon eingetütet und Akkus sind geladen. Klamotten ausnahmsweise mal gebügelt und Tasche gepackt. Morgen um 14.26 Uhr geht mein Zug ab Lüneburg Richtung Hannover. Dann umsteigen und ab nach Köln. Wir sehen uns dann Sonntag morgen live und hoffentlich ausgeschlafen im WDR-Studio: http://www1.wdr.de/fernsehen/kultur/west-art-talk/index.html

Mein kleiner Sorgenfresser Enno kommt auch mit – dann bin ich nicht so allein in der Fremde :)
Außerdem soll der auf die Karte vom Parkhaus und die Fahrkarte aufpassen!

enno

8 Gedanken zu “Enno und ich sind startklar

  1. Hallo Frau Langenkamp,
    in der WDRSendung erwähnten Sie Ihren Online-Buchshop.
    Ich konnte keinen Link dahin finden. Da ich öfters Bücher
    im Internet kaufe, würde mich auch das Angebot Ihres
    Buchshops interessieren.
    Können Sie mir die Buchshop-Adresse mitteilen ?
    Danke und freundliche Grüße
    I.Knop

  2. Liebe Frau Langenkamp,
    habe Sie heute im West ART Talk gesehen und bin begeistert! In Ihrer Offenheit habe ich mich in etlichen Ihrer Aussagen erkannt. Könnte mir vorstellen, dass es sehr vielen Menschen so geht, durch Hektik und gesellschaftliche Zwänge lassen wir uns oftmals verformen. Glückwunsch zu Ihrer Entscheidung. Jedes Ihrer wunderbaren Fotos spiegelt Ihr Einssein mit der Natur wider.
    Ich wünsche Ihnen alles erdenklich Gute und freue mich in Ihrem Blog zu stöbern; werde Ihnen auf jeden Fall treu bleiben.
    Herzliche Grüße aus dem Ruhrgebiet
    Brigitte

  3. :!: Hallo Heike , ich habe die Sendung heute verfolgt und da mich das Thema dieses mal sehr interessiert hat, sogar aufgenommen . Finde deine Art zu leben bewundernswert . Da ich aber nach 1 maligem Versuch auf dem Dorf zu leben ,doch festgestellt habe, dass ich ein Stadtmensch bin , habe ich mich dazu entschieden lieber hier in Frankfurt zu bleiben . Lebe jetzt wieder mal alleine und fühle mich pudelwohl. Das war nicht immer so- aber jetzt , da ich bereits in EU-Rente bin – geniesse ich endlich die Freiheit ohne Kind oder irgendeinem Mann .Das hat lange gedauert bis ich mich damit abfinden konnte ,dass ich in der Arbeitswelt nicht mehr gefragt bin .Jetzt freu ich mich richtig,wenn ich aus dem Fenster gucke und die gestressten Menschen beobachte , dass ich da nicht mehr dazu gehöre! Endlich RUHE in mir ! So, wollte eigentlich keinen Roman schreiben….aber diese Sendung hat mich einfach inspiriert ! ( hauptsächlich dein Beitrag u, der des Professors für Philosophie )Wünsch dir u. deinen Tieren einen schönen Restsonntag !Vielleicht hör ich ja mal was von dir -würde mich freuen ! :pfeif:

  4. Hi liebe interessante Mitmenschin,
    ich habe Sie auf WDR gesehen und kann gut verstehen, dass man ohne den gesellschaftlichen Erwartungsmist ein richtig gutes Leben haben kann. Danke für diese wunderbare Inspiration!

  5. Hallo Heike, ich bin ziemlich beeidnruckt und neidisch :x
    Ich seh es auch eher so, ich bin allein aber nicht einsam. Bei vielen Deiner Aussagen finde ich mich wieder, shoppen ist doof usw. Ich bräuchte, glaube ich, das Meer.

  6. Die Sendung war sehr aufschlussreich, interessant und zum Nachdenken anregend, hat mir sehr gefallen. Die Frage, warum Einsamkeit so negativ besetzt ist, hat mich schon lange beschäftigt. Und endlich, habe ich einige Antworten bekommen.
    Einen schönen Sommer wünscht Ihnen
    Elisabeth

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung