:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :) [Startseite]

Kategorie: Küken 2011

Henry & Jette – 4 Monate alt

Meine beiden Küken sind nun 4 Monate alt und beide entwickeln sich prächtig. Die kleine Jette sieht ihrer Mutter total ähnlich – und das obwohl es gar nicht die richtige Mutter ist, sondern nur die Ziehmama. Könnte man aber fast meinen es wäre so. Der kleine Henry sieht schon jetzt aus wie sein Papa und ist auch genau so lieb. Ein richtiger kleiner Kuschelhahn, der immer noch bei Mama sitzen will. Erstaunlich: Udine führt die beiden immer noch! Chabos scheinen wirklich ganz besondere Glucken zu sein.

familie20111113_2621
Die ganze Familie: Henry, Jette, Mama Udine und Papa Max

udine20111113_2648 henry20111113_2633
Henry mit und ohne Mama

jette20111113_2637 jette20111113_2590
Jette – jeden Tag wird sie hübscher

Mit Eiern sieht es bei mir zur Zeit übel aus. Ich habe seit 3 Wochen kein einziges Ei mehr! Nein – ich werde keine kaufen. Dann gibt es eben keine. Warum ich keine Eier habe? Ganz einfach: die Hühner mausern alle. Besonders Christina hat es wieder schlimm erwischt. Sie sieht auf wie ein gerupftes Huhn. Sollte mich mal jemand besuchen und die Hühner sehen, so wie sie jetzt aussehen, der denkt bestimmt ich halte die in Käfigen oder so… oder zeigt mich gleich wegen schlechter Tierhaltung an :o

christina20111113_2650 christina20111113_2619
Besonders Christina sieht gerade richtig schlimm aus

Jemand, der nicht weiß, dass Hühner in der Mauser einfach scheiße aussehen – der kann schon einen Schreck bei diesem Anblick bekommen… Die einzigen, die schon ziemlich fertig mit der Mauser sind, sind Barti und Penelope. Bei Penny bin ich mir nicht so ganz sicher, denn am Schwanz scheinen mir doch noch Federn zu fehlen. Aber zumindest Barti erstrahlt schon in neuem Glanz. Eier legen will aber auch sie zur Zeit noch nicht. Egal – sollen sie sich ruhig noch ein wenig ausruhen. Ich kann auch was anderes essen.

barti20111113_2645 penny20111113_2610
Barti und Penelope sind schon fast mit der Mauser durch

Küken 6 Wochen alt

Leider ist es nun eindeutig: das ehemals gelbe Küken ist ein Hahn. So ein Ärger. Wahrscheinlich werde ich ihn dann wohl nicht behalten können. Zum einen habe ich ja bereits einen tollen Hahn und ich weiß nicht, ob die beiden sich verstehen. Zum anderen werde ich bei 2 Hähnen wohl Ärger mit meiner nervigen Nachbarin bekommen. Die regt sich schon auch, wenn die Hennen mal zu laut sind. Das ist wirklich schaden, denn der kleine Kerl ist ein richtiger Sonnenschein. Auch seine Schwester ist total lieb. Und beide sind handzahm. Im Moment sind sie aber keine besondere Schönheit. In diesem Alter sehen Küken immer eine wenig zerrupft aus. Keine Küken mehr und noch keine Hühner… irgendwie nur ein kleiner wandelnder Federhaufen. Aber ich finde sie trotzdem süß. Zumindest scheinen beide sehr klein zu bleiben. Wenn also noch jemand einen hübschen und freundlichen Zwerghahn suchen sollte… bitte bei mir melden… Denn hübsch wird er garantiert – das kann man bereits jetzt gut erkennen. Hier die neusten Fotos:

Küken 5 Wochen alt

Meine beiden Küken sind nun 5 Wochen alt und sie entwickeln sich rasend schnell. Beide scheinen eine sehr schöne Färbung zu bekommen. Ich bin total gespannt wie sie fertig aussehen. Inzwischen schlafen sie entweder auf einer der Stangen im Hühnerhaus oder im Legenest – mal so mal so. Tagsüber laufen sie im großen Auslauf und in der Voliere mit den anderen Hühnern zusammen rum. Ab und an werden sie zwar mal von den großen gescheucht, aber es passiert ihnen nichts. Dazu sind sie zu flink.

Hier die neuesten Fotos von heute:

Udine und Küken auf der Stange

Scheinbar wollen die kleinen Küken und ihre Mama nicht mehr in dem Käfig am Stallboden schlafen. Gestern Abend saßen sie zum ersten Mal im Stall auf eine der kleinen Stangen an der Seite. Niedlich zu sehen, wie Udine schützend ihre Flügel über die Küken ausbreitet. Ach ja – die werden ja so schnell erwachsen…

udine_20110808_2177

Küken zum ersten Mal auf den Stangen

Heute abend habe ich wie jeden Tag Udine und ihre Küken wieder aus dem Auslauf geholt. Ich brauche dazu nur die Tür öffnen – rein gehen sie ja inzwischen von alleine. Meistens picken sie noch ein wenig in der Voliere rum und verschwinden dann in ihrem Käfig im Stall. Heute nicht. Heute ist Udine auf die Stangen in der Voliere gesprungen und hat ihre Küken gerufen. Als würde sie sagen: schaut mal, hier kann man rauf klettern. Die kleinen sind auch ruck zuck hinterher.

kueken_20110806_2132
Ruck zuck flattern sie von einer Stange zur nächsten

Erstaunlich wie hoch die fliegen können! Erst einmal waren sie wohl ziemlich stolz so weit oben zu sitzen und schauten sich neugierig um.

kueken_20110806_2130 kueken_20110806_2144
Die Küken sitzen stolz auf der obersten Stange

Doch dann kam schnell die Frage auf: Mist – wie kommt man denn hier wieder runter???

kueken_20110806_2148 kueken_20110806_2134
Ganz schön hoch hier und der Stall ist ja soooo weit weg…

Sie machten lange Hälse – peilten – und dann: schwubs – flogen einfach rüber. Das finde ich ziemlich mutig! Udine staunte auch nicht schlecht, als sie plötzlich alleine da oben saß.

kueken_20110806_2149
Kurz den Stall angepeilt – und weg sind’se!

kueken_20110806_2151 kueken_20110806_2154
Udine fliegt schnell hinterher und dann marschieren alle von alleine in den Käfig

Sie ist dann auch gleich hinterher und sie verschwanden piepsend in ihren Käfig. Nun bin ich echt gespannt wann sie sich das erste Mal auf die großen Stangen zu den anderen Hühnern trauen. Das geht alles so schnell… und schon sind sie erwachsen.

Küken 3 1/2 Wochen alt

Meine Küken sind nun knapp 4 Wochen alt und schon richtig groß geworden. Glucke Udine macht das immer noch ganz toll. Morgens bringe ich dir 3 nun immer in den separaten Auslauf und hole sie dann gegen Abend wieder rein. Raus werden sie von mir getragen. Rein schaffen sie es seit ein paar Tagen nun auch schon alleine. Sie flitzen dann regelrecht in ihren kleinen Übernachtungskäfig. Da bekommen sie dann von mir noch ein paar Leckereien bis es heißt: Licht aus und schlafen. Hier die neuesten Fotos:

kueken_knapp_4_wochen_alt_20110803_2090

kueken_knapp_4_wochen_alt_20110803_2098 kueken_knapp_4_wochen_alt_20110803_2099

Küken im Wald

Ich habe nun ja ein paar Tage lang nix geschrieben – irgendwie komme ich nicht dazu. Nun aber. Meine Küken entwickeln sich prächtig. Inzwischen sind sie nur noch nachts in dem Käfig im Stall. Morgens bringe ich sie mit Udine in den abgetrennten Auslauf im Wald. Da scheinen sie sich sehr wohl zu fühlen und scharren und picken fleißig rum. Heute habe ich deswegen mal wieder ein kleines Video gedreht.

Kükenkäfig in der Voliere

kuekenkaefig_20110712_1311Ich habe lange überlegt: wohin mit den Küken? Sie können ja nicht den ganzen Tag im dunklen Stall verbringen. Aber in den Auslauf will ich sie auch noch nicht lassen. Zum einen finde ich sie dafür noch ein wenig zu jung und habe Angst, die großen Hühner könnten sie verletzen. Zum anderen ist der Auslauf zwar dicht was große Hühner betrifft – so winzige Küken finden aber immer ein Schlupfloch, durch das sie ausreißen können. Den Stress will ich mir dann doch noch nicht antun.

Heute morgen fiel mir dann wieder ein, dass ich ja 2 von diesen großen Meerschweinchenkäfige habe. Die sind für die kleine Henne und 2 Küken in der ersten Zeit völlig ausreichend. Also habe ich den 2ten Käfig nun in die Voliere gestellt. Darein habe ich Sand aus dem Staubbad, Volierenboden, Streu und Heu getan. So haben sie von allem etwas. Dazu Futter und eine Tränke und als Grünzeug Vogelmiere und Löwenzahn.

Udine hat sofort gescharrt, gepickt und ein Staubbad genommen. Auch den kleinen Küken scheint die neue Umgebung zu gefallen.

kuekenkaefig_20110712_1287 kuekenkaefig_20110712_1306
Udine mit ihren Küken im Außenkäfig

Ich habe auch ein kleines Video dazu gedreht:

Video: Küken fressen zum 1. Mal

Heute morgen konnte ich endlich die beiden Küken beim Futtern beobachten und filmen. Ich machte mir schon Sorgen weil sie bisher nichts gefressen haben. Nun scheint es aber zu schmecken und Mami Udine macht das toll. Das dritte Ei liegt immer noch unter der Glucke und ich glaube nicht, dass da noch was raus kommt. Naja – war einen Versuch wert.

Und weg isses…

Eigentlich dachte ich mir: drehste noch mal ein kleines Filmchen. Küken sind aber scheinbar kamerascheu. Kaum hatte ich das Ding an und in Position – da verschwand das kleine Küken fix unter Mami. Also gibt es nun mal einen echten „Kurzfilm“.

Blog aus dem Wald by Wordpress 4.7.5
204 queries. 0,708 seconds.