Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Muß mal ein bissel angeben und klugscheißern… ;)
Sorry – aber bin gerade so stolz auf meinen Rasen :)

Ich weiß: Es klingt spießig… aber ich liebe meinen Rasen! Dieses schlichte Grün direkt vor dem Haus strahlt eine Ruhe aus, die ich genieße. Rund herum ist Chaos und Wildnis. Jede Menge Bäume, Büsche und natürlich viele Wildblumen für die Insekten. Den hinteren Teil vom Grundstück ignoriere ich seit einiger Zeit komplett und überlasse ihn der Natur. Aber vorne vor dem Haus – da wo ich immer Sommer sitzen und dösen will, da mag ich es schön spießig grün. Und das möglichst ohne Unkraut. Das so hin zu bekommen ist eigentlich ganz leicht und vor allem ohne großen Aufwand zu schaffen. Mein Geheimnis sind vier Dinge, die zu einem unkrautfreien und dichten Rasenteppich verhelfen:

  1. Mit dem Spindelmäher mähen
    (Ich mähe nur noch damit, denn der Spindelmäher schneidet den Rasen. Normale Mäher „rupfen“ eher, was das Gras verletzt. Außerdem geht das viel schneller. Während andere noch Kabel ausrollen oder Benzin nachfüllen, dann bin ich schon fertig.)
  2. Nicht zu kurz, dafür lieber öfter mähen
    (Ich lasse  den Rsen maximal 3cm hoch werden und flitze dann mit dem Spindelmäher schnell drüber. Das hat auch den Vorteil, dass ich der Rasenschnitt liegen bleiben kann als Naturdünger, das Harken entfällt also)
  3. Richtig düngen
    (mit Dünger, der die Wurzeln stärkt – also kein Blaukorn oder ähnliches. Davon wird er nur höher, aber nicht dichter)
  4. Gießen, gießen, gießen,….
    (möglichst früh morgens, um die Schnecken zu ärgern und lieber selten und lange, als oft und kurz)

Ich vertikutiere übrigens nie.

Hiermit mähe ich: http://amzn.to/1SKs6uw
Hiermit dünge ich: http://amzn.to/1dvEOg1 – http://amzn.to/1KoK4PE

Und hier das Ergebnis:

rasen_20150610_DSC05399

rasen_20150610_DSC05405

Achja: Und so sah mein Rasen übrigens noch vor 2 Jahren aus: http://dieimwaldlebt.de/rasen-dungen-statt-vertikutieren.html

Damals hatte ich noch jede Menge Unkraut drin. Allein durch das regelmäßige Düngen ist das nun komplett verschwunden. Der dichte Rasen lässt kein Unkraut mehr durch :)

Ein Gedanke zu “Der Weg zum perfekten Rasen

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung