Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

 

Und wieder entsteht bei mir eine neue Powertex-Figur. Diesmal habe ich den Kopf ein wenig anders gestaltet. Keine Ahnung, warum – mir war einfach danach. Und so entstand dieses Fantasie-Wesen. Was auch immer daraus wird – ich bin selber immer wieder gespannt, wie sich eine Figur unter meinen Händen entwickelt. 

Heute will ich euch einmal ein paar der Zwischenschritte zeigen. Bei der Erstellung gehe ich bisher so vor:

  1. Ich modelliere das Gesicht / den Kopf  und eventuelle Hände/Füße mit Fimo (doll art) 
  2. Ich brenne die Teile in meinem geliebten kleinen Minibackofen
  3. Währenddessen oder auch schon vorher erstelle ich aus Gips einen Sockel, damit die Figur später dann stabil steht.
  4. Sind die Formteile gehärtet, dann erstelle ich mit Hilfe von Schmuckdraht eine Grundfigur. Im Moment benutze ich dieses Set: Schmuckdraht-Set. Durch die unterschiedlichen Stärken bin ich da ein bissel flexibel und der Draht ist stabil – lässt sich aber trotzdem gut formen.
  5. Dann forme ich mit Alufolie und Kreppband eine Grundstruktur der Figur. Alufolie wird geknüllt und zum Füllen benutzt. Anschließend kommt dann Kreppband drüber, da Powertex auf Alu nicht haftet. Was übrigens sehr praktisch ist, da ich so Alufolie als Arbeitsuntergrund nehmen kann. 
  6. Und nun wird die Figur mit Powertex modelliert Meist geschieht auch das bei mir in mehreren Schritten. Den ersten Schritt habe ich bei der neuen Figur heute fertig gestellt. Also die Figur eingekleidet und mit dem Gips-Sockel verbunden. 
  7. Anschließend wird die Figur dann noch mit Maya Gold dekoriert oder auch nicht – je nachdem, was passt. Von der Maya-Goldfarbe habe ich inzwischen 3 Sets – also 18 Farben insgesamt. Und ich liebe sie alle! 

Und so sieht die neue Figur nun nach der ersten PowertexLage aus

Ich werde in den nächsten Tagen noch eine weitere Schicht drüber legen. Dann wird sie mit Tuch verkleidet und angemalt. Ich mag die Figur jetzt schon sehr. 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung