:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :) [Startseite]

Kategorie: Baudoku Hühnerhaus

Hühnerhaus selber bauen – ganz einfach. Hier die Anleitung / Dokumentation zum Bau von meinem Hühnerhaus

Regen, Regen und noch mehr Regen…

20130527_1412_legenest_vorhang

… und mir ist sooo langweilig. Schietwetter. Ich denke, ich gehe heute mal in den Hühnerstall und baue den um. Wollte ich schon so lange mal machen.

Update: Ich habe nun im Hühnerstall aufgeräumt. Einige überflüssigen Stangen entfernt, das Kottbrett gereinigt und für die Legenester einen Vorhang gebastelt. Eines meiner Hühner legt sein Ei immer in einer dunklen Ecke unter den Legenestern.

Vielleicht sind ihr die Nester zu hell? Also haben sie nun einen Sichschutz bekommen. Mal schauen, was die Hühner davon halten.

Heute morgen waren schon 2 Eier im Nest. Also scheinen sie es anzunehmen.

Kotwanne gebaut

Da kommt Farbe ins Hühnerhaus :)Meine lieben Hühner haben scheinbar Langeweile – oder sind einfach manchmal ein bissel doof. Auf jeden Fall scharren sie auf dem frisch gereinigten Kotbrett gern rum – und schon ist wieder der größte Teil unten…

Also habe ich nun umgebaut. Ich habe vorne einen Balken angebracht und das ganze Kotbrett mit einer alten Wachs-Tischdecke ausgelegt. So entsteht eine Art Wanne und das Streu bleibt dort, wo es hin soll! Netter Nebeneffekt: die Hühner haben eine zusätzliche Stange, die natürlich gleich in Beschlag genommen wird.

Es werde Licht

Die Hühner können nun länger draußen fressenDie Tage werden nun sooo kurz. Und die Hühner gehen dann schon ab 15.00 Uhr auf die Stangen. Das kann ja irgendwie nicht gesund sein – sooo wenig Licht am Tag.

Also habe ich im Auslauf und dem Stall nun eine Lichtleiste angebracht.Normale Neonröhren soll man für Geflügel nicht nehmen. Hühner sehen anders als wir und nehmen dieses Licht als extremes Flackern wahr. Und das kann einen schon ziemlich kirre machen. Also habe ich die teuren Leuchten mit EVG (Elektronisches VorschaltGerät) gekauft. Dadurch brennt das Licht mit Gleichstrom und ist somit absolut flimmerfrei.

weiterlesen… »

Hühnerspielplatz

Holzbalkenkonstruktion als HühnerspielplatzDer Winter steht vor der Tür – auch wenn es zur Zeit nicht danach ausschaut. Die Voliere ist ja inzwischen überdacht. Aber wenn der erste Schnee kommt, dann haben die Hühner nicht mehr viel zum Scharren und rumlaufen. Also habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich verhindern kann, dass es den Hühnern zu langweilig wird. Außerdem sollen sie sich ja auch bewegen.

Heute war ein strahlend schöner Tag – viel zu schön, um im Büro vor dem PC zu sitzen. Das ist der Vorteil, wenn man selbständig ist – da kann man auch einfach mal einen Nachmittag „schwänzen“ :)

Gertud ist natürlich die erste, die sich trautAlso habe ich heute für die Hühner einen Spielplatz gebaut. Da sie gern „aufstallen“ – also weiter oben auf Balken sitzen, habe ich im Auslauf eine wirre Balkenkonstruktion gebaut. Das Futter habe ich nun so hoch gehängt, dass sie erst auf die Balken klettern müssen wenn sie fressen wollen.

Die Hühner waren während meiner Bauarbeiten im Wald – aber dann wurden sie durch das Geräusch vom Sägen und Bohren wohl neugierig und kamen nach und nach angetrudelt. Sie haben meine Konstruktion sehr skeptisch beäugt.

Mein neuer HühnerspielplatzNaja – dann habe ich geraspelten Käse geholt und auf die Stangen gestreut… und schon waren sie oben :)

Wie immer natürlich meine Gertrud voran. Leider war dann das blöde Akku der Kamera leer – Mist! Also gibt es nur 3 Bildchen… später mehr.

Hühnervoliere überdacht

Die Voliere ist endlich übderdacht. Sind zwar 2 verschiedene Dachfarben - aber was solls. Den Hühnern ist es egal.Heute habe ich mich endlich mal aufgerafft und die Voliere der Hühner überdacht. Uuuups – das reimt sich ja (dabei hasse ich Reime…). Wie auch immer – es war ein ziemliches Stück Arbeit. Da die Voliere ja komplett verdrahtet ist, komme ich von oben nicht dran. Also erst Dach bauen und dann irgendwie oben drauf schieben und von unten befestigen.

Die Hühner wuselten die ganze Zeit zwischen meinen Füßen rum und fragten sich, was ich da so mache. Beim nächsten Regen werden sie es kapieren. Nächste Woche werde ich noch Rindenmulch holen und den Boden neu einstreuen. Endlich Schluß mit dem Matsch im Hühnerauslauf – klasse!

Das Vordach muss noch stabilisiert werden. Und die überstehenden Hölzer abgesägt. Da heute Feiertag ist, habe ich es auf morgen verschoben – wegen Nachbarn und Krach und so….

Volieren lasiert

Die Dachlattenkonstruktion ist nun mit Lasur behandeltEs geht auf den Winter zu. Damit meine Voliere länger hält, habe ich die Dachlatten nun lasiert. Das ist mit einem Pinsel ja etwas schwierig, weil außen Drahtgitter ist. Darum habe ich mir das Wagner W 550 Feinsprühsystem gegönnt. Damit ging es super einfach und schnell. Die Voliere schaut nun auch besser aus – finde ich jedenfalls.

Der Vorderteil der Wachtelvoliere mit LasurDen vorderen Teil der Wachtelvoliere habe ich auch gleich mit behandelt. Ich möchte eigentlich die ganze Voliere lasieren. Allerdings weiß ich noch nicht so recht, wie das gehen soll. Schließlich sind die Wachteln darin – und das Zeugs riecht nicht sehr gesund… Mit dem Wagner-Gerät kann man zwar sehr zielgenau sprühen. Und es geht auch eigentlich nix daneben. Einen leichten Nebel gibt es aber trotzdem…

Neuer Futterspender

Neuer FutterspenderIch brauche meinen bisherigen Futterspender nun für die Wachteln, weil der unten flacher ist. Also habe ich für die großen einen neuen gekauft. Der ist quietsche Gelb. Ausserdem ist die Rinne höher – da können sie nicht so viel mit rumsauen…

Ich finde ihn klasse und die Hühner scheinen ihn auch zu mögen.

Voliere ist fertig!

Voliere von aussen - unten ist ein Sichtschutz für Hühner / gegen Hunde und KatzenAm Mittwoch den 18.6. bin ich abends nach dem letzten Habichtangriff sofort in den Baumarkt gefahren und habe mich mit Unmengen von Draht und Latten eingedeckt. Freitag Nacht um 23.00 Uhr war die Voliere fertig! Ich bin mächtig stolz, das alles so schnell und fast alleine geschafft zu haben. Nur bei der Ausrichtung der Grundlatten hatte ich die Hilfe meiner Schwester – das ging wirklich nicht alleine. Der Rest ist meine Eigenarbeit. Eine große Hilfe dabei war mein neuer Akku-Tacker von Bosch :)

weiterlesen… »

Nistkasten vom Sperrmüll

Kaninchenstall als NistkastenGestern entdeckte meine Schwester auf dem Weg zu mir auf dem Sperrmüll einen alten Kaninchenstall. Inzwischen auch schon auf Hühner „geprägt“ fragte sie, ob ich den nicht brauchen kann.

Na klar! Sofort eingepackt das Ding Lachen

Dann zu Hause ordentlich gereinigt – mit Dampfstrahler abgedampft (von wegen Bakterien und so…) – trocknen lassen – und eingebaut. Das Ding ist super klasse – der Deckel ist schräg (also kann sich kein Huhn drauf setzen) und man kann ihn hochklappen.

Gestern angebaut – Heu rein – heute morgen 3 Eier drin! Scheint zu gefallen! großes Grinsen

PS: musste dafür natürlich mal wieder halben Stall umbauen… Hühnertreppe geht nu direkt vor dem neuen Kasten hoch.

Kaum eingebaut - schon Huhn drin :) Der Deckel lässt sich hochklappen Gestern eingebaut - heute morgen bereits 3 Eier drin - scheint zu gefallen!

Hühnerleiter umgebaut

Vordere HühnerleiterMeine Sitzstangen für die Hühner sind ja sehr hoch.

Die Hühner kommen über die bisherige Leiter zwar gut rauf –
aber beim Runtergehen ist es schon ziemlich steil gewesen. weiterlesen… »

Blog aus dem Wald by Wordpress 4.7.5
119 queries. 0,405 seconds.