Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Bella wie sie leibt und lebt Bella als Eule Bella als Schwan... sieht auch auf dem Rasen irgendwie komisch aus... hey - ich kann fliiiiiiiiegen... naja, fast jedenfalls

Ok – ich gebe ja zu, dass dieser Name nicht wirklich passt. Ehrlich gesagt, ist meine Bella ein ziemlich häßliches Huhn. Ich habe sie gekauft zusammen mit Motte als Araucanerin… ok – sie hat keinen Schwanz… aber wie eine Araucanerin sieht sie ja nun auch nicht gerade aus. Wie ein normales anderes Huhn auch nicht… eigentlich überhaupt nicht wie ein Huhn. Mehr so eine Mischung zwischen Eule und Schwan. Aber: kommt wahre Schönheit nicht sowieso von innen?

Ich jedenfalls liebe die kleine Bella über alles! Sie ist witzig, ungewöhnlich, frech und man muss sie einfach gern haben. Wenn ich sie nicht beachte (da sind ja noch diese lästigen anderen 12, die Aufmerksamkeit wollen), dann zwickt sie mich ständig irgendwo hin: in den Arm, in die Beine… oder sie springt mir auf den Schoß und hackt auf meinem Pulli rum. Wenn ich das Kotbrett reinige, dann läuft sie ständig auf den Stangen rum und ich kann sie kaum rausnehmen. Manchmal springt sie mir dann auch einfach auf die Schultern und schaut mir zu… Wenn sie bei mir auf dem Arm sitzt und mich so fixiert… dann bin ich froh, dass ich eine Brille auf habe. Ich hätte glatt Angst, dass sie mir mal ins Auge hackt. Die Nase hat sie jedenfalls schon getroffen. Ich trage meine Brille deswegen neuerdings nicht mehr nur am am PC, sondern auch im Hühnerstall ;)

Und eine Eigenart hat auch nur sie: sie dreht sich nicht um, wenn sie wissen will, was hinter ihr passiert. Sie dreht nur den Kopf! Irgendwo muss ein verstecktes Eulen-Gen in ihr schlummern.

Ich habe diese kleine jedenfalls gaaaanz tief in mein Herz geschlossen (auch wenn ich sie immer noch häßlich finde) und würde sie für nichts in der Welt wieder her geben. Bella ist einfach einmalig! Und wer weiß: vielleicht wird aus dem „häßlichen Entlein“ ja doch noch ein „Schwan“ – und wenn nicht – auch egal.

————————————

Belle im Glucken-KäfigNachtrag 10.06.2008:
Meine kleine Bella hat sich rein äußerlich nicht mehr viel verändert. Sie bleibt wohl so. Dafür ist sie sehr zahm geworden. Nun ist sie zum ersten Mal gluckig. Also heißt es: ab in den Entgluckungskäfig. Tut mir leid kleine Bella – muss aber sein. Ich hoffe, das Ganze ist in ein paar Tagen erfolgreich überstanden.

————————————

Update 22.02.2009

Bella lebt nicht mehr. Und Schuld ist mein Hund Biene – sie hat sie gejagt und dabei „kaputt gespielt“. Als ich  sie fand, da lebte sie noch. War aber schwer verletzt. Ich habe sie in einen Karton gelegt und erst einmal in’s Gartenhaus gestellt. Und dann überlegt, was ich tue… eine Stunde später hat sie mir diese Entscheidung ab genommen. Sie ist verstorben. Nun mache ich mir natürlich große Vorwürfe – ich hätte besser auf Biene achten müssen. Nun – diese Einsicht kommt zu spät für Bella – aber nicht für die anderen Hühner. Ich habe mit Biene nun ein Training nach dem Prinzip von www.hundewelten.de begonnen. Dazu später mehr.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung