:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :) [Startseite]

Kategorie: Nähkram

Meine Socken nach Maß

Ich wollte schon so lange Socken selber nähen. Beim Nähen bleiben ja immer Reste über und die wollen auch eine neue Bestimmung finden. Also habe ich mich heute mal dran gemacht. Ich habe mir ewig lange im Internet Schnittmuster angesehen – aber keines gefiel mir wirklich. Irgendwie zu allgemein. Meine Füße sind eher dreieckig-spitz. Eigentlich die perfekten Füße für Pumps. Der große Zeh ist zu lang, der kleine zu kurz… also habe ich mir einfach ein eigenes Schnittmuster erstellt. Und so schaut es aus:

Aus einem alten T-Shirt hab ich ein paar Probesocken erstellt – anprobiert – passt :dup: 

Dann konnte es also losgehen. Ratz fatz war der passende Stoff gefunden und zugeschnitten:

Der wird dann einfach zusammen gefaltet

Dann zusammen geklammert

Und dann einmal mit der Overlock dran lang genäht und ein Fake-Bündchen rangezaubert

Und fertig sind die neuen maßgeschneiderten Socken :haha:

Und so schauen sie angezogen aus :klimper:

 

Da mich auf Facebook schon soooo viele gefragt haben, wie ich das Schnittmuster erstellt habe, da hab ich mal eben ein Video dazu gemacht:

 

Und hier nun Teil 2 – das Übertragen und Nähen nach dem Schnittmuster:

Futter für mein Nähzimmer

Endlich hat die Stoffdiele in Garze wieder auf. Die Scheune ist ja leider 2015 abgebrannt. In der Zwischenzeit ist der Stoffladen nach Bad Bevensen gezogen, was von mir etwas weiter weg ist. Nun sind sie wieder zurück in Garze und ich war heute shoppen :klimper:

Am Osterwochenende habe ich meine Nähecke aufgeräumt. Über den Winter hatte ich meine Maschinen ja ins Haus geholt, weil es mir im Bauwagen draußen zu kalt wurde. Nun habe ich aber Frühling beschlossen und alles ist wieder raus gewandert. Und so schaut meine Nähecke nun aus

Am Osterwochenende habe ich mir auch schon eine erste Pumphose genäht. Außerdem einen weiteren Kapuzenpulli. Meine Schneiderpuppe Else für das mal eben für mich vor. Da hatte ich die Gardinen vor den Fenstern noch nicht angebracht

Kapuzenpulli Lynn von Pattydoo und Hose La Taissa von Schnittgeflüster

Die Hose sitzt so toll und ist wahnsinnig bequem. Außerdem liebe ich leichte Pumphosen von Frühling bis Herbst. Darum habe ich mir heute noch weitere Stoffe in der Stoffdiele geholt. Hier die Übersicht meiner Shoppingtour :!:

Und hier noch einmal „ordentlich“ :haha:

Damit bin vorerst versorgt und freue mich schon aufs Nähen :grin:

 

Meine vierte LaSilla

Gestern habe ich wieder genäht. Der Stoff schaute mich schon seit ein paar Wochen klagend an. Und wieder habe ich mit für die LaSilla von Schnittgeflüster entschieden. Das Schnittmuster ist einfach klasse und die LaSilla sitzt so toll. Das Schnittmuster gibt es in mehreren Variationen für den Kragen. Mit großem Kragen, kleinem Kragen, Kapuze oder kleine Kragen innen + Kapuze. Letztere Version wollte ich gestern zum ersten Mal ausprobieren. Also habe ich erst einmal den kleine Kragen angesteckt, um den auszuprobieren. Angezogen – ok – gefällt. Dann überlegt, dass ich die Kapuze auch noch will. Also Kapuze dazu angeheftet. Ich benutze dazu übrigens keine Nadeln, sondern diese unglaublich tollen und praktischen Wonderclips. Die pieksen wenigstens nicht. 

Dann wieder anprobiert – huch! Der kleine Kragen war außen statt innen. Mmmmhh…. irgendwie gar nicht so schlecht. Im Gegenteil – wunderbar bequem am Hals. Also habe ich es so gelassen und zusammen genäht. Die ganze LaSilla ist komplett mit der W6 Overlock genäht. Und selbst am Hals, wo sie durch stellenweise 7 Lagen Stoff musste, da hat sich die Overlock klaglos durchgepflügt :haha:

Und hier das Ergebnis in Bildern. Auf der dicken Else (meine Schneiderpuppe) sitzt die LaSilla nicht ganz so toll – angezogen sieht es besser aus. Else ist leider etwas schlanker „obenrum“, als ich. Irgendwann polstere ich die mal entsprechend aus :pfeif:

   

Mit mir drin sieht’s dann so aus :grin:

   

Tabletkissen genäht

Hach – ist das praktisch, dass man das, was gerade fehlt, einfach mal eben nähen kann.  Ich bin im Moment im Zen Koi Spielfieber. Die App funktioniert nur hochkant – meine Tablethülle nicht. Macht ja nix – hab ja nun eine Nähmaschine  :haha: Also mal eben aus dem Bein einer alten Jeans ein Tabletkissen genäht und nun klappts auch hochkant :dup:

Anleitungsvideo für das Kissen in klein (hab meines einfach größer gemacht) hier: https://youtu.be/uWOZ0jo25YM

tabletstaender-20161226P1160742

Passt für alle. Hier Beispiele 5“ – 7“ – 10.1“ – 12.2“ :begeistert:

5zoll   7zoll

10zoll   12zoll

tabletstaender-20161226P1160741   tabletstaender-20161226P1160740

Zum Spiel „Zen Koi„: Vorgestern war mir nach „Daddeln“ und ich habe im Google Playstore nach einer SpieleApp gestöbert. Dabei bin ich über Zen Koi gestolpert und dachte mir: „Klingt interessant – mal ausprobieren“ – und Zack war es 3.00 Uhr :skeptisch: Was für eine schöne App!  So richtig ruhig und zum Entspannen. Langsam und ruhig folgt der Koi meinem Finger, zieht seine Kreise durch den Teich… herrlich. Die erste App, bei der ich nicht gleich als erstes die Musik abgestellt habe. Sooo liebevoll und schön gemacht.

Und was mir besonders gefällt: Wenn man auf einen anderen Koi trifft und die beiden verstehen sich, dann gibt es ein Ei und daraus dann einen neuen Koi. Und wenn man zu viele Kois hat, dann werden die nicht gelöscht oder verkauft – nein: Man hat die Wahl zwischen „freilassen“ oder „verschenken“ :haha:

Hach – so schon kann eine Spieleapp sein. Ich war richtig traurig, als mein erster Koi zum Drachen aufgestiegen ist. Hatte ihn richtig lieb gewonnen. Naja, seine Kinder leben auf meinem Tablet weiter und werden ihm irgendwann folgen:)

In diesem Sinne: Euch besinnliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch in 2017 :haha:

:)tabletstaender-20161226P1160744

Die App Zen Koi gibt es kostenlos hier:
https://play.google.com/store/apps/details?id=air.com.landsharkgames.zenkoi.android&hl=de

Hier habe ich gerade mal ein kleines Video aus der App aufgenommen. Leider habe ich vergessen das externe Mikro bei der Aufnahme aus zu stellen. Ich hoffe, das Radio im Hintergrund stört nicht zu sehr:

W6 Overlock – ich bin begeistert

Ich gebe zu: Bevor auf VOX „Geschickt eingefädelt“ lief, da wußte ich nicht mal, dass es Overlock-Maschinen gibt und wozu die gut sind. Dann habe ich mir meine W6 N 3300 exklusive gekauft und die kann auch einen Overlock-Stich. Der ist aber langsam und nicht ansatztweise vergleichbar mit richtigem Overlock. Das weiß ich, seit ich die W6 Overlock habe :begeistert:

20161217-P1160676

Bei Amazon: W6 Overlock

Jaaaa – ich habe mir die W6 Overlock zu Weihnachten geschenkt. Ich dachte mir: Probiere ich es mal und wenn ich nicht klar komme, dann kann ich sie ja zurück schicken. Schon nach den ersten paar Nähten war mir aber klar: Die gebe ich nie nich wieder her! :dup:

Soooo genial! Die Nähte sehen damit total professionell aus. :haha:

So sehen die Nähte aus:

20161217-P1160678

Ist das nicht genial? Beim Nähen mit der Overlock wird der Stoff zusammengenäht, versäubert und geschnitten – und das alles in einem Rutsch. Dadurch sind die Nähte dann total gerade und sauber. Und sau schnell ist sie auch noch.

Hier gibt es ein tolles Video dazu, wo die W6 Overlock genau erklärt wird.

Ich habe mir gestern meinen ersten La Silla Kapuzenpulli damit genäht und fast komplett mit der Overlock gearbeitet. Nur an ein paar Stellen brauchte ich dann doch noch die normal Nähmaschine. Ganz ohne geht es nicht. Das Schnittmuster für den Pulli gibt es hier: LaSilla

20161217-P1160681

Achtung: Heute ist die W6 Overlock bei Amazon im Tagesangebot. Also wer damit liebäugelt: Jetzt zuschlagen :!:

Bei Amazon ansehen: W6 Overlock

Lavendeldruck – wie genial und einfach

Ich habe durch Zufall irgendwo in einem Forum von Lavendeldruck gelesen. Das hat mich neugierig gemacht und ich habe recherchiert. Angeblich kann man Fotos und Grafiken ganz einfach mit normalem Lavendelöl auf Stoff übertragen. Eeeeeecht? :skeptisch:

Das musste ich natürlich ausprobieren. Im Moment nähe ich ja gern. Und ich habe schon lange überlegt, wie ich mein Zeichnungen auf den Stoff bekomme. Da liest sich der Lavendeldruck wie die perfekte Lösung. Also hab ich das heute mal ausprobiert. :klimper:

Und so geht das:

  1. Motiv gespiegelt mit Laserdrucker (Tinte geht nicht!) auf Papier ausdrucken
  2. Papier mit Motivseite unten auf Stoff legen
  3. Unter den Stoff eine Matte oder so legen, damit nix durchsuppt
  4. Papier mit Tesa oder Krepp fixieren
  5. Lavendelöl drauf tropfen und mit Pinsel verteilen
  6. Mit etwas Druck über das Motiv reiben. Ich habe einen Pfannenwender aus Holz und ein Geodreieck genommen
  7. Ab und an vorsichtig drunter schauen, ob schon alles übertragen wurde.
    – Wenn nicht: Weiter machen.
    – Wenn doch: Fertig!
  8. Trocknen lassen, bis alles Öl verdunstet ist
  9. Backpapier drüber und bügeln, damit es auch bleibt. Soll dann 30° Wäsche problemlos überstehen.

Das Ergebnis ist der Hammer! Hier mein erstes Testbild auf einem Sweatshirt:

tof_test-indiandermonster_h

test-indiandermonster_h

Ging total fix und einfach. Und das Ergebnis ist erstaunlich. Noch sind Flecken vom Öl zu sehen. Die sollen aber total verschwinden, wenn das Öl verdunstet ist. Ich werde berichten. Und dann wird es natürlich noch gebügelt, damit es dauerhaft drauf bleibt. Beim Bügeln sollte man auch was zwischen Bügeleisen und Motiv legen, damit kein Toner auf das Bügeleisen kommt. Dann soll es wie gesagt auch Waschen aushalten.

Achja: Zum Glück habe ich das nicht im Wohnzimmer, sondern draußen im Bauwagen gemacht. Der Lavendelduft ist schon heftig! Obwohl man gar nicht viel braucht. Also entweder bei offenem Fenster oder draußen machen :haha:

 

———————-

Update: Ein paar Stunden später ist das Öl tatsächlich verdunstet :dup:

lavendeldruck-P1160695

Sternenkissen als Nadelkissen

Ich habe schon so oft Sternenkissen im Internet gesehen und will mir unbedingt auch mal eines nähen. Zur Übung habe ich heute mal ganz klein angefangen und mir ein Mini-Sternenkissen für meine Stecknadeln genäht. Auf Grund akuter Links-Rechts-Blödheit musste ich dreimal auftrennen… aber dann hat es doch noch geklappt :haha:

sternenkissen-P1160655

Meine zweite Susie-Tasche

Ich habe mir nun noch eine zweite kleine Tasche genäht. Diesmal aus zwei verschiedenen Hemden. Das Innenfutter ist wieder aus meinem alten Kleid. Das Schnittmuster nennt sich „Susie“ und man kann es sich kostenlos hier herunter laden: https://www.pattydoo.de/schnittmuster/kosmetiktasche-susie

Die zweite Tasche ist nun ein bissel besser geworden, als die erste. Frau lernt ja dazu. Aber perfekt ist auch die nicht. Naja – wird schon noch. Ich finde sie trotzdem sehr hübsch und praktisch ist sie sowieso.

Außerdem habe ich mir noch ein kleines Mäppchen „freestyle“ genäht. Dazu braucht man ja nun echt kein Schnittmuster. Ist ein bissel schief und krumm … aber es erfüllt seinen Zweck.

Und dann habe ich mir noch ein paar weitere Leseknochen genäht. Für mich und zum Verschenken. Ich liebe diesen grünen Vorhangstoff – darum ist das nun mein Lieblingsknochen :haha:

Im Moment über ich noch sehr viel, damit ich besser werde. Sobald ich es schaffe, mal ordentlich geradeaus zu nähen, da werde ich mich dann an Kleidung machen. Bis dahin tobe ich mich weiterhin an Accessoires aus :pfeif:

P1160625

P1160622

P1160627

Brötchenkorb aus alter Jeans und Bettwäsche

Ich musste heute unbedingt noch was nähen. Diesmal ein sogenanntes Utensilo = ein kleines oder großes Wendekörbchen aus Stoff. Meines werde ich wohl für Brötchen benutzen. Weiß ich noch nicht genau. Vielleicht packe ich auch was anderes rein, denn es ist relativ groß geworden. Das nächste nähe ich mal kleiner für Krimskrams. Aber für den ersten Versuch bin ich durchaus zufrieden :haha:

2016-12-03 18.10.38   2016-12-03 18.10.44

2016-12-03 18.11.13   2016-12-03 18.12.16

Eine Tasche für die Tasche

Gestern war ich wieder fleißig an der Nähmaschine. Und mit dem Auftrenner! :pfeif:

Ich habe zuerst einmal meine Hosen-Tasche verbessert, da mich einiges dann doch gestört hat. Ich benutze die Tasche nun täglich und habe immer mein kleines 10-Zoll Tablet dabei. Und das fiel in der Tasche immer nach unten und lag dann quasi als Boden drin. Da ich die Tasche auch für kleine Einkäufe benutze, lag der Einkauf dann immer auf dem Tablet. Das fand ich blöd. Also habe ich gestern das ganze Futter wieder rausgelöst und eine Reißverschluß-Tasche eingenäht – genau maßgeschneidert für das Tablet. :haha:

Und wo ich schon mal dabei war, da habe ich auch gleich den Deckel abgetrennt, mit dem Innenstoff gefüttert und auch dort gleich eine kleine Tasche eingenäht. Und den Deckel habe ich nun auch vernünfig vernäht zwischen Außen- und Innenstoff. Vorher hatte ich ihn ja lieblos „draufgeklatscht“. So sieht es natürlich viel besser aus.Nun bin ich mit der Tasche wirklich zufrieden! :dup:

Und anschließend habe ich dann noch eine Tasche für die Tasche genäht. Für das Futter habe ich ein Stück aus einem alten Sommerkleidchen genommen. Die Tasche ist für Kleinkram wie Labello, Kugelschreiber und anderen Krimskrams, den Frau so mit sich rumträgt. Das Schnittmuster und die Anleitung habe ich hier gefunden: https://www.pattydoo.de/blog/2012/12/naehanleitung-kosmetiktasche/ Und nun weiß endlich auch ich, was Kellerfalten sind :grin:

Zusammen mit der Brieftasche passt nun alles hübsch zusammen und ich bin zufrieden und glücklich. Hier nun die Bilder zu dem ganzen Krempel:

   20161203_002823

20161203_003005   20161203_002916

tasche-aus-hose-DSC07509   tasche-aus-hose-DSC07525

tasche-aus-hose-DSC07522

tasche-aus-hose-DSC07524

tasche-aus-hose-DSC07523

————————————————————————–

Update

————————————————————————–

Eben hat der Postbote meine Druckknöpfe gebracht :wink:

Die musste ich natürlich sofort anbringen. Also Anleitung gelesen, Hammer geschnappt und los geht’s. Hat auch super geklappt. Nun kann ich nicht nur die Klappe mit Druckknöpfen verschließen, auch die Tasche selber. Und in den beiden Taschen vorne habe ich auch noch welche angebracht. Mal schauen – vielleicht kommen hinten in die Taschen auch noch welche rein. Geht ja total schnell und einfach :haha:

P1160610

P1160609   P1160608

Blog aus dem Wald by Wordpress 4.7.5
173 queries. 0,467 seconds.