Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Ich esse gerne Pizza – wer tut das nicht? Leider musste ich feststellen, dass ich die fertigen aus der Tiefkühltruhe nicht mehr vertrage. Bestenfalls bekomme ich nur Sodbrennen – je nach Belag schlägt es mir aber auch auf die Verdauung. Genauer möchte ich es hier nicht ausführen. Nur so viel: Irgend etwas in der Pizza vertrage ich nicht gut. Ich vermute, dass es an dem Teig liegt, denn mit dem billigen Brot aus dem Supermarkt habe ich das gleiche Problem. Da ich hier im Wald keinen „Italiener um die Ecke“ habe, bleibt nur noch Selbermachen. Klar – Pizzateig zu machen ist jetzt nicht sooo schwierig. Aber der Boden wird nie so, wie ich ihn mir wünsche. Ich habe schon mal Fertigteig gekauft. Also die langen Packungen mit dem Teig zum Ausrollen. Schmeckt aber auch nicht wirklich gut. 

Vor einigen Tagen habe ich dann im REWE diese Pizzakugel von Croustipate entdeckt. Pizzateig mit ehrlichen Zutaten. Und mit Sauerteig. Musste ich probieren. Und was soll ich sagen: Ich war begeistert! So begeistert, dass ich die Pizza schneller inhaliert habe, als ich Fotos machen konnte. Da ich aber meine Begeisterung mit euch teilen wollte, habe ich mich heute mal geopfert und noch eine gebacken 

In der Packung ist eine Kugel Teig. Laut Anleitung soll man diese nicht kneten oder rollen, da die Struktur darunter leidet. Ich habe den Teig einfach auf ein Backpapier gekippt und dann vorsichtig auseinander gezogen. Achja: Man soll den Teig auch nicht direkt aus dem Kühlschrank nehmen und loslegen, sondern ihn erst einmal etwa 30 Minuten liegen lassen. Hab ich natürlich auch gemacht.

Die Tomatensoße mische ich mir immer ganz einfach selber. Ich vermische Tomatensoße von Mutti (ich liiiiebe diese Soße – es gibt keine bessere) mit Tomatenmark. Darein kommen dann italienische Kräuter (oder einfach Oregano, Basilikum, Petersilie,…), etwas Chili, etwas Knobipulver und Öl. Normal nehme ich Olivenöl. Da ich aber noch ein angefangenes Glas Hirtenkäse in Öl (mmmmmmhhh – lecker) hatte, habe ich davon das Öl genommen.

Das mische ich alles zusammen und streiche es mit einem Löffel auf den Boden. Dann kamen heute noch ein paar Cherry-Tomaten drauf. Dann Pizzakäse und ein paar Würfel Hirtenkäse aus dem erwähnten Glas. Nun ein paar Tropfen Öl drüber und ab in den Ofen.

Ich habe das Glück, dass mein Ofen eine Pizza-Stufe hat. Dabei schaltet sich Umluft + Unterhitze ein. So wird die Pizza auch von unten schön knusprig. Die Stufe ist auch für Pommes super. Ich hatte den Ofen schon vorgeheizt und so brauchte die Pizza nur 13 Minuten backen. Fertig ist die leckerste Pizza der Welt 

Sieht nicht nur toll aus – schmeckt auch so. Beim ersten Mal hatte ich den Teig größer gezogen, so dass die Pizza viel dünner war. Da war sie richtig knusprig. Diesmal habe ich den Teig etwas dicker gelassen, weil mir danach war. Er ist trotzdem super aufgegangen und durch gebacken. Und knusprig war er am Rand und von unten auch. Eben so, wie eine Pizza sein sollte.

Das tolle an diesem Teig: Durch die guten Zutaten und den Sauerteig macht sie auch richtig satt. Ich muss gestehen: Beim letzten Stück war ich eigentlich schon lange satt. Aber ich konnte mich dann doch nicht zurück halten… war einfach zu lecker. Fazit: Mir kommt keine andere Pizza mehr auf den heimischen Teller. Danke Croustipate für dieses tolle Produkt! 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung