Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

die-weltGerade erschien ein Artikel über mich online auf welt.de und gedruckt am 9.11.2014 in der Zeitschrift „Die Welt am Sonntag kompakt“.

Manchmal wundere ich mich, dass mein eigentlich doch langweiliges Leben hier im Wald solche Kreise zieht. Ich mach ja nix besonderes – ich wohn hier nur vor mich hin…. Und die Menschheit diskutiert auf facebook in den Kommentaren ernsthaft über meinen Gesichtsausdruck auf dem Foto und ob ich nun glücklich bin oder nicht.

Probleme suchen, wo keine sind.
Über Dinge diskutieren, die für das Weltgeschehen so völlig ohne Einfluss sind.

Nu weiß ich wieder, warum ich hier alleine im Wald wohne ;)

Ich kann euch versichern, dass ich weder einen Psychologen brauche, noch einsam bin. Allein und einsam sind nämlich zwei völlig unterschiedliche Dinge. Nicht wenige Menschen wissen: Einsam kann man auch prima zu zweit sein. Und „glücklich“ wird eh völlig überbewertet. Zufriedenheit ist das wahre Glück.

In dem Sinne: Ich wünsche euch allen einen ruhigen und entspannten Herbsttag.

3 Gedanken zu “Die Welt: Artikel über mich

  1. …Zufriedenheit ist das wahre Glück!

    Liebe Heike,

    ich kann Sie zu dieser Erkenntnis nur beglückwünschen.
    Sie gehören zu den wenigen Menschen, die ich kenne, die das begriffen haben.

    Ihr Blog ist wunderbar, und ich freue mich immer wieder auf einen Besuch hier.

    Herzliche Grüße
    Michael E. Vieten

  2. Naja, alles, was ein wenig von der Norm abweicht, ist eben interessant. Und dein Lebensstil weicht mehr als ein wenig davon ab, also ist er nochmal interessanter;-)
    Aber der Artikel ist doch ganz gut, finde ich. Und bei mir hinterlässt er auch nicht den Eindruck, du würdest mit deinem Leben nicht zufrieden sein, ganz im Gegenteil. Und da kommt bei vielen sicherlich der Neid auf. Wer ist schon zufrieden mit seinem Leben? Und wer hat schon den Mut, daraus Konsequenzen zu ziehen und sein Leben grundlegend zu ändern?
    Liebe Grüße, Margit

  3. Es ist schon erstaunlich,wie schnell Menschen sich ein Urteil bilden.Aufgrund eines Artikels!Man sieht,wie wenig Respekt Menschen haben,allein sich zu erlauben, persönlich zu werden.Bildung und Anstand sind heute wohl Glückssache.Einfach ignorieren,lg Ilse

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung