:) Ein WebLog aus einem Wald mit DSL-Anschluss :) [Startseite]

Archiv: Donnerstag, 11. Oktober 2018

Xiaomi Redmi Note 5 – Ich liebe mein neues Handy

Ich brauchte ein neues Handy. Mein bisheriges war ein Samsung Note 2, dass nur ein altes Android drauf hatte und von Samsung auch nicht mehr mit neuem beliefert wird. Das ist bei Samsung seit jeher ein Problem: Irgendwann bekommen die Handys einfach kein Update mehr und so laufen die aktuellen Apps nicht mehr. Ich finde das sehr ärgerlich. Seit Jahren – eigentlich seit es Smartphones gibt – bin ich ein Fan von Samsung. Alle meine Handys waren Samsung-Handys. Hauptsächlich wegen der guten Kamera, da ich unterwegs gern mal Fotos schieße. Doch nun reicht es. Ich habe gewechselt. Ich habe mir ein billiges China-Handy gekauft. Und was soll ich sagen – ich bin begeistert!

Wichtig war mir beim Kauf: Vernünftige Kamera und lange Akkulaufzeit. Bei letzterem bleibt eigentlich nur die Wahl: Welches China-Handy nehme ich, denn die üblichen (Samsung und Co) schwächeln alle in Sachen Akku. Jeder findet es normal, dass man täglich sein Handy aufladen muss. Ich finde das nervig, zumal ich mein Handy nur sporadisch nutze. Also mal ein Foto machen, bei Facebook und Whatsapp reinschauen, ein paar Mails schreiben und mal im Internet was nachschauen. Ab und an mal zum Navigieren und was man sonst noch so braucht. Ich hänge nicht den ganzen Tag am Handy – wüsste auch nicht, was ich da machen soll… Aber ich mag auch nicht ohne sein.

So – nun habe ich also tagelang recherchiert, gesucht, gelesen… und es ist dann ein Xiaomi Redmi Note 5 geworden. Es gibt das Handy in zwei Versionen: 3GB Arbeitsspeicher + 32GB Speicher oder 4GB Arbeitsspeicher + 64GB – ich habe mich für die kleiner Variante entschieden. Reicht völlig. Und meine Hörbücher, die Musik, die Fotos habe ich sowieso auf einer externen Speicherkarte. Gekauft habe ich es in blau. War am billigsten und passt zu meinem Auto. Bezahlt habe ich 169,90€, was ich für ein so gutes Handy echt günstig finde.

Damit es geschützt ist, habe ich mir noch eine Hardcover-Hülle und für das Display ein Panzerglas dazu gekauft. Die Hülle schützt das Display und die Kamera, da sie minimal übersteht und so die empfindlichen Teile nicht direkt auf dem Tisch liegen. Außerdem ist sie schön griffig, so dass das Handy besser in der Hand liegt. Das Panzerglas schützt das Display zusätzlich noch gegen Kratzer und ließ sich innerhalb von Sekunden blasenfrei aufbringen. Es passt perfekt.

Es sieht nicht nur schick aus, es macht auch tolle Fotos. Und das beste: Das Akku hält ewig:

   

 

Ja, richtig gelesen: Nach knapp 4 Tagen und 6 Stunden – steht das Akku noch auf 23% !!! :dup:

Bluetooth und GPS lasse ich bei mir immer aus. Ich schalte es nur ein, wenn ich es brauche. Also wenn ich zum Beispiel Hörbuch über den Bluetooth-Kopfhörer hören möchte. Oder das GPS eben dann, wenn ich navigiere. 

Was mir nicht so gefallen hat, das waren die eckigen Symbole. Die Symbole waren nicht freigestellt. Ich weiß: Ist nicht wirklich wichtig… aber ich fand sie einfach nicht schön. Auch dafür gibt es Abhilfe. Ich habe mir den Nova Launcher + Dark Matter Icons installiert. Hier der Vor-/Nachher-Vergleich:

   

Was mich noch begeistert an dem Handy: Es hat einen super Fingerprint-Sensor. Ich kann mit meinem rechten oder linken Zeigefinger ganz einfach das Handy entsperren. Einfach hinten drauf tippen und zack – entsperrt. Das geht so schnell und zuverlässig, dass ich es echt mit dem falschen Finger ausprobiert habe, um zu prüfen, ob es einfach immer geht. Aber nein, es geht nur mit dem jeweilig gespeicherten Finger. Man kann mehrere speichern. Praktisch. Man kann sogar per Fingerprint Fotos auslösen.

Zu den Fotos: Das war mir natürlich wichtig. Und ich bin mit der Qualität sehr zufrieden. Toll ist die doppelte Kamera hinten. Damit kann man richtig freistellen. Macht Spaß. Hier ein paar Fotos, die ich mit dem Handy gemacht habe:

Was ich richtig praktisch finde: Wenn ich bei der Kameraeinstellung anklicke, dass die Koordinaten mit gespeichert werden sollen (was ich besonders bei Landschaftsaufnahmen total praktisch finde), dann schaltes es scheinbar für das Foto GPS ein und anschließend wieder aus. Ich kann GPS also ausgeschaltet lassen (um Akku zu sparen) und habe den GPS-Tracker trotzdem in den Fotos. Kenne ich von keinem anderen Handy so. Man kann auch Panoramen und Markoaufnamen machen. Und super schöne Selfies, die ich hier aber nicht zeigen mag. Außerdem kann man das Bildformat auch auf quadratisch einstellen, was ich sehr gerne benutze. Ich bin mit der Kamera jedenfalls sehr zufrieden.

Zu Größe: Das Handy ist riesig. Nicht breit, aber lang. Erst hatte ich die Befürchtung, dass es mir zu groß ist. Nachdem ich es nun aber ein paar Wochen benutzt habe, finde ich es genau richtig. Man kann super damit lesen, surfen und rumspielen. 

Hier nochmal die Links gesammelt:

 

 

Blog aus dem Wald by Wordpress 4.7.12
99 queries. 0,510 seconds.