Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

eierUnd wieder mal ein neuer Lebensmittelskandal in den Medien:

„Am Mittwoch wurde bekannt, dass der Dioxin-Skandal deutlich größer ist als zunächst angenommen. Nach einem Reuters vorliegenden Bericht der Bundesregierung wurden mindestens 3000 Tonnen Futterfett unter Verwendung technischer Mischfette hergestellt, die zumindest in Teilen das Gift Dioxin enthielten. Am Dienstag hatte das schleswig-holsteinische Landwirtschaftsministerium angegeben, es seien rund 500 Tonnen verdächtiges Futterfett in Umlauf gebracht worden. Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner äußerte die Vermutung, dass bewusst Industriefette für die Herstellung von Tierfutter verwendet wurden.“

Man kann die ganze Angelegenheit ja auch mal positiv sehen: der Verbraucher denkt beim Eierkauf wieder nach. Hoffentlich hält das eine Weile lang an… und der Absatz von Bio-Eiern wird weiter steigen. Finde ich gut. Und meine Hühner füttere ich schon lange nur mit Bio-Futter – somit fühle ich mich sicher und mal wieder bestätigt auf dem richtigen Weg zu sein.

Ja – es liegt eben immer wieder doch an der „geiz ist geil“-Mentalität. Lebensmittel sind bei uns einfach viel zu billig. Das finde ich jedenfalls. Und wenn der größte Teil der Deutschen immer noch meint er müsse unbedingt jeden Tag Fleisch auf dem Teller haben… dann muss man sich halt auch mal Gedanken darüber machen wo diese Mengen zu diesen geringen Preisen her kommen sollen.

Klar: was da passiert ist, das ist eine große Sauerei. Aber ab und an so ein Skandal – das erinnert den Verbraucher daran mal wieder über das, was er da für ein paar Cent in sich reinschaufelt nachzudenken.

Meine Meinung halt…

Wo bekommt man BIO-Geflügelfutter schnell und günstig?

futterkonzepte-strohmehlIch kaufe schon seit Jahren das BIO-Futter von Kaiser über Futterkonzepte.de: http://www.futterkonzepte.de/catalog/index.php?cPath=228_232

Als Stammkunde kann man auch per Lastschrift kaufen und dann ist die Lieferung meistens in 1-2 Tagen bei mir. Ich habe mit Bestellungen bei diesem Onlineshop noch nie Probleme gehabt und empfehle ich guten Gewissens. Das Futter von Kaiser ist sehr hochwertig und sieht auch lecker aus. Meine Hühner lieben es.Wenn man gleich 21 Säcke bestellt, dann ist die Lieferung sogar versandkostenfrei. Und vor Dioxin oder anderen Dingen, die da nicht rein gehören, braucht man auch keine Angst zu haben:
http://www.kaisermuehle.de/DioxininBiofutter2011.pdf

Bei futterkonzepte.de bestelle ich übrigens auch mein Einstreu: Strohmehl. Das ist Roggenstroh gemahlen, gesiebt und entstaubt. Und es ist super saugfähig – also nix fürs Legenest, weil es an den Eiern festklebt. Für das Kotbrett und den Stall aber perfekt. Es hat übrigens keine Mehlform – ist eher wie klein geschnippeltes Stroh. Aber ohne Hohlräume (wichtig wegen der Milbengefahr)

4 Gedanken zu “Dioxin im Futter? Bei mir nicht!

  1. Dank des Dioxin-Skandals esse ich schon seit Tagen keine Eier mehr zum Frühstück..Bio-Eier sind bei uns im Supermarkt um die Ecke ständig aus :maul:

  2. Ja,inzwischen stellen wohl die meisten Hersteller ähnliche Schreiben,wie dieses in`s Netz,hier mein Hersteller..http://www.golddott.de/webs/webs_deployment/de/golddott/
    Kann man nun glauben oder nicht,solange alles ohne rechtliche Konsequenzen bleibt,scheint dieses Land ja inzwischen für Kriminelle Energien äußerst geeignet..
    dann werde ich wohl den letzten Sack Hühnerlegemehl verfüttern und dann sollen die Hühner legen,wie es ihnen passt,war mal der Rat eines älteren,erfahrenen Herrn,der mir gesagt hat,ich solle immer Legemehl vorhalten und Körner nur zum beifüttern nehmen…an so etwas wird der auch nicht gedacht haben..
    Gott sei Dank haben meine Tiere ausreichend Gelegenheit durch großen Auslauf Grünzeug zu sich nehmen zu können und der Schnee ist hier im Ruhrgebiet weitestgehend verschwunden, sollte mir hier in der Gegend Kaiser Biofutter angeboten werden,würde ich wohl zugreifen,deren Stellungnahme erscheint mir wesentlich vertrauenswürdiger..
    Freundliche Grüße und Danke für den link….

  3. Nun ja – ich kaufe mein Hühnerfutter weder in der Ukraine – noch in Holland. Sondern von Kaiser (www.kaisermuehle.de). Da sind keine Mischfette drin und die Zutaten kommen aus kontrollierten Bio-Betrieben in Deutschland.

    Siehe: http://www.kaisermuehle.de/DioxininBiofutter2011.pdf

    Somit mach ich mir keine Sorgen. Ist halt etwas teurer… aber Qualität kostet halt. Muss eben jeder selbst entscheiden.

    Frag doch mal im Raiffeisenmarkt nach. Die sollten dir doch beantworten können wo das Futter her kommt und ob es auch betroffen ist.

  4. Hallo,
    wenn das mal so einfach wäre….noch gar nicht so lange her,erst im Mai 2010 hat Lidl die Bio Eier aus den Regalen genommen Dioxin belasteter Mais aus der Ukraine soll über ein Holländisches Unternehmen vertrieben worden sein und entsprechende Folgen verursacht haben…ja,noch vor wenigen Monaten war zu hören,dass man froh war,keine Bio Eier gekauft zu haben ..
    Ich halte selbst Hühner, füttere neben Essensresten Körner und auch Legemehl,bezogen aus dem Raifeisenmarkt,jetzt bemühe ich mich festzustellen,was mit dem Legemehl ist,geliefert von der Firma GolgDott Derby Spezialfutter GmbH Münster..und solange ich nicht weiß,ob das Zeug Dioxinbelastet ist,bleibt es im Sack,..vielleicht weiß ja hier jemand näheres ??

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung