:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :) [Startseite]

Kategorie: Dekokram

Birne einbetoniert

Heute mal ein Experiment. Ich habe vor Jahren diese Birne geschenkt bekommen. In der Mitte ist ein Einsatz mit einem Petroleum-Licht. Leider ist das Ding nicht wetterfest, wie ich nun feststellen musste. Ich habe es nun in Beton gehüllt und hoffe, dass es so hält und nicht wieder runter rutscht. Ich will es nach dem Trocknen glatt schleifen und anmalen.

fz200_beton_P1130542   fz200_beton_P1130544

Vogeltränke aus Beton aus Rhabarberblatt

Heute habe ich meine erste Vogeltränke fertig bekommen Ich habe ein Blatt vom Rhabarber über einen Sandberg gelegt und von oben zubetoniert. Drei Tage hat es nun getrocknet und heute habe ich die Schale abgenommen. Das Blatt ging sehr schwer runter, da ich vergessen habe, es vorher einzuölen. Selber Schuld. Aber mit Hilfe einer Bürste und einem Zahnstocher habe ich es dann aber doch runter gefriemelt bekommen. Und so schaut es aus.

beton_fz200_20150430_2  fz200_beton_P1130545

fz200_beton_P1130548

Noch mehr Beton

Ich musste irgendwie noch mal ran. Sehe mich schon beim Psychiater sitzen: „Herr Doktor, ich hab da ein Problem mit Beton“
Oder ist das heilbar? Manno – datt macht aber auch Spaß :)

beton_fz200_20150430_7

Nu kommt ein Beton :)

Ich habe mich schon lange mit dem Gedanken getragen, es mal mit Betongießen zu probieren. Habe mich aber bisher immer nicht so wirklich getraut. Nun ist im Gewächshaus alles fertig und ich kann nur noch warten, dass die Sonne kommt und alle schön wächst. Also kommt grad Langeweile auf. Also habe ich mir einen Sack Mörtel geholt. Die erste Überraschung: 40kg Mörtel kosten 3,50€! Das ist ja echt ein Witz und ich muss mir über Fehlversuche wohl zumindest keine finanziellen Gedanken machen.

Gestern habe ich dann zum ersten Mal was in Beton gegossen. Zwei schöne Töpfe für Außen und zwei kleiner für innen gesucht und auf geht es. Hier das Ergebnis:

beton_20150430_P1130516

Beim linken Topf habe ich ein wenig grüne Abtönfarbe mit unter gemischt. Deswegen ist der Beton leicht grünlich. Hätte aber sicher noch mehr sein können. Was soll’s – ich übe ja noch.

Heute morgen habe ich mal vorsichtig die Innentöpfe gelupft und einen Schrecken bekommen: Der eine Topf saß viel zu tief und somit hat mein Betontopf keinen Boden. Macht ja nix – hab ja noch mehr davon. Also mal eben neuen angerührt und geflickt.

beton_fz200_20150430_5_bioversand   beton_fz200_20150430_4_bioversand

Nun heißt es warten und trocknen lassen. Bin schon soooo gespannt, wie die Töpfe werden. Ich denke, ich werde sie morgen Abend aus den Übertöpfen nehmen und dann so zum Weitertrocknen hinstellen. Ich bin so gespannt.

Die Töpfe pinselt man eigentlich mit Öl ein. Hatte ich keine Lust drauf. Ich habe eine riesige Dose Backtrennmittel, das ich eigentlich nie benutze. Also habe ich das genommen und damit die Töpfe überall da eingesprüht, wo sie mit Beton in Kontakt kommen. War eine gute Idee, denn es bleibt echt nix haften. So sieht der Topf aus, der innen drin stand – kurz nach dem Abspülen. Quasi wie neu :)

beton_fz200_20150430_1_bioversand

Mehr Sand = mehr Strand

Heute bin ich doch noch mal los gefahren und habe noch mehr Sand geholt. Nun sind es insgesamt 575kg. Was für eine Schlepperei. Mal schauen, ob ich mir noch mehr kommen lasse, damit ich dann auch mal eine kleine Sandburg bauen kann. Außerdem habe ich einen kleinen Zaun gekauft und angebracht. Dazwischen jede Menge Pflanzen und Kitsch – und fertig ist der Sandkasten für Große :grin:

So sieht er nun aus mein heimischer Strand:

to_20110625_9809-strand to_20110625_9812_strand_2
Meine kleine Strandinsel im Garten

Ich habe mich daran erinnert, dass ich irgendwann mal diese Strand-Liege auf dem Sperrmüll gefunden und im Schuppen verstaut hatte. Ist Jahre her – aber irgendwann kann man alles mal brauchen. Gut, dass ich nix wegwerfen kann. Im Baumarkt habe ich dann noch diese genialen Hühner-Pflanztöpfe entdeckt. Die sind doch echt klasse oder? Und das tollste daran: weil sie an den Füßen leicht angeschlagen sind waren sie herunter gesetzt – von 39,95€ auf 6,99€!!! Da musste ich natürlich zuschlagen. Und die kaputten Füße sieht man ja eh nicht, da die im Sand verschwinden.

schwarze_chillie_paprika_20110625_9830 bunte_chillie_20110625_9833
Schwarze und bunte Chillies und Paprika

In 2 von ihnen wachsen nun Chillies und Paprika. Ich wusste bisher gar nicht, dass es schwarze Chillie und Paprika gibt. Bin ja mal sehr gespannt wie die schmecken. In dem anderen Huhn wachsen Blumen. Biene ist sich wohl auch noch nicht so sicher was sie von dem komischen Huhn halten soll… ich finde sie jedenfalls klasse.

biene_20110625_9840 biene_20110625_9838
Ich glaube: Biene traut dem Huhn nicht so recht…

Dann habe ich noch alle möglichen Figuren aus dem Garten zusammen getragen und an das Zäunchen gestellt. Ich stehe nun mal irgendwie auf diesen Kitsch. So sieht es aus, wenn man von der Hollywoodschaukel aus in Richtung Garten schaut:

to_20110625_9818-strand
Blick aus der Hollywoodschaukel

Direkt vor der Voliere habe ich dann heute endlich auch die letzte Kiwi eingepflanzt. Dort bekommt sie wenn es nötig wird noch einen festen Pfahl. Und dann lasse ich sie an Seilen zur Birke und zum Haselnußbaum über der Hollywoodschaukel rüber wachsen. Ich hoffe, ich bekomme dadurch dann ein hübsches schattiges Plätzchen. Wird noch eine Weile dauern – aber Kiwi soll ja angeblich relativ fix wachsen. Hier noch mal ein Foto von der Innenseite des Zauns – ganz rechts steht die Kiwi. Die Blumen in den großen Holz-Pflanztöpfen habe ich nur rein gestellt. Die werde ich in den nächsten Tagen noch richtig einpflanzen. Dazu hatte ich heute keine Lust mehr.

zaun_20110625_9826
Der Zaun mit Kitsch-Kram

Gartenkitsch

20100419_1505Irgendwie stehe ich ja auf Kitsch im Garten… ob das am Alter liegt? Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich früher so was total furchtbar fand. Und nun? Da tummeln sich in meinem Garten kleine Figürchen und Tiere aus Hartplastik… ist schon ein wenig erschreckend. Aber was soll’s – mir gefällt es halt. Und wem es nicht passt, der kann ja wegschauen. Meine neueste Errungenschaft ist eine kleine Erdmännchen-Familie. Ich war gestern auf einer Gartenausstellung und als ich die drei sah – das war Liebe auf den ersten Blick. Die musste ich einfach mitnehmen…

Blog aus dem Wald by Wordpress 4.7.5
172 queries. 0,612 seconds.