Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Ich räume gerade ein wenig in meinem Gefrierschrank auf. Da fiel mir gestern ein Paket mit 2 Keulen in die Hände. Kaninchen? Pute? Ich weiß es nicht mehr. Ich hatte das irgendwann mal für Biene gekauft und dann vergessen. Nun will ich sowieso wieder mit dem Barfen (artgerechte Rohfütterung) anfangen, weil Biene sich sein längerem schon dauernd kratzt. Sie hatte keine Flöhe oder so… aber scheinbar irgendeine Allergie. Da sie sich früher, als ich noch gebarft habe, nicht gekratzt hat, vermute ich eine Getreideallergie. Getreide gehört ja eigentlich nicht in den Hund. Also versuche ich es nun wieder mit der Rohfütterung. Gefällt Biene sowieso viel besser. Sie wird bei rohem Fleisch sofort wieder zum Wolf!

Und wo frißt sie am liebsten?
Natürlich auf dem neuen Kunstrasen. Macht ja nix – der ist ja abwaschbar :)
Hier ein Video von der Raubtierfütterung:

3 Gedanken zu “BARF: Der Wolf im Pudel

  1. Huhu,

    (klugscheißermodus an) Du musstest wegen splitternden Geflügelknochen auch noch keine Nachtschichten einlegen :x Bei dem Thema“Geflügelknochen“ gehen bei mir immer sofort die Alarmglocken :grin: Wenn ich ehrlich bin, kenne ich nicht so viele die beim Barfen auch die Knochen mitgeben. Wieder was gelernt! Notiz an mich selbst: Rohe Geflügelknochen splittern nicht!

    lg Paultschi

  2. Huhu,

    Biene haut ja ordentlich rein :grin:
    Wenn es die Putenkeule sein sollte, die sie gerade frisst, dann würde ich das nächste Mal das Fleisch ablösen, denn Geflügelknochen können gefährlich splittern ;-)

    lg Paultschi

    1. [klugscheissermodus an]Knochen splittern nur wenn sie gegart sind dann werden sie spröde. Roh sind sie für Hunde völlig ungefährlich. Sonst wäre ja wohl auch schon der ein oder andere Fuchs oder Wolf daran erstickt ;D [klugscheissermodus aus]

      Ist ja eigentlich auch logisch, denn in der Natur fressen alle Raubtiere die Knochen mit. Deswegen muss man beim Barfen auch einen Teil Knochen mit füttern. Wegen dem Kalcium glaub ich. Deswegen bekommt Biene dann oft Hähnchenflügel. Das sind fast die einzigen Knochen, die sie auch mit kaputt kriegt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung