:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :) [Startseite]

Barfen: Meine neue Schatzkiste

Ich habe beschlossen Biene wieder zu barfen. Das steht für eine artgerechte Roh-Fütterung. Ich habe Biene früher schon gebarft und sie liebt es. Irgendwann wurde es mir dann zu viel oder ich einfach zu faul… was hauptsächlich daran lag, dass mein Gefrierschrank zur Hälfte mit Bienes Futter voll war und ich für mich nix mehr einfrieren konnte. Nun habe ich dieses Problem gelöst und mir dabei gleich einen kleinen Traum erfüllt: Ich habe mir eine Gefriertruhe gekauft. Ab sofort bekommt Biene also wieder gesundes Rohfutter. Ich habe das Gefühl, dass sie das Getreide im normalen Trockenfutter nämlich nicht verträgt. Sie bekommt davon Pickelchen und kratzt sich dann dauernd. Ich hoffe, dass wird nun besser.

Hier meine neue Schatzkiste. Und wie man sieht, ist in dieser nun Platz für uns beide ;)

20130516_1171_gefriertruhe

Die Körbe habe ich mit Mülltüten ausgeschlagen, damit nix rauskullert. Sehr praktisch.

Das Futter für Biene bestelle ich wieder bei Tackenberg. Mit denen habe ich das letzte Mal schon sehr gute Erfahrungen gemacht. Und da ich in deren näheren Lieferbereich liege, kostet mich eine Lieferung pauschal nur 2 €.

Heute kam die Lieferung und ich habe gleich für Biene etwas von dem Rindermix aufgetaut. Die Mischung ist echt klasse. Kaum stand der Napf zum Auftauen in der Küche, da saßen auch schon nicht nur der Hund – nein auch die vier Katzen gierig davor. Nun überlege ich also, ob ich die Katzen nicht auch wenigstens zum Teil roh füttere. Heute musste erst einmal sie eine Dose reichen.

Der Rindermix besteht aus Pansen, Maul- und Schlundfleisch. Hier steht es genauer: http://www.tackenberg.de/shop/barf-rohfleisch/fleisch-2kg/Rindermix.html

Und so sieht er aus:

20130516_1167_Rindermix

Geliefert wird in einem großen Beutel. Ich habe den Mix in eine Lock & Lock Dose geschüttet und kann so immer ganz einfach die benötige Menge entnehmen.

Ich habe diesen Mix mit Gemüseflocken und warmen Wasser gemischt und Biene hat den Napf in sekundenschnelle geleert :)


Ich freue mich auf deine Meinung zu diesem Artikel: Artikel kommentieren

3 Kommentare zu “Barfen: Meine neue Schatzkiste”

  1. Himberger / Ulf sagt:

    Und mit dem Eis „barfst“ Du Dich, oder? Hihi!

  2. Elke sagt:

    Hallo, ich denke auch schon des längern darüber nach meinen Hund zu barfen.
    Der Link ist echt toll. Welches Gewicht hat deine Biene? Wieviel gibst du ihr?
    Die Portionsscheiben finde ich toll.
    Hätte noch mehr Fragen :oops:
    Über eine Mail würde ich mich sehr freuen.
    Liebe Grüße Elke

    • dieimwaldlebt sagt:

      Hallo Elke,

      meine Biene wiegt ca. 4kg und bekommt um die 100g am Tag. Kommt immer darauf an, wie viel sie gerannt ist – oder ob sie nur den ganzen Tag in der Sonne rumlag. Da passen die Portionsscheiben natürlich genau. Das lose Futter ist aber auch klasse. Da steht sie total drauf.

Kommentar schreiben

Avatar anzeigen:
Möchtest du, dass bei deinem Kommentar ein Avatar angezeigt wird? Auf Gravatar.com kann man sich mit seiner E-Mail-Adresse einmal registrieren und ein Bild hochladen. Dann erscheint dein Gravatar-Bild hier bei deinem Kommentar. Und auch in vielen weiteren Blogs, die Gravatar unterstützen. Der Avartar wird dann auch bei deinen älteren Kommentaren angezeigt.

Blog aus dem Wald by Wordpress 4.7.11
95 queries. 0,384 seconds.