:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :) [Startseite]

Das Bullet Journal zum Ausmalen ist da

Ich plane mein Leben schon seit über einem Jahr mit Hilfe eines selbstgemalten Bullet Journals. Anfangs habe ich viel mit den Wochenübersichten experimentiert, sie mal quer, mal hochkant erstellt. Irgendwann habe ich dann die für mich perfekte Lösung gefunden und benutze diese Art der Wochenübersicht nun schon viele Monate. Ich zeichne diese immer für einen Monat vor. Und manchmal fängt der neue Monat an und ich habe gerade gar keine Lust dazu, den nächsten Monat zu zeichnen. Da dachte ich mir: Es wäre doch praktisch, wenn der schon gedruckt daher käme. Toll wäre, wenn diese auch gleich Motive zum Ausmalen hätte. So entstand die Idee zum Bullet Journal zum Ausmalen. Und hier ist er nun:

  

Das Bullet Journal zum Ausmalen (Amazon-Link)

Ich habe mir lange Gedanken gemacht, was für so einen Ausmalkalender sinnvoll ist. Ich hätte auch einen für das Jahr 2019 machen können. Aber das war mir zu unflexibel. Was ist denn, wenn jemand erst im März mit einem Kalender anfangen möchte? Oder wenn ich ihn 2020 auch wieder benutzen will? Darum ist der Kalender absolut flexibel gehalten. Man kann ihn in jedem Monat jedes Jahres anfangen. Egal wann – eben einfach jetzt. Wie das geht? Ganz einfach: In den Wochenübersichten sind zwar die Wochentage – also Montag bis Sonntag – vorgetragen, aber kein Tagesdatum. Das trägt man selber ein. Hier ein paar Beispiele, wie die Wochenübersichten aussehen:

Auch den Monat wählt man selber. Oben drüber ist eine Leiste mit allen Monaten – da markiert man einfach den aktuellen. Man kann ihn umkringeln, bunt markieren, die anderen durchstreichen, den aktuellen unterstreichen, die anderen mit Washi Tape zukleben… jeder so, wie er mag. Auch die Tageszahlen kann jeder eintragen, wie er möchte. Oben, unten, links oder rechts im jeweiligen Wochentag. In dem kleinen Kästchen auf der linken Seite trägt man die Tage des aktuellen Monats ein, so dass man auf jeder Doppelseite auch ein Monatsübersicht hat. So kann das dann ausgefüllt aussehen:

Oder eben so:

Natürlich kann es jeder so machen, wie er möchte. Vor den 53 Wochenübersichten sind 13 Monatsplaner – und davor 2 Jahresplaner.

  

Auch die habe ich so gestaltet, dass man sie für jedes Jahr und jeden Monat benutzen kann. Von den Jahresplanern gibt es zwei im Buch, so dass man einen davon für Geburtstage und den anderen für anderes benutzen kann. Bei den Monatsplanern habe ich erst überlegt „ToDo“ oder ähnliches hinein zu schreiben – mich dann aber doch dagegen entschieden. So kann jeder die Übersicht so nutzen, wie er möchte. Hier ein Beispiel:

 

Die Monatsfelder haben 6 Zeilen, weil man die maximal braucht pro Monat. Wie zum Beispiel im September 2019. Kann man so gestalten, wie in meinem Beispiel – oder auch ganz anders. Ich habe auf diesen Übersichtsseiten keine Ausmalmotive gemalt, damit möglichst viel Platz für die Eintragungen bleibt. Hinter den Wochenübersichten sind dann noch ein paar leerr Seiten mit Punkte-Raster für alles, was man sonst noch so niederschreiben möchte.

Auf Facebook habe ich zu dem  eine kleine Verlosung gestartet. Hier könnt ihr euch ein PDF mit ein paar Beispiel-Wochenübersichten herunter laden: Beispielseiten zum AusmalenUnter allen, die ein ausgemaltes Bild aus dem PDF in meiner Ausmalgruppe „Ich male in Heikes Ausmalbüchern“ posten, verlose ich dann ein Bullet Journal zum Ausmalen.

Noch ein paar  Fotos von ausgemalten Seiten:

 

Das Bullet Journal zum Ausmalen ist seit heute online zu bestellen. 

Mein Tipp: Die ausgemalten Seiten sollte man kurz mit Fixativ einsprühen. Ich benutze dieses hier: Fixativ. Ohne kann es passieren, dass sie auf der gegenüber liegenden Seite abfärben – was bei Buntstiften normal ist.


Ich freue mich auf deine Meinung zu diesem Artikel: Artikel kommentieren

Kommentar schreiben

Avatar anzeigen:
Möchtest du, dass bei deinem Kommentar ein Avatar angezeigt wird? Auf Gravatar.com kann man sich mit seiner E-Mail-Adresse einmal registrieren und ein Bild hochladen. Dann erscheint dein Gravatar-Bild hier bei deinem Kommentar. Und auch in vielen weiteren Blogs, die Gravatar unterstützen. Der Avartar wird dann auch bei deinen älteren Kommentaren angezeigt.

Blog aus dem Wald by Wordpress 4.7.12
102 queries. 0,406 seconds.