:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :) [Startseite]

Kategorie: Gartenvögel

Der Kleiber

KleiberEndlich habe ich es geschafft: ich konnte einige tolle Fotos vom Kleiber machen. Darum hat er nun in meiner Galerie auch eine eigene Seite mit vielen Bildern bekommen: Kleiber

Wie auch die Kohlmeisen taucht der Kleiber bei mir meistens „geballt“ auf. Wenn einer kommt – dann kommen auch gleich ein Haufen weitere nach.

Dieser witzige kleine Kerl ist erstaunlich zutraulich. Manchmal hüpft er direkt vor meiner Nase rum. Es sei denn, ich ziele mit meiner riesigen Kamera auf ihn – das ist ihm noch ein wenig unheimlich.

Aber irgendwann wird auch er sich an die Klickerei gewöhnt haben. Dann kommen noch mehr Fotos.

Feldsperling

FeldsperlingEndlich hat mich mal ein neuer Vogel besucht – der Feldsperling. Noch ist er ein wenig scheu. Er hat zwar entdeckt, dass es hier leckeres Futter gibt. Aber so ganz traut er der Sache noch nicht. Also kommt er ein paar Mal am Tag kurz vorbei und holt sich einige Nüsse.

Zum Glück konnte ich trotz der kurzen Stippvisiten ein paar Fotos von ihm machen. Einmal waren sogar ganz kurz 2 hier. Auch die habe ich mit der Kamera erwischt.

Alle Fotos sind nun auf der neuen Seite in der Gartenvogel-Galerie unter Feldsperling

Körbchen nachgefüllt

Das Körbchen hat sich so weit geleert, dass die Meise komplett drin verschwindet :)Heute musste ich doch tatsächlich das Körbchen mit den Pudelhaaren auffüllen. Inzwischen bedienen sich alle Meisenarten daraus und holen sich Haare für den Nestbau. Also werden in diesem Frühling wohl viele kleine Meisen in einem Kuschelnest auf Pudelhaaren aufwachsen. Irgendwie eine nette Vorstellung. Ich freue mich dass mein „Plüschangebot“ von den Vögeln so dankbar angenommen wird. Zum Glück hat Biene ja genug davon, so dass ich immer wieder nachfüllen kann. Die neuen Fotos sind nun auch in der Galerie unter Nestbau zu sehen.

Vögel im Frühling

Obwohl es nun ja eigentlich genug zu fressen draußen gibt besuchen mich die Vögel immer noch. Eigentlich könnte ich das Futter nun ja wegpacken – aber irgendwie konnte ich mich noch nicht dazu überwinden. Besonders der Eichelhäher freut sich scheinbar über die Nüsse. Also lasse ich es noch eine Weile stehen. Einen Meisenknödel musste ich allerdings bereits entsorgen. Er hing ja im Freien und ist dadurch vom Regen naß geworden. Nun treiben die Körner aus und es wächst was raus. Naja – wirklich entsorgen muss ich ihn ja nicht – ich denke, die Hühner werden sich darüber freuen :)

Eichelhäher

Der Eichelhäher - ein imposanter VogelHeute hat mich ein seltener Gast besucht: der Eichelhäher. Endlich konnte ich ihn auch mal kurz vor die Linse bekommen. Bei mir hier im Wald leben sehr viele seiner Art – nur kommen sie meist nicht so nah ans Haus. Normalerweise treiben sie sich oben in den Baumwipfeln rum und streiten sich oft. Das ist dann ein ziemliches Gekreische. Ab und an fliegen sie auch mal durch den Garten. Aber dass sich einer von ihnen direkt vor’s Haus in den Haselnußbaum setzt – das kommt sehr selten vor. Ich freue mich sehr, dass ich endlich mal Fotos von diesem wunderschönen Tier machen konnte.

Weitere Bilder sind in der Gartenvogel-Gallerie unter Eichelhäher

Sumpfmeise

Erst dachte ich es ist wieder die Tannenmeise. Bei genauerer Betrachtung der Fotos sah ich dann aber, dass es sich hier um eine Sumpfmeise handelt. Die beiden kann man nur sehr schwer unterscheiden. Die Tannenmeise hat am Hinterkopf einen weisen Fleck und an den Flügeln einen weißen gepunkteten Streifen – die Sumpfmeise nicht. Diese sieht eher wie ein braune Kohlmeise aus – nur etwas kleiner. Wenn das so weiter geht, dann werde ich noch zur „Meisenexpertin“ ;)

Amselfrau

Heute hat der Amselmann auch seine Frau mit gebracht. Leider trieb die sich nur unter den Büschen rum, so dass ich keine guten Fotos hin bekommen habe. Naja – was soll’s – können ja nicht immer toll werden. Der Mann hat sich dann aber doch noch ins Helle begeben.

Rotkehlchen

Für ein paar Sekunden zeigte sich ein Rotkehlchen am ZaunNoch ein Neuling schaute heute kurz vorbei. Ein Rotkehlchen saß für ein paar Sekunden weit weg auf dem Schilfmattenzaun. Schnell habe ich dieses Ereignis mit der Kamera fest gehalten.

Das Foto ist nicht besonders scharf, aber ich bin froh, dass ich diesen kleinen Vogel überhaupt erwischt habe. Bin gespannt, ob er morgen wieder kommt.

Grünfink

Dieser Grünfink war leider nur ganz kurz einmal daGanz kurz nur hat heute ein Grünfink vorbei geschaut. Es waren wirklich nur Sekunden, die er auf einem Ast verbracht hat, bevor er wieder verschwand.

Glücklicherweise liegt die Kamera griffbereit auf dem Tisch, so dass ich diesen kurzen Moment festhalten konnte. Ein wunderschöner Vogel und ich hoffe, er kommt wieder.

Haubenmeise liebt Mehlwürmer

Ich habe vor eine paar Tagen eine neue Lieferung Mehlwürmer bekommen. Eigentlich sind die als Leckerlie für die Hühner und Wachteln gedacht. Aber ich will natürlich die Wildvögel auch ein wenig verwöhnen. Also habe ich in einer flachen Schale und in einem der Hängekörbchen ein paar Mehlwürmer verteilt. Die Haubenmeisen haben sie sofort entdeckt und sind ganz wild darauf.

Als im Körbchen keine mehr oben drauf waren – nur noch „normales“ Vogelfutter, da fingen sie an drin rum zu wühlen und die blöden Körner raus zu schmeißen. Da müssen doch noch Würmer drunter sein… ich habe dann noch ein paar nach gefüllt, bevor sie das ganze Körbchen leeren. Die waren dann auch ruck zuck verputzt.

Blog aus dem Wald by Wordpress 4.7.11
149 queries. 0,771 seconds.