Der Blog aus dem Wald

:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :)

Seit ich meinen Slow Juicer in meiner Küche stehen habe, da trinke ich täglich einen frisch gepressten Saft. Manchmal auch zweimal. Und eigentlich fast immer aus Gemüse. Es macht mir auch richtig Spaß neue Säfte aus zu probieren. Irgendwie kann man ja eigentlich alles da durchjagen. Ich bin sehr froh, dass ich mich für die teure Variante mit der Keramik-Spirale entschieden habe (⇒ Green-Press-Slow Juicer). Die nimmt nämlich gar keine Farbe an. Nicht von Möhren, nicht von Rote Beete. Und wie ich heute feststellen durfte: Auch nicht von Rotkohl :)

Richtig – ich habe heute mal Rotkohl entsaftet. Warum auch nicht? Die Stücke musste ich relativ klein schneiden, weil sie sich sonst im Einfüll-Rohr verkeilt haben. Ist ein wenig Arbeit, aber der dunkle und tief lila Saft hat mich das schnell vergessen lassen. Ich war auch echt erstaunt wie viel Saft da aus so ein wenig Rotkohl heraus kam. Klasse. 

Zusätzlich habe ich noch einen Apfel mit entsaftet. Einfach weil Apfel und Rotkohl für mich zusammen gehören. Den Apfel habe ich nur vom Stiel getrennt, dann in Stücke geschnitten und so komplett entsaftet. 

Dann kam die Geschmacksprobe – ich bin begeistert. Erstaunlich scharf schmeckt der Saft. Aber nicht unangenehm scharf. Mir hat der Saft richtig gut geschmeckt und ich werde mit Rotkohl noch weiter experimentieren. Rotkohl mit Orange kombiniert könnte ich mir auch sehr lecker vorstellen. Oder mit Zitrone? Auf jeden Fall auch mal mit Stangen-Sellerie. Das ist auch so ein Phänomen: Ich hasse eigentlich den Geschmack von Sellerie. Also den Geschmack von den Knollen. Auch der Stangen-Sellerie riecht verdächtig nach diesem ungeliebten Gemüse. Aber als Saft – da mag ich ihn. Pur habe ich mich zwar noch nicht getraut, aber mit Möhren finde ich ihn sehr lecker.

Aus dem Trester habe ich diesmal übrigens einfach Apfelrotkohl gekocht. Lag ja irgendwie auch nahe. 

Mein Slow Juicer bei Amazon:  Green-Press-Slow Juicer

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

nach oben

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung