Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

P1130267_20141124_plastikdosenfachIch habe da so ein Küchenschrank-Abteil… da durfte man bisher die Tür nur gaaaaanz vorsichtig öffnen. Da sind nämlich alle Plastikdosen und -deckel drin. Vor etlichen Jahren war ich mal im QVC-Fieber und habe deswegen reichlich dieser Lock&Lock-Dosen. Eigentlich ja ganz praktisch. Aaaaaaber: Wieso habe ich so viele unterschiedliche gekauft? Und wieso ins so vielen Formaten??? Rechteckig, quadratisch, rund… und nix passt richtig ineinander. Und dann die Deckel erst… Grrrrr….

Und deswegen musste man die Tür immer sehr sehr vorsichtig öffnen. Konnte nämlich passieren, dass einem die ein oder andere Dose entgegen flog. Noch schlimmer war es mit den gestapelten Deckeln. Einen raus gezogen – und zack: Das Karten- äh Deckelhaus fällt zusammen.

Bis heute. Heute habe ich dieses Fach auf-/umgeräumt. Ich habe über eine Stunde gebraucht, bis ich das zig-Teile-Dosen-Deckel-Puzzle gelöst habe – Juchu! :!:

Alle, und ich betone: ALLE Deckel sind nun in dem Korb oben verschwunden. Und den kann man rausnehmen, ohne dass einem ein Deckel an den Kopf fliegt. Hach, wie toll. Und die Dosen sind alle so gestapelt/ineinandergewuselt, das es passt.

Das Leben kann so einfach sein :)

Wie macht ihr das eigentlich?
Gibt es dafür die perfekte Lösung?
Oder seid ihr nicht solche Lock&Lock-Messies wie ich?

7 Gedanken zu “Deckel-Dosen-Puzzle gelöst

  1. :wall: hallo,
    bin grad zum erstenmal auf deinen blog gestossen.
    ja, ist schon paar tage her die sache mit den tupperschachteln.ich hab die ständig auf den kopf bekommen, da sie ganz oben waren.Unten im schubfachat mich h haben sie sich dauernd verklemmt.da hab ich einfach 2/3 weggeworfen.Der
    rest ist nicht mehr der rede wert.blödes zeug.vermisse es gaaaar nicht.
    sowieso ungesund der plastikkram.das meiste ist nun in gläsern und über-
    schaubar—- :grin:

  2. Hach – soooo viele Kommentare. Da habe ich wohl einen Nerv getroffen. :lol:

    Ich bin erleichtert, dass ich mit dem Problem nicht alleine bin. Hatte schon befürchtet, dass es eine Superlösung gibt, die ich noch nicht kenne. :???:

    Das mit dem Korb oben mit den Deckeln drin ist auf jeden Fall schon mal die Innovation schlechthin. Mal schauen, wie lange es bei mir so ordentlich bleibt… :roll:

  3. Oh, nun muß ich mich auch mal zu Wort melden, ich lese schon so lange und so gerne in deinem Blog mit :)) und nun dieses Thema… wunderbar, bei mir ist es das gleiche Problem. ich habe eine Schublade voller Dosen und Deckel, ich habe sogar auch schon in einen Deckelhalter investiert, aber
    alle paar Monate spiele ich das große Dosenpuzzle wieder. Ich weiß nicht warum, aber mein Ordnungssystem hält ca 2 Wochen und dann so Stück für Stück kehrt alles wieder in den alten Urzustand zurück. Bin also meistens auf der Suche nach dem passenden Deckel zur Dose.
    Liebe Grüße Anja

  4. Das hat mich auch lange genervt. Da hab ich mal aus einem Katalog ein Hängeregal
    für die Küchentür bestellt, da passen schon ziemlich viele Dosen rauf, ist sehr
    praktisch. Da stehen nur die Dosen drauf die wirklich ständig gebraucht werden.
    Alle anderen sind in einem Karton in den Keller verbannt worden und alles was
    1 Jahr lang nicht gebraucht wurde wird „entsorgt“. Liebe Grüße Christine.

  5. Bei mir sah das auch so aus,bis mein kleiner Hund ins Haus kam.Da machte ich den Schrank auf,es fiel einiges raus,der Welpe war so erschrocken und saß unter der Couch.Ich hatte mir gerade Schuhe gekauft,also kamen alle Deckel erstmal in die Pappe.Wozu so ein Hund gut sein kann!Lg von der Küste Ilse

    1. Das kommt mir bekannt vor. Ähnliches ist mir mit Bienchen und einem Tablett passiert. Ich habe so ein Klapp-Tablett, das ich abends gern im Bett benutze, wenn ich da Abendbrot esse. Und das ist als Biene klein war mal umgeklappt und sie wurde fast von einem leeren Joghurtbecher „erschlagen“… Noch heute – knapp 8 Jahre später – brauche ich das Tablett nur anzufassen und schwups – wech isse :lol:

  6. Normalerweise bin ich ich ein recht ordentlicher Mensch. Aber ein vernünftiges Dosen-Deckel-Aufbewahrungssystem habe ich auch noch nicht gefunden. Wir haben eine große Kiste, die steht auf dem Boden eines Schranks und in dieser Kiste sind einfach planlos alle Dosen und Deckel, die wir zum Einfrieren von Erntegut aus dem Gemüsegarten verwenden, durcheinander geworfen und ich finde immer erst nach einer Ewigkeit den richtigen Deckel zu einer Dose. Etwas wirklich Praktisches zum Ordnen fiel mir leider noch nicht ein… Ich fürchte, das wird einfach so bleiben.
    Liebe Grüße, Margit

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung