:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :) [Startseite]

Artikel: Rheinpfalz am Sonntag

waldeslust_shotVor einiger Zeit hat mich die Journalistin Svenja Knüttel von der Rheinpfalz am Sonntag interviewt.

Nun ist der Artikel erschienen und war am Wochenende in der Zeitung. Netterweise hat mir Frau Knüttel den Artikel als PDF zur Verfügung gestellt.

Für alle, die die Zeitung nicht bekommen, ist hier das PDF zum Nachlesen: waldeslust
(Zum Anzeigen bitte den Link anklicken oder rechts auf das Bild)


Ich freue mich auf deine Meinung zu diesem Artikel: Artikel kommentieren

7 Kommentare zu “Artikel: Rheinpfalz am Sonntag”

  1. Marion Kauderer sagt:

    Wie schön von Ihnen zu lesen. Und ich dachte immer nur ich sei so „seltsam“.

  2. Schleiereule sagt:

    Liebe Heike,

    nun habe ich es endlich geschafft, den Artikel hier zu lesen. Er beschreibt Dich sehr gut, finde ich. Gefällt mir wirklich.

    Liebe Grüße
    aus dem Wald in den Wald

    @ Friederike: Du bringst mich zum schmunzeln. Bist Du jetzt Hundefutter und Kaninchenpellets oder bin ich gerade zum Lesen zu dumm?

    • Friederike sagt:

      Es war etwas zweideutig formuliert, zugegeben. ICH werde bezahlt und kann damit den Kaninchenfutter etc bezahlen. ;-) (Mit der deutschen Sprache hab ich es als Journalistin nicht so sehr, sorry. Ähem.
      ;-)

      • Schleiereule sagt:

        Liebe Friederike,

        eine Entschuligung ist hier überhaupt nicht notwendig, denn keiner ist frei von solchen oder ähnlich lustigen Sätzen. Ich auch nicht.

        Ein schönes Wochenende wünscht die Schleiereule

  3. Friederike sagt:

    Gleich gelesen! Wirklich schöner Artikel!

    Liebe Grüße in den Wald!

    • Friederike sagt:

      Mich haben sie übrigens auch grad interviewt, kannste – wenn Du mal gar nicht mehr weißt, was Du tun sollst – ;-) ja mal nachhören bei mir. Scheint im Moment ja sehr in Mode zu sein. Oder ist es tatsächlich immer noch so exotisch, was wir machen? Uns ein bißchen zurückziehen und uns selbst genug sein? Merkwürdig, oder?

      (Mit dem Unterschied, daß ich für sowas bezahlt werde, aber irgendwer muß ja das Hundefutter und die Kaninchenpellets bezahlen, und für Informatik bin leider zu dumm.)

  4. Akaleia sagt:

    Schöner Bericht, liebe Heike, ich habe gerade mal bei dem „Buchhändler meines Vertrauens“ deine Bücher angeschaut – interessant fand ich das Brotbackbuch.
    Ich kann dich gut verstehen in deiner Waldeinsamkeit- dieser Zwangsausstieg – der doch für dich persönlich ein gutes Ende genommen hat.
    HG sendet Dir
    Birgit

Kommentar schreiben

Avatar anzeigen:
Möchtest du, dass bei deinem Kommentar ein Avatar angezeigt wird? Auf Gravatar.com kann man sich mit seiner E-Mail-Adresse einmal registrieren und ein Bild hochladen. Dann erscheint dein Gravatar-Bild hier bei deinem Kommentar. Und auch in vielen weiteren Blogs, die Gravatar unterstützen. Der Avartar wird dann auch bei deinen älteren Kommentaren angezeigt.

Blog aus dem Wald by Wordpress 4.7.13
99 queries. 0,325 seconds.